News aus dem Verpackungsdruck

Papier, Karton und Tissue im Lebensmittelkontakt: Neue rechtliche Entwicklungen, Produkte und analytische Anforderungen

Vom 03.03. bis 04.03.2021 wird wieder die etablierte PTS Fachtagung „Paper & Board for Food Contact“ stattfinden - diesmal mit zwei Neuerungen. Zum einen wird die Konferenzsprache Englisch sein und zum anderen wird die Veranstaltung als Online-Event angeboten.

>>

Mondi Steinfeld als CO2-neutrale Produktion zertifiziert

Mondi Steinfeld in Deutschland wurde von ClimatePartner, einer Organisation, die Unternehmen bei der Senkung und dem Ausgleich ihrer CO2-Emissionen unterstützt, für seine CO2-neutrale Produktionsprozesse zertifiziert. Diese Zertifizierung wurde Mondi Steinfeld aufgrund der Umstellung auf erneuerbare Energie und der Unterstützung bestimmter Klimaprojekte im Jahr 2020 verliehen.

>>

HD4You: Partner der Verpackungsdrucker

Der Wachstumsmarkt Verpackung und speziell das Faltschachtelsegment sind Teil des Kerngeschäfts der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Hierfür bietet das Unternehmen der Branche ein zukunftsweisendes Produktportfolio, das mit Innovationen konsequent an die Anforderungen und zum Nutzen der Kunden weiterentwickelt wird. Als Partner möchte Heidelberg seine digitalen Plattformen nutzen, um hilfreiche Informationen zu teilen, und auch in einen interaktiven Austausch auf die individuellen Fragen seiner Kunden einzugehen.

>>

Start frei für den Deutschen Verpackungspreis 2021

Vorhang auf für den Deutschen Verpackungspreis 2021. Noch bis zum 15. Mai können Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen ihre Innovationen und besten Lösungen bei der renommiertesten europäischen Leistungsschau rund um die Verpackung einreichen. Der vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. (dvi) organisierte Wettbewerb läuft in 10 Kategorien und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie. Er ist materialübergreifend und offen für Einreichungen aus dem In- und Ausland.

>>

Wellpappe überzeugt mit nachhaltiger und langlebiger Rohstoffbasis

Papierfasern in der Wellpappe können unter Laborbedingungen mindestens 20-mal ohne nennenswerten Qualitätsverlust recycelt werden. Dies bestätigt das bifa Umweltinstitut in seiner aktuellen Studie „Nachhaltiger Papierkreislauf – eine Faktenbasis“, die auf Grundlage zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen im Auftrag des Verbandes Deutscher Papierfabriken e.V. erstellt wurde.

>>

Vision Foods & Packaging produziert mit Rapida 106

Ende vergangenen Jahres nahm Vision Foods & Packaging in Lahore/Pakistan eine Sechsfarben-Rapida 106 mit Lackturm und Auslageverlängerung in Betrieb. Mit der hoch automatisierten Bogenoffsetmaschine im 3b-Format baut das erst vor fünf Jahren gegründete Unternehmen – Teil eines großen lokalen Herstellers im Bereich FMCG – seine Druckkapazitäten deutlich aus. Produziert werden Verpackungen für die Lebensmittel- und Süßwarenindustrie hauptsächlich für die Betriebe der Unternehmensgruppe.

>>

Lösungen für den optimalen Markierungsprozess

Das Elektrotechnikunternehmen Weidmüller präsentierte auf der Hannover Messe Preview seinen Industriedrucker PrintJet CONNECT für höchste Prozess- und Kosteneffizienz mit intelligenter Vernetzung – sowie vollständiger Datendurchgängigkeit. Wenige Wochen vor der Hannover Messe konnten Besucher und Journalisten bei der offiziellen Preview am 03. Februar 2021 einen ersten Vorgeschmack auf wichtige Trend-Themen des Jahres erhalten.

>>

Zuverlässig im Umlauf

Der Pooling-Dienstleister für Mehrwegverpackungen Euro Pool System empfiehlt seinen Kunden jetzt HERMA Haftmaterial als geprüftes Einsatzmaterial für Etiketten. Dank des Haftklebers 62P erfüllen Etiketten für die passende Beschriftung der Mehrwegboxen zwei sich eigentlich widersprechende Eigenschaften besonders gut: in feucht-kühler Umgebung sicher zu haften und sich später rückstandsfrei wieder abwaschen zu lassen.

>>

EU-konforme ColorWorks Etikettierlösungen

Epson präsentiert auf der BioFach 2021 (17. – 19. Februar 2021) seine Lösungen für den Bereich Farbetikettendruck. Ein Fokus der Präsentation des Herstellers liegt dabei auf den Druckern der ColorWorks Serien C3500, C6000 und C7500, deren Etiketten alle konform der EU-Verordnung über Materialien und Gegenstände sind, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

>>

IK: Neue Kennzeichnungs­vorschriften für Getränkebecher sind teure Symbol­politik

Die Bundesregierung hat den Entwurf für neue Kennzeichnungsvorschriften für Einweg-Getränkebecher auf den Weg gebracht. Damit sollen Vorgaben aus der EU-Richtlinie für Einweg-Kunststoffprodukte umgesetzt werden. Nach dem Entwurf sollen Einweg-Getränkebecher aus Kunststoff und beschichtete Papierbecher, die ab 3. Juli 2021 erstmalig in Verkehr gebracht werden, sowohl ein neues Anti-Littering-Piktogramm als auch den schriftlichen Hinweis enthalten, dass der Becher aus Kunststoff besteht beziehungsweise Kunststoff enthält.

>>

Hochleistungsklebstoffe aus Weizenstärke

Plastikverpackungen reduzieren und vermeiden ist langfristig ein wichtiges Ziel von Öffentlichkeit, Politik und Gesetzgebung. Eine Studie1 der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung GVM nennt ein Einsparpotenzial von 825.057 t Kunststoff allein durch den Einsatz von Wellpappenlösungen, was einer Kunststoffverpackungsmenge von 21 Prozent entspricht. Die Marke C&D Corrugating & Paper der Crespel & Deiters Group ist spezialisiert auf Klebstoffkonzepte aus natürlicher Weizenstärke.

>>

Im Kalttransfer schneller und günstiger veredeln

Ob bei Lagerhaltung, Rüstzeiten oder Gutmenge – mehr denn je müssen Druckbetriebe an jeder Stellschraube drehen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Um maximale Kosteneffizienz in der Kalttransfer-Veredelung zu ermöglichen, hat Leonhard Kurz eine neue Kalttransferformulierung entwickelt. Mit dem neuen Kalttransferprodukt KPS SX+ verspricht das Unternehmen eine Allrounderqualität, die den Einsatz mehrerer Produkte für unterschiedliche Veredelungen überflüssig macht.

>>