Druckspiegel - Verpackungsdruck

Immer auf der sicheren Seite

Die mögliche Migration von Stoffen aus Verpackungsmaterialien in Lebensmittel ist ein Thema, das Verbraucher europaweit weiterhin stark beunruhigt. Das ergab jüngst die Studie des Europäischen Verbraucherverbands BEUC mit dem Titel: Unwrapped: What consumers say about safe and sustainable food packaging.1 Teilgenommen hatten daran jeweils 1.000 repräsentative Personen aus elf Ländern. 70 Prozent der Befragten sorgen sich demnach vor den gesundheitlichen Auswirkungen von Chemikalien in Lebensmittelverpackungen.

>>

Pro Carton Awards: Inspiration für junge Verpackungstalente

Beiträge für den Pro Carton Young Designers Award (PCYDA) und den Pro Carton Student Video Award (PCSVA) 2024 können ab jetzt eingereicht werden. Der PCYDA und der PCSVA tragen zur Förderung nachhaltiger Verpackungsinnovationen in ganz Europa bei und würdigen Nachwuchstalente in den Bereichen nachhaltiges Verpackungsdesign und Kurzfilm. Die Teilnahme an beiden Wettbewerben ist kostenlos. Sie möchten Studentinnen und Studenten anregen, sich über die Verpackungsindustrie zu informieren und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit bieten, ihre kreativen Fähigkeiten zu entwickeln.

>>

Südpack gewinnt EFTA-Benelux Flexo Award

Zwei Druckbilder – zwei Auszeichnungen: Beim EFTA-Benelux Flexo Award 2023 konnte Südpack Grootegast gleich zweimal brillieren: In der Kategorie „Flexodruck auf Folie / Breit“ gewann Südpack den Gold-Award. Silber erhielt das angereiste Team in der Kategorie „Flexodruck auf Folie / Medium“. Die Preisübergabe erfolgte im Rahmen eines Galaabends am 9. November im belgischen Antwerpen.

>>

InterPack

Digitalisierung 2023: Alles wurde vernetzt

Neben dem Megatrend Nachhaltigkeit dominierte die Digitalisierung auch in diesem Jahr die Verpackungsindustrie. „Digitale Technologien“ waren dann auch eines der Hot Topics auf der diesjährigen interpack. Vor allem der zunehmende Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) sorgt für völlig neue Möglichkeiten in allen Bereichen der Branche.

>>

„EU-Verpackungsverordnung sorgt für spürbare Investitionszurückhaltung“

Auch der Nahrungsmittelmaschinen- und Verpackungsmaschinenbau bekommt die Folgen der Regulierungsflut aus Brüssel und Berlin unmittelbar zu spüren. Besonders betroffen ist der Verpackungsmaschinenbau dabei von der EU-Verpackungsverordnung. Deren unklare Anforderungen führen inzwischen zu einer spürbaren Verunsicherung im Markt und damit zu Planungsunsicherheit bei Herstellern und Kunden gleichermaßen, so der VDMA.

>>

PackSynergy-Netzwerk wählt neuen Aufsichtsrat

Am 16. November 2023 wählten die Aktionäre der PackSynergy AG im Rahmen des diesjährigen Partner- und Strategie-Meetings ihren Aufsichtsrat und unterstrichen dabei die internationale Ausrichtung des größten europäischen Netzwerks mittelständischer Verpackungshändler.

>>

Verpackungsvariante für E-Commerce

Während eine Produktverpackung im Handel auch als Werbe- und Informationsträger dient, zählen beim Online-Versand vor allem ihre logistischen Eigenschaften. Bosch Power Tools setzt bei seinen Verpackungen von Messgeräten für Heimwerker künftig auf Kanaldifferenzierung. Ergänzend zur Verpackung für den stationären Handel wird für kommende Launches eine versandoptimierte Verpackungslinie entwickelt.

>>

Starkes Line-up auf dem Deutschen Verpackungskongress 2024

Mit einer Keynote der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Steffi Lemke, und einem starken Line-up aus der Branche lädt das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) am 14. März 2024 zum 19. Deutschen Verpackungskongress nach Berlin ein. Unter dem Motto „Verpackung 2024: Europas Zukunft gestalten“ diskutieren Führungskräfte von unter anderen Nestlé, Kellogg’s, Procter & Gamble, Mondelez, Metsä Group, Ikea, R-Cycle und WWF gemeinsam mit Start-Up-Gründern sowie Verantwortlichen und Entscheidern aus der Wertschöpfungskette die Schlüsselthemen der Branche.

>>

Wie lassen sich Produktreste in der Verpackung minimieren?

Wie viele Produktreste finden sich in weggeworfenen Kunststoffverpackungen? Genaue Zahlen, welche Restmengen in den unterschiedlichen Verpackungsarten verbleiben, wurden bislang nicht ausreichend veröffentlicht. Für seine Bachelor-Arbeit analysierte HM-Student Konstantin Schinkel Proben aus einer Sortieranlage des Dualen Systems.

>>

Metsä Board Husum nimmt Erweiterung der Faltschachtelkarton-Kapazität in Betrieb

Das Projekt zur Erweiterung der Produktionskapazität für Faltschachtelkarton in der integrierten Zellstoff- und Kartonfabrik von Metsä Board in Husum, Schweden ist abgeschlossen. Mit der Modernisierung der Kartonmaschine 1 (BM1) wird die jährliche Produktionskapazität von Faltschachtelkarton (FBB) um 200.000 Tonnen auf eine Gesamtkapazität von 600.000 Tonnen erhöht. Damit wird die BM1 in Husum zur größten und modernsten Kartonmaschine in Europa und stärkt die Position von Metsä Board als europäischer Anbieter von Faltschachtelkarton weiter.

>>

Ressourceneffizienz im Verpackungsdruck: Südpack erweitert SPQ auf den Tiefdruck

Sie reduziert den Farb- und Lösemittelverbrauch und optimiert gleichzeitig die Druckqualität: Mit der SPQ-Technologie im Flexodruck ermöglicht Südpack bereits heute CO2-Einsparpotenziale im Verpackungsdruck. Jetzt hat der Hersteller die Einsatzmöglichkeiten für das Druckverfahren erweitert – und bietet auch im Bereich des Tiefdrucks eine hocheffiziente und zugleich ressourcenschonende Alternative.

>>

Reduktion der strategischen Investition und Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien bei MM Kwidzyn

Aufgrund „nicht wettbewerbsfähiger Holzpreise des polnischen Staatsforste-Monopols“ und deutlich reduzierter Marktnachfrage bei Papier- und Kartonprodukten hat Mayr-Melnhof beschlossen, das geplante mehrjährige strategische Investitionsprojekt bei MM Kwidzyn mit Schwerpunkten auf Energie, weiterer Zellstoffintegration und Produktportfolio, welches Ende April 2023 angekündigt wurde, deutlich zu reduzieren. MM Kwidzyn wird stattdessen die Investitionen darauf konzentrieren, seinen bereits hohen Anteil an erneuerbaren Energien von derzeit 69 % noch weiter zu erhöhen.

>>