NEWS

(04.09.2020 / sbr)

Brother setzt auf AR-Lösung von MSM.digital

Um den Corona-bedingten Ausfall von Fachmessen zu kompensieren und einen neuen strategischen Vertriebskanal hervorzubringen, setzt der Elektronik-Hersteller Brother für seine B2B-Sparte (Industrial Printing) nun auf AR-Link von MSM.digital. Die Augmented-Reality (AR)-Lösung erlaubt es, 3D-Modelle der Drucker direkt über die Website via Smartphone in den Raum zu projizieren und so überall erlebbar zu machen.

AR-Link greift auf die nativen AR-Engines der Betriebssysteme von Apple (iOS) und Google (Android) zurück. Das ermöglicht eine realgetreue Grafikleistung. Außerdem wird keine App benötigt, um die Anwendung zu starten. Hersteller können AR-Link auf der eigenen Website einbinden und in all ihren Vertriebskanälen (Print, E-Mail, Produkt-Landingpages und mehr) nutzen. Dies erlaubt nicht nur einen einfachen, direkten und barrierefreien Zugang, sondern auch eine maximale Reichweite.

Von diesen Vorteilen profitiert jetzt auch Brother: Kunden und Interessenten des Unternehmens können an jedem Ort und zu jeder Zeit den AR-3D-Drucker in ihr reales Umfeld einblenden. Sie erhalten dadurch einen Eindruck davon, wie viel platzsparender der neue Drucker ist und wo dieser gegebenenfalls am besten stehen sollte. Mit AR-Link hat Brother somit nicht nur eine smarte Alternative zur Fachmesse gefunden, sondern einen ganz neuen Vertriebskanal geschaffen.

„Dass in diesem Jahr keine Fachmessen stattfinden, ist besonders für Unternehmen aus der B2B-Branche einschneidend, fällt doch der wichtigste Vertriebsweg weg. AR-Link ermöglicht es Brother nun, diese Lücke zu füllen und neue Wege zu gehen, um ihre Produkte ihrer Zielgruppe zu präsentieren“, sagt Camillo Stark (Foto), Head of Business Development & Augmented Reality Specialist bei MSM.digital. „Wir freuen uns daher sehr über die weitere Zusammenarbeit mit Brother.“

„Nach dem Lösungs- und Anbieter-Screening war sowohl die AR-Link-Lösung als auch die Kompetenz des Teams der MSM.digital AR/VR Labs das überzeugendste Gesamtpaket. Nach dem Projekt fühlen wir uns in dieser Entscheidung bekräftigt und freuen uns auf die weiteren Projekte sowie eine gute Zusammenarbeit“, sagt André Albrecht, Sales Area Manager IPM DACH & Marketing bei Brother.