Druckspiegel - News

Damit Kartons länger im Kreislauf bleiben

Sofern die Recyclingprozesse stimmen, lassen sich Logistikkartons und Faltschachteln nicht nur vier bis sieben Mal recyclen, wie bisher angenommen, sondern bis zu 25 Mal. Das hat 2021 eine Studie an der Universität Graz ergeben. Um das Recycling von Karton und Papier zu optimieren, hat Herma deshalb ein neues Sortiment an Haftklebern bzw. entsprechenden Haftverbunden entwickelt. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass daraus produzierte Logistik- und andere Etiketten im Recyclingprozess praktisch keine klebenden Verunreinigungen mehr verursachen. Bereits für fünf Haftverbunde, also für Etikettenmaterialien einschließlich Haftkleber, hat Herma jetzt eine entsprechende Zertifizierung durch die Papiertechnische Stiftung (PTS) erhalten.

>>

Start-up-Power, Best Practice und Marken-Insights auf der Dresdner Verpackungstagung

Rund 200 Teilnehmer aus der gesamten Wertschöpfungskette trafen sich am 1. und 2. Dezember 2022 zur 32. Dresdner Verpackungstagung in der Dreikönigskirche der vorweihnachtlichen Elbmetropole. Im Fokus der Netzwerkplattform standen für eineinhalb Tage und eine Abendveranstaltung Ideen und Möglichkeiten für nachhaltige und kreislauffähige Verpackungen sowie eine Kreislaufwirtschaft der Verpackung. Die Bandbreite reichte von innovativen, faserbasierten Materialien über Technologien und Software bis hin zu Strategien für Unternehmen und Analysen regulatorischer Tätigkeiten.

>>

Neue Epson Labeldrucker für daheim und das Büro

Epson stellt mit seinen LabelWorks LW-C610 und LW-C410 zwei neue, handliche Etikettendrucker für den Einsatz zu Hause und im Büro vor. Beide LabelWorks sind sehr leicht, kompakt und einfach per spezieller App vom Smartphone und vom Tablet-PC aus nutzbar. Sie ergänzen das bereits vorhandene breite Portfolio an Etikettendruckern des Herstellers. Die LabelWorks LW-C610 und LW-C410 sind ab sofort im qualifizierten Fachhandel erhältlich.

>>

Mediahuis Noord Grafisch Bedrijf: Nächster Schritt bei der Modernisierung des Workflows mit EAE V.I.P.

Mediahuis Noord Grafisch Bedrijf, ehemals NDC Mediagroep Grafisch Bedrijf, macht den nächsten Schritt im Modernisierungsprozess des Druckstandortes Leeuwarden, Niederlande. Nach der Investition in ein komplettes Automatisierungspaket von Q.I. Press Controls (QIPC) im Hinblick auf die Druckqualität mit Farbdichte-, Register-, Feucht- und Farbregelung ist es nun an der Schwesterfirma EAE Engineering Automation Electronics (EAE), die Produktionsplanung und Auftragsvorbereitung zu modernisieren.

>>

LMI Technologies führt umweltfreundliche und nachhaltige Produktverpackungen ein

LMI Technologies (LMI), Hersteller von 3D-Scan- und Inspektionslösungen, gibt bekannt, dass seine Produkte ab sofort mit 100 % recycelbaren und biologisch abbaubaren Materialien verpackt und versandt werden. Dadurch werden Einwegschaumstoffe auf Kunststoffbasis und alle anderen Kunststoffmaterialien vollständig aus Verpackungen entfernt. Die Einführung der neuen Eco-Smart-Verpackungen ist bereits im Gange, und das Unternehmen geht davon aus, dass die überwiegende Mehrheit seiner Produkte bis Anfang 2023 auf die neuen Verpackungen umgestellt sein wird.

>>

Epple Druckfarben AG: mit klarer Strategie ins Jahr 2023

Die Epple Druckfarben AG, Neusäß, will ihre Position bei Bogenoffsetfarben dauerhaft sichern: mit einer Neuorganisation, innovativen Produkten und einer klaren Kunden- und Marktausrichtung. Die derzeitige Markt- und Konjunkturlage fördert beim Mittelständler Kreativität und Mut – und einen Branchenappell des Vorstands zu Tage.

>>

BST TubeScan XL: 100% Inspektion für Druck- und Schneidemaschinen bis 1700 mm

Das erfolgreiche Inspektionssystem TubeScan digital strobe gibt es nun auch im XL-Format für Breitbahn-Applikationen auf Druck- und Schneidemaschinen (Slitter): TubeScan XL von BST inspiziert Bahnbreiten zwischen 900 und 1.700 Millimetern zu 100 Prozent und findet bei hohen Bahngeschwindigkeiten selbst feine Druckfehler wie Spritzer, Registerabweichungen oder Farbveränderungen. Das führt zu weniger Makulatur bei Druckprozessen und wirkungsvoller Qualitätssicherung am Slitter. Dank seines kompakten Montagerahmens aus Aluminiumstrangpressprofilen lässt sich TubeScan XL einfach in neue und bestehende Maschinen integrieren.

>>

Uwe Reimold vertritt H+H ab sofort in fünf weiteren Bundesländern

Nach jahrelanger vertrauensvoller Zusammenarbeit zwischen der H+H GmbH & Co. KG und Uwe Reimold in den Gebieten Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, wird nun die Zusammenarbeit auf die Vertriebsgebiete Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und den Großraum Berlin erweitert. Dies beinhaltet den Vertrieb von Falzmaschinen und Ersatzteilen. Die kaufmännische Auftragsabwicklung verbbleibt weiterhin bei H+H.

>>

Spektakuläres Fotobuch deutscher Fotografin – produziert mit Inkjet- und Tonertechnologie von Fujifilm

Gisela Schäper ist eine erfolgreiche freischaffende Fotografin und Grafikdesignerin aus Münster. Im Rahmen eines zehnjährigen Projekts fotografierte sie Motive in dämmrigen Burgen, Schlössern und Kellern. Sie erhielt eine staatliche Förderung und plante eine Einzelausstellung ihrer umfassenden Sammlung unter dem Titel „Schlossgeflüster“. Ein hochwertiges Fotobuch mit den Fotografien der Ausstellung sollten diese begleiten.

>>

Gefahrenwarnsoftware von GSE: Sicherere Arbeitsweise mit Verpackungsdruckfarben

GSE Dispensing stellt ein Softwaremodul zur Rückverfolgung und Kennzeichnung gefährlicher Chemikalien in Druckfarbenkomponenten von Schmuckfarben vor und fördert damit ein sichereres Arbeitsumfeld für Etiketten- und Verpackungshersteller. Die GSE-Software für den Druck von Gefahrensymbolen löst das Problem des Nachverfolgens und Kommunizierens des gelegentlichen Vorhandenseins gefährlicher Chemikalien in speziellen Markenfarben, die durch das Zusammenmischen von „Basiskomponenten“ von Druckfarben, Lacken und Zusatzstoffen hergestellt werden.

>>

Papierindustrie befürchtet Kurzarbeit wegen hoher Energiekosten

54,3 Prozent der deutschen Papierfabriken halten in absehbarer Zeit Kurzarbeit für möglich. Das hat eine Mitgliederbefragung des Branchenverbandes Die Papierindustrie ergeben. „Viele Unternehmen können die explodierenden Energiekosten nicht mehr an die Kunden weitergeben, ihnen bleibt im Zweifel nur noch die Drosselung der Produktion“, erklärte der Präsident des Verbandes, Winfried Schaur. Seit Mai verzeichne die Branche einen Produktionsrückgang von 12,5 Prozent.

>>

Beatrix Praeceptor ist designierte CEO von Greiner Packaging

Mit 1. Mai 2023 wird Beatrix Praeceptor die Leitung der Greiner Packaging International GmbH übernehmen. Sie folgt damit auf Manfred Stanek, der mit 01.01.2023 in den Vorstand der Greiner AG wechseln und bis zum Eintritt Praeceptors noch eine Doppelrolle innehaben wird. Praeceptor (55) ist derzeit als Chief Procurement Officer bei der Mondi Group tätig und bringt sowohl internationale Branchenkenntnisse als auch Führungserfahrung mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit mit.

>>