3D Druck News

Online-CNC-Bearbeitung nun auch in Edelstahl 316

Mit einer Innovation bedient Weerg die Bedürfnisse der umfangreichen Welt der Mechanik: durch die Erweiterung des Bearbeitungssortiments mit der Einführung von Edelstahl 316. Dabei handelt es sich um einen der vielseitigsten und gefragtesten Werkstoffe. Für das rostfreie Metall hat das Unternehmen, das vollständig in Italien hergestellte CNC-Bearbeitungen und 3D-Druckdienstleistungen online anbietet, eine exklusive Produktionslinie an seinem Hauptsitz in Gardigiano in der Nähe von Venedig eingerichtet.

>>

Taktilesdesign digitalisiert Standard für haptische Oberflächen für Blinde

In Zusammenarbeit mit Eric Bahr und den Experten in der Blindenarbeit im Landesförderzentrum Sehen in Schleswig entwickelte Taktilesdesign haptische 3D-Oberflächen für die Grundfarben in Form vom neuen Taktilen Farbkompass.

>>

3D-Druck: Nachbearbeitung mit Lukas-Werkzeugen

Der 3D-Druck, auch additive Fertigung genannt, hat bereits in vielen Bereichen und Branchen der Industrie Einzug gehalten und entwickelt sich stetig weiter. Das Verfahren gibt Unternehmen und Entwicklern die Freiheit, Formen zu kreieren, die mit konventionellen Fertigungsmethoden niemals hätten hergestellt werden können. Beim Bau von Anschauungs- und Funktionsprototypen, Klein- und Mittelserien und auch zunehmend in der umfangreichen Serienfertigung überzeugt das innovative Herstellungsverfahren mit Vorteilen, die mit anderen, konventionellen Fertigungstechnologien nur selten erreicht werden können.

>>

„Fusion Factory“ am Fraunhofer IFAM Dresden in Betrieb genommen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat eine neue Anlage zur Stärkung seiner Kompetenz als Partner für additive Fertigung in Betrieb genommen. Die Fusion Factory der Firma Xerion Berlin Laboratories ist eine kompakte Fertigungslinie zur additiven Herstellung von metallischen und keramischen Bauteilen. Sie wurde von Xerion mit wissenschaftlicher Unterstützung des Fraunhofer IFAM Dresden entwickelt und zur Marktreife geführt.

>>

Siemens launcht Solid Edge 2021

Siemens Digital Industries Software präsentiert eine neue Version der 3D-CAD-Software Solid Edge 2021. Diese umfasst Erweiterungen im Bereich Subdivision-Modeling und verbesserte Reverse-Engineering-Funktionalitäten mit neuer Abweichungsanalyse. Außerdem bietet sie eine neue adaptive, AI-gesteuerte Benutzeroberfläche zur Vorhersage der nächsten Konstruktionsschritte und eine nahtlose Integration in 3dfind.it, einer intelligenten Suchmaschine für 3D-Modelle, die von Cadenas unterstützt wird. So kann bereits in der Vorentwurfsphase wertvolle Zeit gespart werden.

>>

3D-gedruckte Prototypen: Von der Idee zum fertigen Produkt

Ein automatischer Desinfektionsspender aus dem 3D-Drucker, ein smarter Knopf, der gleichzeitig als Datenspeicher dient, ein modularer Kameraschlitten und ein Spiegel mit Computerfunktionalität – diese vielseitigen Projekte entstanden in der „Digital Prototyping Academy“ – einer kostenfreien Webseminarreihe. Der Workshop zum Thema „Computational Design + Additive Manufacturing“ wurde im Rahmen des Projektes Emscher-Lippe hoch 4 durchgeführt, das die Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen in der Region fördert.

>>

Ricoh präsentiert Webinar mit virtuellem Rundgang

Im Rahmen eines speziellen Webinars von Ricoh haben innovative Hersteller aus ganz Europa diesen Monat die Möglichkeit, wertvolle Einblicke in die Vorteile des 3D-Drucks zu erhalten.

>>

Weerg industrialisiert PA11 3D-Druck

Festigkeit, Elastizität und Umweltverträglichkeit. Das sind die Pluspunkte, die Polyamid 11, besser bekannt als PA11, auszeichnen. Das Material ist ab jetzt ein voll integrierter Bestandteil von Weergs 3D-druckbaren Materialien mit HP Multi Jet Fusion 5210 Technologie.

>>

3D-Druck in höchster Qualität dank Jenoptik und Hofbauer

Bei der Fertigung von hochstabilen Mechanikteilen werden Maß-Toleranzen von 0,1 bis 0,01 mm gefordert. Beim Direct Metal Laser Sintering (DMLS) oder Selektiv Laser Melting (SLM) geht es darum, Effizienz und Genauigkeit zu steigern, um die Produktion wirtschaftlich zu machen.

>>

Schallschutz auf Pilzbasis aus dem 3D-Drucker

Um die Akustik in Räumen zu verbessern, kommen heute meist konventionelle Materialien wie Polyesterschäume oder Verbundstoffe auf Mineralfaserbasis zum Einsatz. Das Fraunhofer UMSICHT forscht im Projekt „FungiFacturing“ an biobasierten Alternativen: Schallabsorbern, die auf Basis von Pilzmyzel hergestellt werden und sich aus pflanzlichen Reststoffen nähren.

>>

In-Mold Decoration von Haushaltsgeräten

Das Know-how aus vier Industrien nutzen, um Innovation im Bereich Haushaltsgeräte voranzutreiben: Das war das Ziel, als der Schweizer Küchenspezialist V-ZUG AG drei Unternehmen für ein gemeinsames Projekt ins Boot holte. Mit dabei waren die Fürther Beschichtungsspezialisten von Leonhard Kurz, die Spritzguss-Experten der Schweizer A. & J. Stöckli AG und die Münchner Maschinenbauer von KraussMaffei.

>>

3D-Scanner im Smartphone-Format: Bayern Kapital beteiligt sich an Scoobe3D

Bayern Kapital beteiligt sich mit seinem Innovationsfonds EFRE im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde im insgesamt hohen sechsstelligen Bereich an Scoobe3D aus Augsburg. Co-Investoren sind zwei erfahrene Business Angels. Das Hightech-Start-Up hat einen hochpräzisen 3D-Scanner im handlichen und einfach zu bedienenden Format eines Smartphones entwickelt. Der Scoobe3D-Scanner erstellt professionelle 3D-Scans von Gegenständen, selbst wenn deren Oberflächen reflektieren. Die Finanzierungsrunde wurde über das BayStartUP-Investoren-Netzwerk arrangiert.

>>