NEWS

6. Packaging Inspiration Forum


Die PrintCity Allianz kündigt das 6. Packaging Inspiration Forum für den Herbst 2019 an. Dabei werden Konzepte zu nachhaltigen Premiumverpackungen im Mittelpunkt stehen. Wegen der permanent steigenden Nachfrage wird neben der traditionellen Veranstaltung in Hamburg ein zweiter Termin in Stuttgart angeboten.


Nachhaltigkeit & hochwertige Verpackungen

Das zentrale Thema wird dabei sein, wie der Anspruch von Premium Verpackungen mit Umweltaspekten in Einklang gebracht werden kann. Das beginnt bei der Auswahl nachhaltiger, recyclefähiger Materialien und reicht über intelligente Konstruktionen bis hin zu effizienter Energie- und CO2-bewusster Produktion und Veredelung.

Zu diesem Thema wurde auch ein neues umfassendes Projekt aufgesetzt, das diese Aspekte exemplarisch zeigt. Dabei kommen sowohl digitale als auch konventionelle Druck-, Veredelungs- und Produktionstechnologien sowie deren Kombination zum Einsatz.

Das Projekt besteht aus mehreren Stufen und wird sich bis zur drupa und interpack 2020 hin erstrecken. Erste Muster wird es zur FachPack 2019 in Nürnberg geben.

Veranstaltungen in Hamburg und Stuttgart

Wegen des hohen und stetig steigenden Interesses wird das Packaging Inspiration Forum 2019 an zwei Orten und Terminen angeboten. Dabei fiel die Wahl auf Stuttgart, um damit nicht nur Besucher aus dem Mittel- und Süddeutschen Raum sondern auch aus Österreich und der Schweiz besser zu erreichen.

"Aus der Vergangenheit wissen wir, dass eine ganze Reihe von Interessenten wegen anderer Verpflichtungen nicht teilnehmen konnten. Die beiden Veranstaltungen werden inhaltlich gleich sein, so dass nun zwei Termine zur Auswahl stehen", führt Rainer Kuhn, Geschäftsführer der Allianz, weiter aus.

Die Veranstaltungen werden am 28./29. Oktober in Hamburg im Grand Elysée Hotel und am 25./26. November in Stuttgart im Steigenberger Graf Zeppelin Hotel stattfinden.

Interessenten können sich unter info@printcity.de auf den Verteiler für den Newsletter setzen lassen.

Bildquelle: Metsä Board

sbr / 21.01.2019