NEWS

Fujifilm kündigt XMF-Erweiterung an


Die Aufnahme der Software tilia Griffin für das automatische Layouten von Großformatdrucken soll Druckdienstleistern Effizienzverbesserungen bieten.


Fujifilm hat heute die Aufnahme des Produkts tilia Griffin von Tilia Labs für das automatische Layouten von Großformatdrucken in seine XMF Workflow Suite bekanntgegeben. Die Software tilia Griffin verselbständigt das Layouten verschiedener Aufträge auf einem einzigen Bogen, um dadurch die bedruckte Fläche zu maximieren und die Makulatur des Bedruckstoffs nach dem Schneiden zu minimieren. Viele Großformatdruckereien verwenden für diesen Prozess immer noch Adobe Illustrator oder ähnliche Programme. Tilia Griffin berechnet schnell die optimale Ausnutzung des Bedruckstoffs und spart somit Zeit, die für die manuelle Ausarbeitung notwendig gewesen wäre, und auch Material, dessen übermäßiger Bedarf bei einem zeitaufwändigen manuellen Prozess nahezu unvermeidlich ist.

Sagen de Jonge, CEO von Tilia Labs, erklärt: "Design und Workflow von tilia Griffin sind so einfach und intuitiv, dass selbst der unerfahrenste Anwender in kürzester Zeit damit arbeiten kann. Die Software zeichnet sich durch eine moderne, hochreaktive Benutzeroberfläche, eine tolle Optik und ein intuitives Design aus. Zudem ist sie mit nahezu allen Druckmaschinen und Schneidetischen kombinierbar. Jede Druckerei, die Layouts per Hand erstellt und Schwierigkeiten hat, Fristen einzuhalten oder die Substratfläche optimal ausnutzen, wird sofort von der Software profitieren."

Das System sorgt nach Herstellerangaben für eine optimale Verschachtelung einzelner Formen in jeglicher Drehrichtung. Mit Hilfe der starken und schnellen tilia Phoenix Nesting Engine erstellt tilia Griffin (auf Tilia Labs' neuer Aries UI-Plattform basierend) formwahrende, eng verschachtelte Layouts und minimiert dadurch die Makulatur des Bedruckstoffs und damit verbundene Kosten und erhöht den Durchsatz. Was früher Stunden dauern konnte, ergibt sich nun innerhalb von Minuten: die kostengünstigste Art, Aufträge optimiert auszugeben.

Dank seiner Schnelligkeit und Reaktivität sowie Features für Barcode-Tracking, Kameraregistrierung, Ösen u. v. m. ist tilia Griffin "die perfekte Rundumlösung für Großformatdruckereien, die ihre Produktionskapazitäten schnell ausbauen möchten".

John Davies, Product Group Manager, Workflow, Fujifilm Europe, fasst zusammen: "Diese Ankündigung unterstreicht Fujifilms Engagement für die Bereitstellung von führenden Lösungen im Bereich Großformatdruck und bietet unseren vielen Breitformat-Kunden eine Möglichkeit, ihre Effizienz und Profitabilität noch weiter zu steigern. Wir haben tilia Griffin, das zum Kauf oder als laufendes Abonnement erhältlich ist, einer Auswahl unserer Großformat-Partner demonstriert und von allen haben wir positive Rückmeldungen über die bemerkenswert leichte Anwendung sowie die Effizienz und Genauigkeit des Programms erhalten. Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit Tilia Labs ein Tool anbieten können, das unser umfassendes Angebot an Großformatprodukten weiter ausbaut, und wir möchten alle in diesem Bereich tätigen Druckdienstleister dazu anregen, die mit diesem System möglichen Einsparungen genau zu analysieren."

sbr / 14.11.2017