NEWS

Neue Absatzmärkte für Druckdienstleister


Vom 8. bis zum 12. Mai präsentiert Ricoh auf der Fespa in Hamburg ein Portfolio an kreativen Lösungen, die Druckdienstleistern helfen sollen, neue Marktfelder zu erschließen.


Das Angebot an Großformat- und Flachbettdruckern samt Softwarelösungen sowie Textildrucksysteme von Anajet, einer Tochter des japanischen Unternehmens, wird in Halle B4L am Stand C10 gezeigt. "Wir bieten ein vielseitiges Spektrum an Hardware- und Softwarelösungen, das Druckdienstleister dabei unterstützt, neue Marktpotenziale zu erschließen", so Benoit Chatelard, Vice President, Production Printing, Ricoh Europe. "Wir haben uns zu einem Kommunikationsdienstleister entwickelt, der dem Werbeträgermarkt effiziente Rollen-, Großformat-, Flachbett- und Textildirektdrucker samt passender Software zur Verfügung stellt. Wir wollen Kunden mit unserer Innovationskraft und Kompetenz davon überzeugen, in qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Lösungen zu investieren." 


Ein Highlight wird der zum ersten Mal in Europa ausgestellte 1,65 m breite hybride UV-Rollen- und Flachbettdrucker namens Edi Vutk H-1625 LED sein. Das System druckt mit vier Farben plus Weiß sowie im Singlepass- und Mehrschichtverfahren. Zudem ermöglicht es den Graustufendruck in acht variablen Tröpfchengrößen. Das Drucksystem ist für Leuchtdisplays, Innen- und Außenschilder, Poster, POS, Displays und Messegrafiken gedacht.

 
Ebenfalls präsentiert wird der umweltverträgliche Großformat-Latexdrucker vom Typ Pro L-4160 (Bild), der die von Ricoh selbst entwickelten lösemittelfreien AR-Tinten verarbeitet. Die Modellreihe Pro L-4100 ist mit der neuesten Generation von Piezo-Druckköpfen mit variabler Tröpfchengröße von Ricoh ausgestattet. Sie spritzen Latex-Tintentropfen mit einem Volumen von nur vier Picoliter Größe und geben "langlebige" Druckprodukte für Innen- und Außenanwendungen aus. Ein weiterer Pluspunkt ist nach Herstellerangaben die hohe Umweltverträglichkeit. Das System verbrauche weniger Strom als Konkurrenzprodukte, da die Temperatur der Druckerheizung unter der seiner direkten Mitbewerber liege.
 
Ein weiteres Exponat ist das Großformat-Farb-Multifunktionssystem vom Typ MPC W-2201-SP. Hier haben Anwender die Wahl zwischen Kopier-, Druck- und Scan-Funktionen. Gedruckt wird mit der laut Anbieter äußerst wirtschaftlichen und ökologisch nachhaltigen pigmentbasierten Liquid-Gel-Tintentechnik, und das auf Normalpapier, Fotopapier und Blueback-Medien. 
 
Chatelard kommentiert: "Unser Stand auf der Fespa 2017 ist für Druckdienstleister der perfekte Ort, um mehr darüber zu erfahren, wie sie in neue Märkte vordringen sowie ihre Reichweite, ihren Ruf und ihre Rentabilität steigern können. Wir sind stolz darauf, dass die ausgestellten Systeme mit ihrer niedrigeren Drucktemperatur und dem geringeren Stromverbrauch ein nachhaltigeres Produktionskonzept fördern."
 
Darüber hinaus will das Unternehmen in seinem Software-Studio die SAAS-Lösung "Marcom-Central" für Web-to-Print und die Marketing-Asset-Management-Lösung vorführen sowie den menügesteuerten Großformat-Workflow von Colorgate.

 

saj / 15.03.2017