Druckspiegel - Branchennews

Produkte von Gallus sollen bis Ende 2022 klimaneutral sein

Gallus Ferd. Rüesch AG gab das richtungsweisende Versprechen bekannt, dass seine Produkte bis Ende 2022 klimaneutral sein werden. Nach der Zertifizierung wird das Unternehmen nach eigener Aussage wohl zu den ersten Herstellern von Schmalbahn-Druckmaschinen gehören, die diesen wichtigen Meilenstein erreichen.

>>

Robert Habeck besucht Verpackungspark in Plößberg

Der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz besuchte die Liebensteiner Kartonagenwerk GmbH und das Progroup-Wellpappformatwerk PW09 in Plößberg. Er nutzte die Gelegenheit, um sich einen persönlichen Eindruck vom Geschäftsmodell des Verpackungsparks zu verschaffen.

>>

Erfolgreiche Kooperation: IWK und Wipotec

IWK Verpackungstechnik GmbH aus Stutensee bei Karlsruhe ist bekannt für Lösungen im Bereich der Verpackung von Pharma- und Kosmetikprodukten. Hierbei handelt es sich um Tubenfüll- und Kartoniermaschinen sowie vollständige Verpackungslinien. Die hohe Innovationskraft des Unternehmens zeigt sich nicht zuletzt an der beträchtlichen Zahl von Patenten in Schlüsseltechnologien. Ebenso beispielhaft gelöst ist die Integration von Wägetechnik in den eigenen Maschinen. Sie ist entscheidend für die Qualitätssicherung der auf den Systemen hergestellten Produkte und die Anlagenproduktivität insgesamt. In allen Systemen von IWK kommt dafür Wägetechnik von Wipotec aus Kaiserslautern zum Einsatz.

>>

Miraclon ernennt Deana Conyard zur Direktorin für Produktmarketing

Miraclon freut sich, die Ernennung von Deana Conyard zur neuen Direktorin für Produktmarketing bekannt zu geben. In dieser Position übernimmt sie die Leitung des Produktmarketing-Teams und der weltweiten Aktivitäten. Deana verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Druckindustrie und einen reichen Erfahrungsschatz in der Entwicklung von ROI und Produktvorteilen für Kunden sowie in der Planung der Markteinführung von B2B-Technologielösungen, einschließlich Hardware, Software, Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen.

>>

Ranpak erweitert automatisiertes Verpackungsportfolio

Ranpak Holdings Corp., weltweiter Anbieter von umweltverträglichen papierbasierten Verpackungslösungen für E-Commerce und industrielle Lieferketten, hat die weltweite Markteinführung seiner Anlage Flap’it!™ zum automatischen Verpacken einer Vielzahl unterschiedlicher Kleinprodukte bekanntgegeben. Flap’it! stellt automatisch die richtige Höhe der Verpackung ein und fixiert das Produkt durch Innenlaschen und gepolsterte Ecken. Damit verbessert sich der Schutz des verpackten Inhalts und Transportschäden werden weitestgehend vermieden, so dass die Kosten sinken und weniger Produkt-Rücksendungen zu bearbeiten sind.

>>

Immer noch weniger Arbeitsunfälle als vor Corona

Im Jahr 2021 kam es zu gut 51.000 meldepflichtigen Arbeitsunfällen in den Branchen der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM). Das sind mehr als im ersten Pandemiejahr 2020, aber deutlich weniger als 2019 - vor Corona. Das gleiche Bild zeigt sich bei den Wegeunfällen. Mit gut 11.000 Unfällen auf dem Arbeitsweg ereigneten sich wieder mehr Unfälle als im Vorjahr, aber immer noch weniger als vor Corona. Das geht aus dem Jahresbericht 2021 hervor, den die BG ETEM am Donnerstag veröffentlicht hat.

>>

Mitsubishi HiTec Paper mit Preiserhöhung

Der Bielefelder Spezialpapierhersteller Mitsubishi HiTec Paper sieht sich aufgrund erneuter Kostensteigerungen in den Bereichen Chemie, Energie, Fracht und Zellstoff zu einer weiteren Preiserhöhung gezwungen. Für Lieferungen ab dem 1. September 2022 steigen die Preise für das gesamte Sortiment an gestrichenen Spezialpapieren (Thermoscript®, Jetscript®, Giroform®, Supercote®, Barricote®) weltweit um bis zu 15 %.

>>

Grafisches Centrum Cuno verstärkt Führungsteam

In die Geschäftsführung des Grafischen Centrums Cuno GmbH&Co KG (GCC) ist zum 1. August 2022 Herr Thomas Keim (55) eingetreten. Keim wird gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Manfred Cuno sowie Geschäftsführer Christoph Kreiser die gesamte GCC-Unternehmensgruppe leiten.

>>

K

Bobst auf der K 2022

Mit zwei Open House-Events, die bei Bobst gleichzeitig stattfinden, gibt das Unternehmen noch mehr Interessenten die Möglichkeit, seine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Technik aus erster Hand zu sehen. Auf seinem Messestand (Halle 4/A39) auf der K 2022 (19. - 26. Oktober in Düsseldorf) unterstreicht Bobst mit Nachdruck, dass das Unternehmen bereit ist, Nachhaltigkeit in der Verpackungsindustrie Realität werden zu lassen.

>>

Druckindustrie irritiert über Rekordgewinne einzelner Unternehmen der Papierindustrie

Unlängst hatten einige Papierhersteller deutlich gestiegene Gewinne für die ersten beiden Quartale des Jahres 2022 vermeldet. So veröffentlichte UPM für seine Geschäftssparte UPM Communication Paper ein starkes Quartal: „Die Nachfrage nach grafischen Papieren war gut und Preiser­höhungen konnten den Anstieg der Inputkosten, insbesondere der extre­men Energiekosten, mehr als ausgleichen.“ UPM verweist selbst auf ein „erfolgreiches Margenmanagement“, das geholfen habe, in einer Zeit hoher Volatilität und inflationär ansteigender Inputkosten sowie heraus­fordernder Liefer- und Logistikketten hohe Erträge in allen Geschäfts­bereichen zu erwirtschaften. Für den weiteren Verlauf des Jahres er­wartet UPM „Rekordergebnisse“.

>>

FachPack

PackSynergy-Unternehmensnetzwerk auf der Fachpack in Nürnberg

Nach einem Jahr coronabedingter Pause ist die PackSynergy-Gruppe als europäisches Netzwerk mittelständischer, inhabergeführter Verpackungshändler wieder auf der Fachpack vertreten. Der Verbund präsentiert sich in Halle 6 Stand 211 mit allen 21 Mitgliedsbetrieben. Die Unternehmen Horna Verpackungen, Papier Liebl, Servisbal Obaly und Wepa Verpackungen zeigen dabei als Mitaussteller auch eigene, individuelle Verpackungslösungen.

>>

Hubert & Co wird Teil der Esser Gruppe

Markus Esser übernimmt zum 1. August 2022 den Traditionsbuchhersteller Hubert & Co und führt den Geschäftsbetrieb am Göttinger Standort fort. Die bisherige Geschäftsführerin Ramona Weiß-Weber und das bewährte Team in Produktion und Verwaltung bleiben in der neuen Konstellation erhalten und garantieren somit Kontinuität und Beständigkeit trotz Wandel.

>>