Druckspiegel - Branchennews

Epple Druckfarben AG: Andreas Köpnick ist neues Vorstandsmitglied

Die Epple Druckfarben AG, Neusäß, hat Andreas Köpnick (Foto) zum 01.08.2022 in den Vorstand berufen. Andreas Köpnick wird in seiner Vorstandsfunktion die kaufmännische Leitung, Einkauf, Personal und Recht verantworten. Gunther Gerlach, der bisher für diesen Bereich verantwortliche Vorsitzende des Vorstands, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen zum 31.07.2022 verlassen.

>>

Konjunkturtelegramm: Geschäftsklima bricht ein

Nachdem das Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche bereits im Juni rückläufig war, brach es im Juli ein. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex sank gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 11,8 Prozent auf den Stand von April ab. Der Index notierte mit 83,9 Punkten rund 20,6 Prozent unter seinem Vorjahresniveau. Die anhaltend hohe Inflation, hohe Energiepreise und die Möglichkeit einer kompletten Einstellung der Gaslieferungen aus Russland trüben die Geschäftserwartungen deutlich ein und schüren Sorgen vor einer Rezession.

>>

Étiquettes Pierre Foucher entscheidet sich für Screen L350 SAI S

Mit der Installation einer Screen L350 SAI S, seiner zweiten digitalen Etikettendruckmaschine, will das französische Unternehmen Étiquettes Pierre Foucher (EPF) sein Angebotsportfolio erweitern. EPF wurde 1920 gegründet und gehört wohl zu den ältesten Etikettendruckereien in Frankreich. Vor etwa zehn Jahr befand sich das Traditionsunternehmen mit etwa 20 Mitarbeitern in ernsten wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Doch dank der finanziellen Unterstützung der Unternehmungsgruppe Groupe Aixor, die EPF 2011 übernahm, konnte EPF das Blatt wenden und hat seinen Kurs geändert.

>>

Innovative Ideen werden belohnt: Koehler prämiert Mitarbeitervorschläge

Koehler-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter denken mit und bringen gerne ihre Ideen ein. Um das zu fördern, gibt es bei Koehler das Betriebliche Vorschlagswesen. Ziel ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin zu motivieren, bestehende Abläufe und Gegebenheiten zu hinterfragen und innovative Verbesserungsvorschläge zu entwickeln, die den Arbeitsalltag erleichtern oder Kosten einsparen.

>>

Metapaper wird 10 Jahre

Mit über 250 Gästen hat die E-Commerce Plattform Metapaper in Berlin und Stuttgart ihren 10-jährigen Geburtstag gefeiert und dabei das letzte und gleichzeitig erste Jahrzehnt der Firmengeschichte Revue passieren lassen. Im Jahr 2012 ist Metapaper mit einem einfachen, kuratierten Angebot an weißen Papieren gestartet, das „10-Bogen-weise“ über Europas ersten offenen - damals nur deutschsprachigen - Web-Shop vertrieben wurde. Ein Merkmal damals wie heute war die Preistransparenz, die in den Anfangsjahren auf viel positive Resonanz bei innovativen Druckereien, aber auch auf Widerstand bei der ein oder anderen traditionellen Druckerei stieß.

>>

Shelf Ready Packaging: Wie Regalverpackungen Kosten senken und Umsatz ankurbeln

Wie wichtig Verpackungen aus Wellpappe für die tägliche Versorgung sind, hat die Coronavirus-Pandemie besonders deutlich gemacht. Durch die phasenweisen Eingriffe in das Wirtschaftsgeschehen zum Schutz der Gesundheit wurde vielen Verbrauchern bewusst: Es ist nicht selbstverständlich, dass wir in den Supermärkten jederzeit ein großes Angebot hochwertiger und frischer Lebensmittel vorfinden. Dahinter steht eine ausgefeilte Handelslogistik, die den Warenfluss zwischen den Lebensmittel produzierenden Unternehmen und den Läden sicherstellt. Verlässlich schützende Transportverpackungen aus Wellpappe spielen hier eine entscheidende Rolle.

>>

Bayerische Druckunternehmen bewältigen Herausforderungen

Es sind herausfordernde Zeiten für die Unternehmen der Druckindustrie. Massive Preissteigerungen, eine nie dagewesenen Papierknappheit und der sich weiter verschärfende Fachkräftemangel verlangen den Druckunternehmerinnen und Druckunternehmern derzeit viel ab. Auf den Bezirksversammlungen des Verbandes Druck und Medien Bayern wurde deutlich, dass der kollegiale Austausch und die gemeinsame Diskussion von Lösungswegen vor diesem Hintergrund wichtiger denn je sind.

>>

FachPack

Konsequent, ganzheitlich, zukunftsorientiert: Nachhaltigkeit als Programm

Ob Prozesse, Produkte, Technologien oder Kreislaufwirtschaft – Südpack setzt mit nachhaltigen Folien- und Verpackungskonzepten wie auch verantwortungsvollem Handeln immer wieder neue Maßstäbe. Erst kürzlich ist die Unternehmensgruppe der SBT Initiative beigetreten – und wurde von der WirtschaftsWoche auf Platz 36 der nachhaltigsten Mittelständler gewählt. Der Messeauftritt auf der diesjährigen Fachpack steht für den Folienhersteller daher ganz unter dem Zeichen Nachhaltigkeit: Eyecatcher an Stand 224 in Halle 7 ist vor allem die große Themeninsel zur Nachhaltigkeits-Roadmap. Die Schwerpunkte: Recyclingfähige Verpackungskonzepte für die unterschiedlichsten Branchen, Lösungen zu Kreislaufwirtschaft, Downgauging und Materialreduzierung sowie Hochleistungsfolien aus erneuerbaren Ressourcen.

>>

FachPack

Fachpack 2022: Constantia Flexibles vereint Recycling mit hoher Verpackungsleistung

Konsumenten sowie Unternehmen legen immer mehr Wert auf umweltfreundliche Verpackungen. Bei Constantia Flexibles steht Nachhaltigkeit schon lange im Fokus: Mit stetigen Investitionen in Forschung und Entwicklung bringt das Verpackungsunternehmen laufend neue, nachhaltige Produktlinien auf den Markt. Auf der FachPack 2022 von 27. bis 29. September in Nürnberg präsentiert Constantia Flexibles innovative Produktneuheiten sowie seine etablierte Produktlinie Ecolutions.

>>

Elektrobränden im Betrieb vorbeugen

Elektrobrände entstehen oft durch beschädigte Isolierungen oder Überlastungen an elektrischen Leitungen und Anschlüssen. Doch auch schadhafte Steckdosen mit Wackelkontakten können zu hohen Temperaturen führen und so Brände auslösen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse gibt in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift „profi“ sieben einfache Tipps, wie solche Brände in Betrieben vermieden werden können.

>>

Stephens & George investiert 4 Millionen Pfund in Technologie von Heidelberg

Die britische Stephens & George Ltd mit Sitz in Merthyr Tydfil (Süd-Wales) ist stärker denn je aus der Pandemie hervorgegangen. Vier Millionen Pfund (rund 4,7 Millionen Euro) hat das Druckereiunternehmen soeben in modernste Technologie der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) investiert. Bestellt wurde unter anderem ein Stahlfolder TH 82-P mit P-Stacker. Es ist die sechste Taschenfalzmaschine dieser Baureihe für das Unternehmen.

>>

K

Get in the Loop: W&H bietet Live-Maschinenshow auf der K 2022

Maschinenbauer Windmöller & Hölscher stellt die K 2022 unter das Motto ‚Get in the Loop‘. „Neue Anforderungen durch die Kreislaufwirtschaft, neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und der stetige Druck zu einer effizienteren Produktion - die Branche der flexiblen Verpackung ist 2022 wie nie zuvor im Umbruch. Das W&H Motto und der Loop symbolisieren, dass die drei Themen sich gegenseitig beeinflussen und gemeinsam auf den Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit einzahlen. Auf der K zeigen wir Technologien und Beispiele, die unseren Kunden in diesem rasanten Wandel einen Wettbewerbsvorsprung geben”, sagt Dr. Sascha Witt, Vertriebsvorstand von W&H.

>>