NEWS

Innovationen für die Converting-Industrie


Zum 11. Mal trifft sich die Converting-Industrie vom 12. – 14. März 2019 zu ihrer Leitmesse ICE Europe auf dem Münchener Messegelände. Mit rund 11.500 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche und 463 Ausstellern aus 25 Ländern ist die diesjährige ICE Europe größer denn je. Wichtigste Ausstellerländer sind Deutschland, Italien, Großbritannien, die Schweiz und die USA.


Die internationalen Aussteller zeigen ihre Maschinen, Systeme, Zubehör und Dienstleistungen zur Veredelung und Verarbeitung flexibler, bahnförmiger Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe. Live-Vorführungen stehen an zahlreichen Ständen im Mittelpunkt, ebenso wie der Austausch mit Experten zu den wichtigsten Branchentrends Digitalisierung, Individualisierung und Nachhaltigkeit. Vier Aussteller, die sich durch außerordentliche Leistungen in diesen Bereichen abheben, werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit den ICE Awards 2019 geehrt. Den Zukunftsthemen Spezialfolien und Extrusion wird erstmals ein eigener Sonderbereich gewidmet.

Die Digitalisierung von Fertigungsverfahren, die Individualisierung von Produkten und die Nachhaltigkeit von Materialien und Prozessen gehören zu den zentralen Herausforderungen der Converting-Industrie und stehen im Mittelpunkt der diesjährigen ICE Europe. "Mehr als 460 Aussteller zeigen auf der ICE Europe 2019, welche technologischen Möglichkeiten es heute schon gibt und wo die Chancen für die Branche liegen", erklärt Liljana Goszdziewski, Messedirektorin der ICE Europe, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. "Die Bandbreite der Innovationen erstreckt sich über alle Bereiche des Messeprofils, von Verarbeitungstechniken für biologisch abbaubare Materialien, neuartigen funktionalen Beschichtungen, intelligenten Sensoren für Echtzeit-Mess- und Prüfsysteme bis hin zu innovativen Schneid- und Wickeltechniken für so unterschiedliche bahnförmige Materialien wie Klebebänder, technische Textilien, Verbundmaterialien, Vliesstoffe, Papier und Spezialfolien. Durch die fortschreitende Digitalisierung und einen hohen Innovationsgrad in vielen Bereichen des Converting gibt es für die Besucher auf der ICE Europe 2019 zahlreiche Neuheiten zu entdecken", so Liljana Goszdziewski weiter.

Erstmals Sonderbereich für Spezialfolien und Extrusion

Den Zukunftsthemen Spezialfolien und Extrusion wird auf der ICE Europe 2019 mit der "Special Film & Extrusion Area" erstmals ein eigener Sonderbereich gewidmet. Die Herstellung und Verarbeitung von Spezialfolien ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für die Converting-Industrie. Sie erfüllen unterschiedliche Funktionen und können in den verschiedensten Endprodukten eingesetzt werden. So werden Spezialfolien unter anderem bei der Beschichtung von Touch Panels und Displays verwendet, kommen mit ihren Barriere-Eigenschaften bei Lebensmittelverpackungen zum Einsatz und spielen bei der Herstellung von medizinischen Implantaten eine wichtige Rolle. Die "Special Film & Extrusion Area" deckt die Ausstellungskategorien Spezialfolien (Batterie-Separator-Folien, Biopolymerfolien, Hochbarriere-Folien, optische Folien, witterungsbeständige Folien und sonstige Spezialfolien) sowie den Bereich Extrusion (Extrusionsanlagen für Blasfolien, Extrusionsanlagen für Flachfolien und Platten, Extrusions-Schweißmaschinen und Kalander) ab.

ICE Awards 2019: Preisverleihung am ersten Messetag

Mit den ICE Awards 2019 macht die ICE Europe die wichtigsten Branchentrends zum Thema und honoriert Aussteller, die sich durch Best Practice, Exzellenz, Innovation und außergewöhnliche Leistungen in der Converting-Industrie abheben. In den vier aktuell bedeutenden Kategorien "Digitale Converting Lösungen", "Nachhaltige Produkte und Verarbeitungsprozesse", "Effiziente Produktionslösungen" und "Innovative Spezialfolien" hatten zahlreiche Aussteller aus unterschiedlichen Ländern ihre Beiträge eingereicht. Die Gewinner wurden durch ein Online-Voting bestimmt und werden auf der Messe im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit den ICE Awards 2019 ausgezeichnet. Die Verleihung findet am ersten Messetag, 12. März 2019, um 15.00 Uhr, in der Halle A5, Stand 1876, statt. Alle Aussteller und Besucher der Messe können hieran teilnehmen.

Ausstellungsfläche um 4 % gewachsen, Ausstellerzahl um 8 % höher

Insgesamt 463 Aussteller aus 25 unterschiedlichen Ländern haben ihre Standfläche auf der ICE Europe 2019 gebucht und belegen rund 11.500 m2 Netto-Ausstellungsfläche. Die gebuchte Netto-Ausstellungsfläche ist im Vergleich zur Gesamtfläche der ICE Europe 2017 um 4 % gewachsen, die Ausstellerzahl um 8 %. Die Messe ist daher größer denn je. Die Aussteller der ICE Europe 2019 kommen zu größten Teilen aus Deutschland, Italien, Großbritannien, der Schweiz und den USA, wobei der Anteil an deutschen Ausstellern bei 52 % liegt.

Messeprofil

Als spezialisierte Fachmesse beinhaltet das Messeprofil der ICE Europe alle Hauptbereiche und Verarbeitungsprozesse des Converting von bahnförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe. Die Messe umfasst Materialien, Beschichtung/Kaschierung, Trocknung/Härtung, (Vor-)Behandlung, Maschinenzubehör, Schneide-/Wickeltechnik, Flexo- / Tiefdruck, Konfektionierung, Fabrikmanagement / Abfallbeseitigung / -verwertung, Retrofitting/Runderneuerung von Anlagen, Lohnveredelung/-verarbeitung, Kontroll-, Mess- & Prüfsysteme, Steuerung von Produktionsprozessen, Dienstleistungen, Information & Kommunikation sowie Halbzeuge und Fertigprodukte. Hinzu kommt der neue Sonderbereich "Special Film & Extrusion Area".

Wichtige Besucherinformationen

Parallel zur ICE Europe 2019 öffnet, wie bereits in den Vorjahren, die Fachmesse CCE International,
4. Internationale Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, in der Halle B6 ihre Tore. Eintrittskarten zur ICE Europe gelten auch für diese Parallelveranstaltung. Die diesjährige CCE International präsentiert innovative Technologien, Fertigungssysteme und Lösungen für die Produktion und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln. Im Zentrum stehen die vielen Chancen und Herausforderungen, die sich durch den Digitaldruck ergeben. Das Thema ist auch Schwerpunkt der offenen Seminarreihe, die alle Besucher kostenlos besuchen können.

Die ICE Europe 2019 findet in den Hallen A5 und A6 auf dem Gelände der Messe München statt. Die CCE International 2019 wird in der Halle B6 durchgeführt. Beide Messen sind am Dienstag, den 12. März 2019, und Mittwoch, den 13. März 2019, jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr, und am Donnerstag, den 14. März 2019, von 9.00 – 16.00 Uhr, geöffnet. Tickets für beide Messen sind im Online Ticket Shop auf der Messewebseite erhältlich. Eine Tageskarte ist online zum Preis von 24 € und vor Ort für 38 €, eine Dauerkarte online für 34 € und vor Ort für 50 € erwerbbar.

sbr / 11.03.2019