NEWS

IPV-Betriebe offen für Quereinsteiger


Die Mitgliedsunternehmen des IPV trotzen dem Fachkräftemangel unter anderem dadurch, dass sie verstärkt Quereinsteiger/innen einstellen und ihnen helfen, in der Arbeitswelt der flexiblen Verpackungen Fuß zu fassen. Die Unternehmen unterstützen arbeits- und leistungsorientierten Quereinsteigern darin, sich langfristig in den Betrieben zu integrieren.


Die Vorteile für Quereinsteiger/innen, die sich für Arbeiten in der Papier- und Folien verarbeitenden Industrie interessieren, liegen auf der Hand: Viele Betriebe des IPV (Industrieverband Papier- und Folienverpackung e.V.) zeichnen sich durch flexible Arbeitstätigkeiten, geregelte Arbeitszeiten sowie eine angemessene und faire Bezahlung aus. Modernste Technologie kommt zum Einsatz, um Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Arbeit zu erleichtern und wirtschaftlich effizient zu sein. Die Arbeiten finden in geschlossenen Gebäuden statt und sind daher witterungsunabhängig. Selbst im Alter kann die Mehrzahl der Berufe in der Papier- und Folien verarbeitenden Branche noch ausgeübt werden. Viele Unternehmen haben maßgeschneiderte Angebote auf Lager, die das Alter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beim Erfüllen ihrer Aufgaben berücksichtigen. Dadurch vergrößern sich die Chancen deutlich, dass die Beschäftigten der Arbeit bis zum regulären Renteneintritt, gegebenenfalls mit einer angepassten Arbeitszeit, nachgehen können.

Das Lohn- und Gehaltsniveau in der Papier- und Folien verarbeitenden Industrie kann sich sehen lassen: Die monatlichen Bruttolöhne und die Gehälter haben sich nach Angaben des HPV (Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung, Berlin) im 1. Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent erhöht. Die durchschnittlichen Bruttolöhne und Gehälter der Branche belaufen sich auf 3.360 €.

Harald Schäfer, Vorstandsmitglied des IPV, sagt: "Unsere Betriebe sind offen für Quereinsteiger/innen. Wir geben motivierten Interessenten jederzeit die Möglichkeit, bei uns einzusteigen und für uns tätig zu werden. Jeder, der willens und in der Lage ist, engagiert zu arbeiten, bekommt bei uns gutes Geld für gute Arbeit. Wir stellen gezielt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, die aus anderen Berufszweigen und Branchen zu uns kommen und geben ihnen bei uns eine faire Chance."

sbr / 04.12.2018