NEWS

(07/01/2020 / sbr)

Weerg industrialisiert PA11 3D-Druck

Festigkeit, Elastizität und Umweltverträglichkeit. Das sind die Pluspunkte, die Polyamid 11, besser bekannt als PA11, auszeichnen. Das Material ist ab jetzt ein voll integrierter Bestandteil von Weergs 3D-druckbaren Materialien mit HP Multi Jet Fusion 5210 Technologie.

Der italienische E-Commerce, der Online-CNC-Bearbeitung und 3D-Druck anbietet, hat erneut seine Innovationsfreude unter Beweis gestellt, indem er die Verarbeitung dieses umweltverträglichen Materials, welches bislang nur für kleine Produktionsmengen mit der SLS-Technologie (Selective Laser Sintering) verwendet wurde, industrialisiert hat.

PA 11 ist das einzige Technopolymer, das aus einem nachwachsenden Rohstoff pflanzlichen Ursprungs wie Rizinusöl gewonnen wird. Es reduziert den CO2-Fußabdruck, d.h. den Klima-Fußabdruck, der die Menge der Treibhausgasemissionen eines Produkts misst, um über 60 %. Darüber hinaus ist eine ausgezeichnete Wiederverwendbarkeitsrate von bis zu 70 % bei überschüssigem Material in der Nachproduktion sichergestellt.

„Wir sind eines der ersten Unternehmen in Italien, das die Verarbeitung dieses Materials auf industrieller Ebene mit zuverlässigen und geprüften Druckern wie den HP-Systemen anbietet, wodurch wir große Mengen zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen produzieren können“, erklärt Matteo Rigamonti, CEO und Gründer von Weerg. Das in Venetien ansässige Unternehmen verfügt über eine der größten industriellen 3D-Druckeranlagen in Südeuropa mit Multi Jet Fusion 5210-Systemen, die ein Volumen von bis zu 5.000 Stück erreichen können. Alle 6 HP Industriedrucker, die die Anlage von Weerg bilden, werden für die Verarbeitung des klassischen PA12 und des neuen PA11 eingesetzt, was den Kunden mehr Flexibilität und schnellere Lieferzeiten bietet.

Und das alles mit dem zusätzlichen Plus an Qualität. Die von Weerg mit HP 3D-Druckern aus PA11 hergestellten Teile sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch ästhetisch detailreicher als frühere Verfahren, die ein gröberes Produkt lieferten. Darüber hinaus bietet Polyamid 11 im Gegensatz zu PA12 eine höhere Leistung in Bezug auf die Duktilität: es ist weicher und elastischer, ermöglicht eine höhere Bruchdehnung und eine bessere Stoßfestigkeit. Das Material ist zudem extrem licht- und UV-stabil und beständig gegen Wasser und Witterungseinflüsse. Es wird in der Regel für mechanisch beanspruchte Funktionsprototypen und serienmäßige Bauteile mit beweglichen Teilen wie Scharnieren verwendet, die so konstruiert sind, dass sie im Laufe der Zeit einer längeren Belastung ausgesetzt werden können.

Es gibt zahlreiche Anwendungsbereiche für Nylon PA11: In der Medizin für die Herstellung von Prothesen, in der Luft- und Raumfahrt für mechanische Teile von Drohnen und anderen Geräten, im Sportbekleidungsbereich, wo es für Komponenten von Sportartikeln wie Schnappverschlüsse, Absätze, Einlegesohlen, Schrauben und Scharniere verwendet wird und im Automobilbau. „Wir haben bereits zahlreiche Anfragen von Kunden aus diesem Sektor erhalten, die dieses Material hauptsächlich für die Herstellung von Komponenten für Teile zur Stoßdämpfung bei Unfällen verwenden“, so Rigamonti abschließend.