NEWS

(06.04.2020 / sbr)

Metzgerdruck: Sanierung über Eigenverwaltung mit Wellensiek

Die Metzgerdruck GmbH  aus Obrigheim hat beim zuständigen Amtsgericht in Mosbach einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Das Gericht hat diesem Antrag stattgegeben. Die Verantwortlichen der Druckerei werden in der Eigenverwaltung von den Sanierungsspezialisten Dirk Adam und Henrik Schmoll, beide Partner der bundesweit tätigen Sozietät Wellensiek, unterstützt.

„Metzgerdruck befindet sich seit einiger Zeit in einem Restrukturierungsprozess, um sich besser gegen den harten Wettbewerb der Branche zu wappnen“, sagt Rechtsanwalt Adam, der das Unternehmen bereits in dieser Phase unterstützt hat und es daher sehr gut kennt. „Die Druckerei war auf einem guten Weg und das neue Konzept begann zu greifen“, führt Adam aus. Dann aber kam Corona und führte zu einem Umsatzeinbruch von 50 Prozent. „Das ist für ein Unternehmen in der Krise kaum zu verkraften, da es so gut wie keinen finanziellen Spielraum mehr hat“, sagt Adam.

Adam und Schmoll werden nun gemeinsam die Geschäftsführung bei der Fortführung des Geschäftsbetriebes unterstützen. „Erste Gespräche mit wesentlichen Beteiligten haben wir bereits aufgenommen“, sagt Adam. Jetzt gehe es darum, vorhandene Aufträge abzuarbeiten und auch zu versuchen, neue Aufträge zu bekommen.

Die etwa 95 Beschäftigten in Obrigheim erhalten drei Monate Insolvenzgeld, entsprechende Anträge wurden bereits gestellt. Mit dem frühzeitigen Schritt in die Eigenverwaltung verschafft sich Metzgerdruck nun mehr Zeit für die weitere Sanierung. „Wir werden zeitnah einen Investorenprozess einleiten, um einen Investor zu finden, der bei Metzgerdruck einsteigt“, sagt Adam.

In den Verkaufsprozess wird auch die Tochtergesellschaft ABC Druck GmbH eingebunden, die nicht von der Eigenverwaltung betroffen ist. Bei abcdruck läuft der Betrieb unverändert mit allen rund 80 Beschäftigten weiter, die Auftragslage ist stabil, ein Sanierungsverfahren wie bei der Muttergesellschaft ist nicht vorgesehen.

Zum vorläufigen Sachwalter bei Metzgerdruck bestellte das Gericht Rechtsanwalt Patric Naumann von der Anwaltssozietät Pabst, Lorenz und Partner, Mannheim. Die Beschäftigten wurden bereits über die aktuelle Situation informiert.