NEWS

Druckwerke Reichenbach: Zukunft gesichert


Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg, Partner bei der bundesweit tätigen Kanzlei HWW Hermann Wienberg Wilhelm, ist es gelungen, einen Käufer für den Teilbetrieb der Leipziger Offizin Andersen Nexö Leipzig GmbH und Standort im Vogtland zu finden.


Zum 7. Oktober hat die Zschiesche GmbH aus Wilkau-Haßlau den Geschäftsbetrieb und alle 30 Mitarbeiter übernommen. Der Standort Reichenbach bleibt erhalten. Nach einer mehrmonatigen Investorensuche wird der Betrieb vollumfänglich fortgeführt. Die Mitarbeiter können nach langer Unsicherheit aufgrund jahrelanger wirtschaftlicher Schieflage ihres Unternehmens wieder positiv nach vorne schauen: Der Verkauf sichert ihnen eine Zukunft unter dem Dach einer traditionsreichen familiengeführten mittelständischen Druckerei aus der Region.


Wienberg sieht den Verkauf angesichts einer seit Jahren in einer strukturellen Krise sich   befindenden Druckbranche als großen Erfolg an: "Ich danke allen Beteiligten, vor allem Lieferanten, Kunden und Maschinenfinanzierern für ihre Unterstützung, ohne die eine Sanierung nicht möglich gewesen wäre." Sein ganz besonderer Dank gilt aber der Belegschaft: "Ihre exzellente Arbeit und die Loyalität waren der Schlüssel zum Erfolg." 


Jens Leistner, geschäftsführender Gesellschafter der Zschiesche GmbH, ist überzeugt, dass mit dem Erwerb der in vierter Generation geführte Familienbetrieb seine Marktposition stärkt: "Beide Unternehmen ergänzen sich mit ihren Kernkompetenzen sehr gut – Zschiesche hat sich als vollintegrierter Servicedienstleister von der digitalen Vorstufe bis zum personalisierten Druckerzeugnis erfolgreich entwickelt, bei den Druckwerken liegen die Stärken vor allem in der Veredlung und Weiterverarbeitung von Druckprodukten. Auch die Kundenportfolios sind komplementär: Die Druckwerke vertreiben die Produkte schwerpunktmäßig an Verlage, während Zschiesche primär Agenturen und Industriekunden zu ihren Kunden zählt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern in Reichenbach und haben uns klare Ziele gesetzt."


Die Druckwerke Reichenbach sind ein selbständiger Teilbetrieb der Offizin Andersen Nexö Leipzig GmbH (OAN), die am 9. April Insolvenzantrag gestellt hatte. Noch im vorläufigen Insolvenzverfahren hatte Wienberg eine Investorensuche für die OAN initiiert. Unterstützt wurde er dabei von der auf M&A spezialisierten Beratungsgesellschaft SSC Consult. 

 

saj / 10/09/2015