NEWS

Hochbelastbares, selbstlaminierendes Etikett


Der Kabelmanagementspezialist HellermannTyton hat sein Angebot an selbstlaminierenden Etiketten für industrielle Anwendungen um ein neues Produkt erweitert. Das Helatag 1232-Material wurde entwickelt, um Schläuche und Kabel, die aggressiven Lösungsmitteln, Kraftstoffen, Ölen, Fetten, UV-Strahlung, Hitze und pulsierendem Druck ausgesetzt sind, zuverlässig zu kennzeichnen.


Helatag 1232 ist ein selbstlaminierendes Etikett aus strapazierfähigem, aber flexiblem, reißfestem Polyester in Kombination mit einem starken, druckempfindlichen Acrylatkleber, der Schlauch- oder Kabelmäntel nicht beschädigt. Eine Perforation ermöglicht ein einfaches Kürzen des Schutzlaminats bei Bedarf.

Das Etikett ist eine praktische Antwort auf die Anforderungen der Industrie an zusätzliche, eindeutige Wartungskennzeichen an Schläuchen und Kabeln. Die große bedruckbare Fläche bietet Herstellern und Servicetechnikern eine zuverlässige Möglichkeit, diese mit zusätzlichen Informationen zu versehen, über die Seriennummern auf den üblichen 'TIPTAG'-Kabelmarkierungen hinaus.

Kunden von Hydrauliksystemen berichten, dass Helatag 1232 rauen Bedingungen wie extremer mechanischer Belastung, UV- und Hochdruckreinigung mit Reinigungsmitteln sehr gut standhält.

Das große weiße Beschriftungsfeld bietet ausreichend Platz für den Druck einer Seriennummer sowie zusätzliche Informationen wie lesbare Codes mit einem kompatiblen Thermotransferdrucker und Farbband.

Die Etiketten sind in zwei Größen erhältlich, die den gängigen Hydraulikschlauchdurchmessern von 11 mm bis 54 mm entsprechen.

Technische Merkmale:

  • Material: Polyester (PET), weiß-transparent
  • Betriebstemperatur: -40°C bis +150°C
  • Verarbeitungstemperatur: ab +2°C
  • Materialstärke: ca. 50 µm
  • Größe eins: 32 mm (B) x 40 mm (H) x 135 mm (H2): 650 Etiketten pro Rolle
  • Größe zwei: 32 mm (B) x 60 mm (H) x 230 mm (H2): 400 Etiketten pro Rolle.

Erhältlich durch den Elektrogroßhandel in Europa.

sbr / 09/04/2019