NEWS

Qualitätssicherung beim Etikettendruck


Die automatisierte Qualitätssicherung durch Inspektionssysteme stellt einen einfachen Weg dar, Qualität und Produktivität einer Drucklinie zu steigern. Eine neue Inspektionslösung ermöglicht dank ihrer kompakten Abmessungen heute jeder Druckerei effiziente Fehlerdetektion auch bei der Etiketten- und Schmalbahnproduktion. Zudem lässt sich das System aus der Plug&Inspect-Produktwelt von ISRA VISION schnell in Betrieb nehmen. Es ist über eine berührungsempfindliche Oberfläche zu bedienen. So können Druckereien die Menge der verkaufsfähigen Produktion steigern und zugleich die Makulatur minimieren.


ISRAs NarrowSTAR bietet eine ideale Inspektionslösung, die durch kompakte Abmessungen in jede Druck- oder Konfektionsmaschine für Bahnbreiten von 330, 440 oder 660 Millimeter passt. Alle Komponenten sind hierfür in einem Gehäuse integriert. Dabei kommen hochwertige Kamera- und Beleuchtungskomponenten zum Einsatz. Die neue Inlineprozesskontrolle von ISRA VISION liefert dank hochwertiger Kameratechnik perfekte Bilder und ermöglicht noch bessere Detektionsraten – die spezielle Kamera wurde von ISRA entworfen und gebaut. Sie basiert auf den Erfahrungen des Unternehmens aus vielen Branchen mit anspruchsvollen Inspektionsaufgaben.

Der NarrowSTAR kombiniert die Inspektionskomponenten zu einem leicht zu bedienenden Produkt aus der Plug&Inspect-Familie, die über konventionelles LAN, aber auch wireless betrieben werden können. Durch die Vorkalibrierung und die zur Berührungssteuerung geeignete Benutzeroberfläche im Stil bekannter Betriebssysteme wie der  neuesten Windows Technologie erfordert die Inbetriebnahme und Bedienung kein Expertenwissen. Die Inspektion startet direkt nach der Installation.

Der eingesetzte Prozessor ermöglicht die Bilderfassung und -verarbeitung in Echtzeit. Gleichzeitig erlauben die eingesetzten Algorithmen durch die zuverlässige Differenzierung zwischen relevanten und irrelevanten Qualitätsveränderungen eine nachhaltige Inspektionsleistung.

Als zusätzliches Modul sichert der QuickProof den Druck des richtigen Jobs durch die vom Kunden genehmigte PDF. Pseudodefekte, die aus Prozessabweichungen wie veränderter Bahnspannung des flexiblen Substrats resultieren, können durch die automatische Kompensation der Positionsveränderungen ausgeschlossen werden.

Alle relevanten Fehler aus dem Druck von Etiketten oder flexiblen Verpackungen wie Spritzer, Schleier, Streifen oder Tintenfehler werden damit sicher erfasst und dokumentiert. Dies erlaubt dem Operator, sofort einzugreifen, die Fehlerursache abzustellen und Makulatur zu vermeiden.

ISRA VISION präsentiert die Produkte zur Schmalbahn- und Etikettenproduktion auf der Labelexpo Europe in Brüssel am Stand 8B39 in Halle 8.

sbr / 08/30/2019