NEWS

MBO stattet T800.1 mit M1-Steuerung aus


Bisher gab es die bewährte Taschenfalzmaschine MBO T800.1 wahlweise mit MC- oder mit Navigator-Steuerung. Ab sofort werden beide Steuerungen in der T800.1 durch die neuere M1-Steuerung ersetzt. Künftig soll die M1 in allen Maschinen der MBO-Gruppe zum Einsatz kommen und alle älteren Steuerungen ersetzen. Mit diesem Schritt verfolgt MBO konsequent seinen Weg zur Straffung des Produktportfolios.


Die M1-Steuerung überzeugt durch ihre einfache und strukturierte Bedienführung. Die grafische Oberfläche ermöglicht ein intuitives Arbeiten. Leistungsdaten, Betriebszustände, Historienverlauf und viele andere Parameter werden Icon-basiert dargestellt. Außerdem beinhaltet die Steuerung einen Router für die Fernwartungssoftware RAS.

Die M1-Steuerung gibt es in den Varianten Basic und Advanced. Bei der kostengünstigen M1 Basic ist das erste Falzwerk der T800.1 mit einem schwenkbaren Touchscreen, mit einer Bildschirmdiagonale von rund 10“ ausgestattet. Zudem verfügt das erste Falzwerk über eine Bogenüberwachung durch optische Sensoren. An den Folgefalzwerken mit M1 Basic lassen sich grundlegende Funktionen wie „Start“, „Stopp“ und „Produktion“ ausführen. Die Geschwindigkeit der Falzwerke wird manuell eingestellt.

Bei der komfortableren M1-Steuerung Advanced verfügt jedes Falzwerk der T800.1 über einen Touchscreen. Da alle Bildschirme das gleiche Interface anzeigen, lässt sich die Falzmaschine mit M1 Advanced von jedem Falzwerk aus vollumfänglich bedienen. Die Bildschirmdiagonale der Touchscreens beträgt am ersten Falzwerk stolze 15,6“, an den Folgefalzwerken 10,1“. Beim Einrichten eines neuen Auftrags wird der Bediener optimal unterstützt. Gängige Standardfalzarten sind im „Quick Mode“ bereits vorkonfiguriert. Im „Expert Mode“ kann jede technisch mögliche und sinnvolle Variante zusammengestellt werden. Fehlbedienungen werden so automatisch vermieden. Außerdem werden die optimalen Bogenabstände und die Geschwindigkeiten in allen Falzwerken automatisch berechnet und eingestellt. Zusätzlich verfügt die M1 Advanced über eine Falzwerk übergreifende Bogenüberwachung. Hierzu gehören die Bogenlängenkontrolle und die Bogenzielverfolgung über Sensoren. Ist der Falzbogen zu lang oder passiert einen Sensor nicht, stoppt die Maschine. Störungen des Bogenlaufs werden mittels Klartextanzeige dargestellt. Weiterhin ist die M1 Advanced kompatibel mit dem Datamanager 4.0, einem Softwarepaket zur Produktionsplanung und -analyse. Im Datamanager 4.0 ist unter anderem ein Falzmusterkatalog hinterlegt, der den Anwender beim Rüsten unterstützt.

Taschenfalzmaschine MBO T800.1

Die Taschenfalzmaschine MBO T800.1 ist für den Formatbereich 3B / 70 x 100 cm konzipiert. Sie überzeugt durch ihr universelles Einsatzspektrum mit einer großen Bandbreite an Falzarten. Individuelle Automatisierungsmöglichkeiten sorgen für eine reibungslose Produktion bei mittleren und hohen Auflagen und häufig wechselnden Falzarten. Neben der T800.1 hat MBO für den Formatbereich 3B / 70 x 100 cm die Taschenfalzmaschine B30E im Portfolio.

sbr / 06/12/2019