NEWS

(13.11.2020 / sbr)

VDBF feierte 200. Geburtstag des Briefumschlages virtuell

Der ursprünglich für den 4.11.2020 bei Winkler + Dünnebier  in Neuwied geplante Festakt zum 200. Geburtstages des Briefumschlages ist wie so viele Veranstaltungen in diesem  Jahre der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Ersatzweise hatte der VDBF zu einer virtuellen Geburtstagsfeier eingeladen, die nun im Rahmen einer Zoom-Konferenz abgehalten wurde. Zahlreiche Gäste waren der Einladung zu diesem eher ungewöhnlichen Feierformat gefolgt und erlebten ein kurzweiliges neunzigminütiges Geburtstagsprogramm.

Nach der Begrüßung durch Vorstand und Geschäftsführung überbrachte Werner Lippels in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des AVG Grußkartenverbands die Glückwünsche seiner Mitglieder zum „runden“ Geburtstag des Briefumschlages. In seiner kurzen Ansprache unterstrich er die gute Zusammenarbeit der beiden Verbände und die in vielen Bereichen gleichgelagerten Interessen. 

Anschließend ließen Marek Rys (VDBF Präsident), Frank Eichhorn (CEO W+D) und Udo Karpowitz (VDBF-Geschäftsführer) die zweihundertjährigen Geschichte des Briefumschlages und seiner Fertigungstechnologie in Bildern Revue passieren.

Absoluter Höhepunkt der Geburtstagsfeier war zweifellos der hochinteressante Vortrag von Dr. Dirk Görtz (Vice President Dialogmarketing Deutsche Post AG), der sich dem Thema „Printmailing und Digitalisierung – ein Widerspruch?“ widmete.

In dem ausgesprochen kurzweiligen Vortrag schlug Dr. Görtz eine Brücke zwischen der digitalisierten Werbung und dem klassischen Mailing und zeigte dabei anhand von empirischen Daten auf, dass der klassische Werbebrief aufgrund seiner Effizienz einen unverändert hohen Stellenwert hat. Auch in einem zunehmend digitalisierten Umfeld wird nach Auffassung von Dr. Görtz die klassische Briefwerbung ihre Bedeutung  behalten, insbesondere weil sie zukünftig stärker in Marketing Automation Systeme (MAS) eingebunden werden kann. Printmailing und Digitalwerbung  können somit zieladäquat eingesetzt werden und sich in hervorragender Weise gegenseitig ergänzen.

Abschließend stießen die Teilnehmer virtuell auf die Zukunft des Briefumschlages und der zugehörigen Industrie an und ließen diese sicher sehr ungewöhnliche Geburtstagsfeier mit weiteren Fragen an Dr. Görtz ausklingen.