NEWS

(14.10.2020 / sbr)

Thimm Packaging Systems verkauft Produktionsstandort in Mexiko

Der zur Thimm Gruppe gehörende Geschäftsbereich Thimm Packaging Systems hat seinen Produktionsstandort in Mexiko verkauft. Das Werk in Puebla wurde mit Wirkung zum 9. Oktober 2020 von der Tri-Wall Group übernommen, einen internationalen Unternehmensverbund von Verpackungsspezialisten mit Hauptsitz in Hong Kong. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Produktionsstandort im mexikanischen Puebla gehörte seit 2015 zur Thimm Gruppe und beschäftigte zuletzt 51 Mitarbeiter. Mit der Übernahme des Werkes übernimmt die Tri-Wall Group auch Mitarbeiter und die bestehende Infrastruktur. Der Verkauf erfolgte deshalb auch gezielt an einen Marktbegleiter, um die weitere Versorgung der bisherigen Kunden in Nordamerika mit Verpackungslösungen zu gewährleisten.

„Wir konzentrieren uns auf die Weiterentwicklung unseres europäischen Heimatmarktes“, sagt Mathias Schliep, Vorsitzender der Geschäftsführung Thimm Gruppe, zum Hintergrund der Transaktion. In diesem spiele auch die Automobilbranche weiterhin eine große Rolle, für die Thimm Packaging Systems umfassende Multimaterial- und Spezialverpackungen fertigt.

In Deutschland hatte der Geschäftsbereich Thimm Packaging Systems Ende 2019 dazu den Anbieter für Schaumstofflösungen und technische Formteile ISL Schaumstoff-Technik GmbH im südhessischen Viernheim sowie den Geschäftsbetrieb der ISL Verpackungstechnik GmbH im thüringischen Serba übernommen.

Als kompletter Multimaterial-Lösungsanbieter ist der Geschäftsbereich Thimm Packaging Systems damit für den europäischen Heimatmarkt der Thimm Gruppe „hervorragend aufgestellt“ und will auch weiterhin in die Weiterentwicklung seiner Standorte und in die Entwicklung neuer Lösungen und Produkte investieren.