NEWS

(06.07.2020 / sbr)

Peter Kölling in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 22 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für das Sächsische Institut für die Druckindustrie hat Peter Kölling am 1. Juli 2020 seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten. Er war in seiner Tätigkeit für das Institut mit allen Belangen der Qualitätssicherung betraut und unterstützte Druckereien, Buchbindereien und Verpackungshersteller bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung nach den unterschiedlichsten Normen und Vorschriften.

Sein Hauptarbeitsgebiet war die Hilfe bei Aufbau und Organisation der betrieblichen Abläufe im Hinblick auf die Konformität mit diesen Richtlinien. So beriet er Unternehmen bei der Einführung des FSC®- und des PEFC-Standards, bei der Zertifizierung nach verschiedenen Umweltvorschriften oder bei der Erarbeitung der Handbücher für Managementsysteme nach der DIN EN ISO 9000-Reihe. Auch hatte er die Federführung bei der Akkreditierung des Prüflabors Druckqualität und Weiterverarbeitung nach DIN EN ISO 17025 inne. Er wurde von seinen Partnern in der Industrie wegen seines Fachwissens und seiner Kompetenz hoch geschätzt.

Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter des Instituts danken ihm für die erfolgreiche Zusammenarbeit und die Unterstützung.

In Carsta Leis hat er eine würdige Nachfolgerin gefunden und sein Wissen weitergegeben. Sie hat zum 1. Juli 2020 die Aufgaben Peter Köllings übernommen und betreut das Arbeitsgebiet und die Kunden in seinem Sinne weiter.