NEWS

(08.05.2020 / sbr)

Benedict Press verbessert die Nachhaltigkeit mit innovativen Produkten von Kodak

Die Abtei Münsterschwarzach in Schwarzach bei Würzburg, Deutschland, geht auf eine Klostergründung aus dem Jahr 780 zurück. 1913 von Mönchen des Benediktinerordens wiederbelebt, gehören der Abtei heute etwa 100 Mönche an. Gemäß den Ordensregeln unterhält die Abtei zahlreiche Betriebe und Werkstätten, in denen neben Mönchen insgesamt rund 300 weltliche Mitarbeiter tätig sind. Die wirtschaftlich stärksten Betriebe sind in der Vier-Türme GmbH zusammengefasst. Dazu gehört die Druckerei Benedict Press, die sich mit 25 Beschäftigten der Komplettherstellung hochwertiger Bücher, Bildbände, Kunstkataloge, Kalender, Plakate und einer Fülle weiterer Druckerzeugnisse widmet.

Vorrang für „grünes“ Wirtschaften – auch im Druck

Umwelt- und Ressourcenschonung genießt bei der Benedict Press, die im Bogenoffset- und Toner-Digitaldruck produziert, einen sehr hohen Stellenwert. Schon im Jahr 2000 hatten die Mönche den Beschluss zu konsequent nachhaltigem Wirtschaften gefasst, um einen aktiven Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung zu leisten. In der Folgezeit wurden die Abtei Münsterschwarzach und ihre Betriebe vollständig auf Selbstversorgung mit Strom und Wärme aus regenerativen Quellen umgestellt. Solar- und Wasserkraft, eine Biogasanlage sowie eine Holzenergiezentrale sorgen dafür, dass die Abtei CO2-neutral agiert.

Seit Anfang 2019 ist die Klosterdruckerei nach dem anspruchsvollen europäischen Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) zertifiziert. Im Zuge der fortgesetzten Nachhaltigkeitsbestrebungen fiel im Sommer 2019 die Entscheidung, die prozessfreie Kodak Sonora X Platte einzuführen. Bis dahin war eine sogenannte chemiefreie Platte im Einsatz gewesen, die nach der Bebilderung mit einer speziellen Auswaschlösung in einer Plattenverarbeitungsanlage ausgewaschen werden musste. Durch den Wechsel zur Sonora X Platte konnte die Plattenverarbeitungsanlage abgebaut werden. Außerdem entfiel der damit verbundene Verbrauch von Auswaschchemie, Wasser und Energie, sodass die Druckformherstellung ökologisch vorteilhafter und zudem schneller wurde.

Prozessfreie Sonora X Platte erfüllt Qualitäts- und Leistungsanforderungen

Der Übergang zur prozessfreien Kodak Sonora X Platte verlief nach den Worten von Michael Blaß, Betriebsleiter der Benedict Press, reibungslos. Bei der Einführung wurden die Druckvorstufenmitarbeiter und Drucker von einem Kodak Plattenspezialisten beraten, und bis auf den Austausch des verwendeten Feuchtmittelzusatzes waren im Druck keine Veränderungen nötig. „Eine wichtige Anforderung unsererseits war, dass sich die Platte auch für den hochqualitativen Druck im feinen 120er Raster eignet. Eines unserer qualitativen Aushängeschilder ist die Produktion hochwertiger Kunst- und Kirchenführer, die wir in diesem Raster mit hochpigmentierten Farben drucken. Das funktioniert mit der Sonora X Platte tadellos“, erläutert Michael Blaß.

Die prozessfreie Platte von Kodak kommt auf allen vier Bogenoffsetmaschinen der Klosterdruckerei zum Einsatz. Neben einer Fünffarben mit Lackwerk und einer Vierfarben mit Bogenwendung – beide im Formatbereich 70 x 100 cm – stehen zwei weitere kleinere Druckmaschinen zur Verfügung. Erst im Februar 2020 wurde der Betrieb erfolgreich nach dem ProzessStandard Offsetdruck (ISO 12647-2) rezertifiziert – erstmals mit der Sonora X Platte. Gleichzeitig erfolgte die Zertifizierung nach dem ProzessStandard Digitaldruck.

CTP-Investition: aus Erfahrung Kodak

Nachdem die Sonora X Platte in der Produktion etabliert war, vollzog die Benedict Press im Herbst 2019 den nächsten Schritt zur Modernisierung und Effizienzsteigerung der Druckformherstellung. Es galt, einen 15 Jahre alten Kodak Trendsetter Plattenbelichter, bei dem die Druckplatten noch manuell zu laden und zu entladen waren, durch ein neues CTP-System zu ersetzen.

„Wir sind begeisterte Trendsetter Anwender. Diese Maschine war die beste Werbung für Kodak, weil sie über all die Jahre problemlos funktioniert und uns nie im Stich gelassen hat“, sagt Michael Blaß. „Deshalb sollte es wieder ein Kodak werden. Um die Plattenbebilderung rationeller zu machen und unseren Systembedienern die Arbeit zu erleichtern, wollten wir aber in einen Vollautomaten investieren, der auch die Inline-Stanzung der Platten beherrscht.“ Folglich wählte die Klosterdruckerei einen Kodak Trendsetter Q800 Plattenbelichter mit Squarespot Bebilderungstechnologie, ausgestattet mit der optionalen Einzelkassetteneinheit (Single Cassette Unit, SCU) und Inline-Registerstanzung. Für die SCU hat die Druckerei zwei Plattenwagen mit einer maximalen Vorratskapazität von je 120 Platten einschließlich Zwischenpapier. Dies ermöglicht einen vollautomatischen CTP-Prozess bei den am häufigsten benötigten Plattenformaten für die beiden großen Druckmaschinen.

„Wir beziehen bei allen Investitionsentscheidungen die Umweltfaktoren ein, und dank der Sonora X sind wir jetzt wirklich chemiefrei bis zur Druckmaschine“, konstatiert Michael Blaß abschließend. „Unsere Erfahrungen mit der prozessfreien Platte von Kodak sind durchweg positiv, wir würden diesen Schritt jederzeit wieder tun. Das ist für uns ein klarer Mehrwert, denn wir werben auch damit, dass wir ein grüner, nachhaltiger Druckdienstleister sind.“