NEWS

(04.03.2020 / sbr)

Investorensuche für die Service & Print Group Haberbeck gestartet

Mit dem Ziel einer nachhaltigen Restrukturierung der Service & Print Group Haberbeck wurde durch die Geschäftsführung in enger Abstimmung mit den gerichtlich bestellten Insolvenzverwaltern ein strukturierter Investorenprozess gestartet. Dieser betrifft sowohl die insolvente Druckhaus Haberbeck GmbH als auch die gleichfalls insolventen Gruppengesellschaften Vier plus Pro Graphik GmbH (Handelsmarketingagentur), Marktdienste Haberbeck GmbH (Fulfillment, Logistik) und ProWachter GmbH (Vertrieb Süddeutschland).

Nicht von der Insolvenz betroffen ist hingegen die Pro Data Systems GmbH, die u.a. IT-Dienstleistungen auch für die gesamte Haberbeck Gruppe erbringt.

„Die Druck- und Medienwirtschaft befindet sich seit geraumer Zeit in einem tiefgreifenden Strukturwandel, dem sich auch unsere Unternehmensgruppe stellt“, erläutert Bernd-Hartmut Paulsen als Mehrheitsgesellschafter. Und Bernd Windmann, geschäftsführender Gesellschafter der Druckhaus Haberbeck GmbH ergänzt: „Die Transformation von einer klassischen Offset-Druckerei hin zu einem Full-Service-Druckdienstleister mit einer hohen Digital-Kompetenz haben wir erfolgreich bewältigt. Nun müssen wir unsere Produktions- und Kostenstrukturen an die sich verändernden Marktgegebenheiten anpassen.“

Während der vorläufigen Insolvenzverfahren werden die Unternehmen ohne Einschränkung durch die Geschäftsführer der einzelnen Gruppengesellschaften gemeinsam mit den vorläufigen Insolvenzverwaltern, Herrn Rechtsanwalt Hans-Peter Burghardt und Herrn Rechtsanwalt Stefan Stodolka, vollumfänglich fortgeführt.

„Klares Ziel unseres gemeinsamen Engagements ist ein Erhalt der wesentlichen Liefer- und Leistungsbeziehungen der Unternehmensgruppe, deren Stärke insbesondere in der ganzheitlichen Betreuung von Händlernetzen (Automobil, LEH, Drogerie, Mode, Telekommunikation etc.) liegt“, führt Hans-Peter Burghardt aus. Hierbei öffnen sich die Unternehmen ganz explizit auch externen Investoren aus den Bereichen Druck & Medien, Marketing und Logistik.

Aktive Interessenten können sich für weitere Informationen direkt an die Mentor AG wenden, die mit der Durchführung des Investorenprozesses mandatiert wurde. Ansprechpartner sind Uwe Borgers (uwe.borgers@mentor.ag) und Sebastian Schmitt (sebastian.schmitt@mentor.ag).