NEWS

(05.02.2020 / sbr)

Multi SV Skin von Südpack durch Cyclos zertifiziert

Zertifizierte Recyclingfähigkeit von Verpackungen unterstützt die Lebensmittelhersteller bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Die Südpack Verpackungen GmbH & Co. KG erhielt nun für das Folienkonzept Skin Oberfolie Multi SV 150 µm mit der Unterfolie Ecoterm VP 250 µm das Zertifikat zur Recyclingfähigkeit des Instituts cyclos-HTP. Südpack-Kunden können somit auf ein Skin-Verpackungskonzept aus Oberfolie und Unterfolie zugreifen, das als gut recyclebar bestätigt wurde.

Der Anwender spart mit der Skinverpackung etwa 18 Prozent Material ein – im Vergleich zur Trayverpackung in einem MAP-Konzept (Modified Atmosphere Packaging). Zusätzlich zu diesem Gewichtsvorteil kann er sich nun auch bei der Recyclingfähigkeit auf zertifizierte Werte verlassen. Im Zertifizierungsprozess erreichte das Verpackungssystem mit 74 Prozent in der Gesamtbewertung die Klasse A der gut recyclebaren Verpackungen.

Südpack setzt damit den Weg fort, nachhaltige Verpackungsentwicklungen voranzutreiben. „Mit dem Zertifikat für das Folienkonzept Skin Multi SV und der Unterfolie Ecoterm ergänzen wir unser Angebot um eine weitere, besonders nachhaltige Verpackungslösung“, betont Carolin Grimbacher, geschäftsführende Gesellschafterin und Bereichsleiterin Forschung und Entwicklung bei Südpack. „Zugleich ist sie ein weiterer Meilenstein auf unserer Roadmap zur nachhaltigen Verpackungsentwicklung, die wir im September auf der FachPack erstmals einem breiteren Fachpublikum vorgestellt haben.“ Mit der Roadmap verankert Südpack die eigene Verpackungsentwicklung in einem Nachhaltigkeitsszenario. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten liegt im Downgauging, also der Entwicklung möglichst dünner Folien. Weitere Handlungsfelder sind die Berücksichtigung recyclingfähiger Materialien sowie der Einsatz erneuerbarer Rohmaterialien.

In allen drei Bereichen der Roadmap präsentiert sich die Skin-Verpackung als zukunftsorientiertes Verpackungskonzept. Die Multi SV Skin als sehr dünnes Folienmaterial ist ein Paradebeispiel dafür, was mit Downgauging erreicht werden kann.  Auch im Roadmap-Segment „Nachwachsende Rohstoffe“ ist das Skinkonzept in Kombination mit einer Papierunterbahn unter dem Produktnamen Ecocraft Skin verfügbar. Das Verpackungskonzept besteht aus einer hochwertigen Skin-Folie, die das Produkt hauteng umschließt, und einer Unterfolie, die sich aus bis zu 90 Prozent beidseitig bedruckbarem Papier sowie einer hauchdünnen Kunststofffolie zusammensetzt. Nach dem Gebrauch lassen sich Folie und Papier vom Verbraucher einfach trennen und entsorgen.

Zertifizierte Nachhaltigkeit

Mit der zertifizierten Recyclingfähigkeit von Multi SV Skin können Lebensmittelhersteller in Deutschland, Österreich, Niederlanden, Norwegen, Italien und Großbritannien sich nun gut auf die gesetzlichen Vorgaben ihrer Länder einstellen. Daneben bleibt das Thema Lebensmittelverluste im Fokus: Die Haltbarkeit der Produkte wird im Vergleich zu den MAP-Verpackungen verlängert und Lebensmittelverluste entlang der Lieferkette lassen sich deutlich reduzieren.

Auch der Verbraucher wird in diese Überlegungen einbezogen, denn Fleischprodukte beispielsweise behalten ihre natürliche rote Farbe und präsentieren sich als frisches und attraktives Produkt. Zudem achtet auch der Verbraucher immer mehr auf sparsame Verpackungslösungen: Der geringe Materialverbrauch der Skinverpackung erschließt sich dem Konsumenten am Point-of-Sale dabei gleich auf den ersten Blick.

Einsparungen beim Material, nicht bei der Sicherheit

Geringer Materialeinsatz bei Verpackungen ist auch bei allen Lebensmittelherstellern ein Topthema – gerade vor dem Hintergrund des Verpackungsgesetzes. Maßgeschneiderte Skinverpackungen mit aufeinander abgestimmten Ober- und Unterfolien schneiden hier sehr gut ab als praxisgerechte und ressourcenschonende Verpackung. Die Multi SV Oberfolie punktet zudem besonders bei hohen und komplexen Produkten: Sie meistert auch hohe Produktüberstände und extreme Hinterschneidungen problemlos. Damit können Produzenten niedrigere Trays und Schalen als Unterlage verwenden und so Material einsparen. Die Folie schmiegt sich eng an das Produkt an, das so optimal auf dem Träger gesichert ist und auch beim Transport nicht verrutscht.