NEWS

(28.01.2020 / sbr)

Cellesche Zeitung macht weiter mit QIPC

Die Cellesche Zeitung setzt mit dem notwendigen Update ihrer Automatisierungssysteme von Q.I. Press Controls (QIPC) auf eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem niederländischen Spezialisten für Mess- und Regelgeräte für die Druckindustrie. Die deutsche Lokalzeitung wird die Automatisierung ihrer Druckmaschine weiter optimieren. „Es war für uns logisch, uns wieder für die QIPC-Automatisierung zu entscheiden.“

Zusätzliche Automatisierung

Die Cellesche Zeitung ist aktuell mit einem QIPC IRS-System zur Farbregister- und Schnittlageregelung ausgestattet. Die neue mRC-3D Regelung wird auch das Seitenmarkenregister regeln. „Diese zusätzliche Automatisierung passt am besten zum Produktionsprozess der Cellesche(n) Zeitung“, sagt Bernhard Schmiedeberg, Verkaufsleiter von QIPC-EAE. „Es handelt sich in erster Linie um eine Ersatzinvestition, aber wir haben die Gelegenheit genutzt, um eine zusätzliche Steuerungsfunktion hinzuzufügen“, sagt Werner Heyer, Standortleiter der Druckerei der Cellesche(n) Zeitung, als Grund für diese zusätzliche Automatisierung.

Immer zuverlässig

Das QIPC IRS-System, das die Cellesche Zeitung in den letzten Jahren mit großer Zufriedenheit eingesetzt hat, wird nicht mehr unterstützt. Diese notwendige Ablösung wird nun für eine zusätzliche Automatisierung genutzt. „Das IRS-System hat sich immer als sehr zuverlässig erwiesen“, sagt Werner Heyer. „Und auch die Steuerung war bisher tadellos. Es war logisch, dass wir uns wieder für die QIPC-Automatisierung entschieden haben.“

Schnelle Integration

Neun mRC-3D-Kameras werden an der K&B Colora-Presse in Celle installiert und ersetzen die fünf IRS-Kameras. Sie regeln nicht nur die Farb- und Schnittlageregelung, sondern auch das Seitenregister. „Wir setzen auf eine professionelle und schnelle Integration der Steuerung unserer Maschine“, so Werner Heyer.

Zukünftige Projekte

Neben der Automatisierung von QIPC setzt die Cellesche Zeitung auch im Bereich der Maschinensteuerung die Systeme der Engineering Automation Electronics (EAE) ein, die eine Schwesterfirma von QIPC ist. Die Allianz zwischen den beiden Unternehmen bietet der Cellesche(n) Zeitung zusätzliche Optionen für die Zukunft. Werner Heyer: „Wir sehen gute Chancen für erfolgreiche Zukunftsprojekte.“