NEWS

(19.12.2019 / sbr)

Die Druckindustrie erfindet sich neu

Die Meldungen zum Jahreswechsel 2020 bieten laut bvdm „wenig Spektakuläres“, obwohl ein neues Jahrzehnt bisher immer ausreichend Anlass bot, zahlreiche Trendanalysen und Zukunftsforscher zu zitieren. Ist nach dem Jahrtausendwechsel, der für jeden definitiv ein einmaliges Erlebnis gewesen sein dürfte, eine Übersättigung eingetreten? Liegt es auch an dem zunehmenden Tempo der digitalen Veränderung, die einem zuweilen den Atem raubt, nicht zur Ruhe kommen und die Lust auf Neues abstumpfen lässt? Die weltweiten Konjunkturaussichten, der Klimawandel und der andauernde Strukturwandel in der Druckindustrie mögen ihr Übriges dazu tun.

Fest steht, das kommende Jahr wird für die Druckindustrie erneut ein enorm spannendes! Die Digitalisierung wird die Druckindustrie weiter durchdringen und die sich daraus ergebenden Chancen sind breit und vielfältig. Das Online Print Symposium bietet in dem dynamischen Markt der Veränderungen Orientierung, zeigt Lösungen und liefert Impulse für eine erfolgreiche Zukunft. Unter dem Motto „Transforming the DNA of Print“ des kommenden Online Print Symposiums steht die Veränderungskraft von Onlineprint für die gesamte Branche im Fokus.

Zu dem einmal im Jahr stattfindenden Online Print Symposium (OPS) trifft sich die E-Business-Print-Community inzwischen zum 8. Mal in München. Die rund 300 Teilnehmer diskutieren beim OPS 2020 brandaktuelle Themen, die digitale Lösungen mit dem Druckgeschäft verbinden. Dass digitales Vordenken notwendig ist, zeigt der große Erfolg des Onlinedrucks im zurückliegenden Jahrzehnt.

In München werden aktuelle Trends von Top-Referenten mit nationalem und internationalem Hintergrund erwartet. Craig Letton, CEO der MRM Global in Großbritannien, der Schweizer Dr. Christian Burkhardt als Inhaber der Bubu AG, Frank Fülle, Geschäftsführer der in Deutschland ansässigen Briefodruck Fülle KG, CEO Trond Erik Isaksen von der Livonia Print SIA in Litauen und der ARD-Digitalexperte Jörg Schieb stehen stellvertretend für ein vielversprechendes Programm. Im Fokus stehen die digitale Transformation und Geschäftsmodelle mit mehr Kundennähe, Intensivierung des Mobile Commerce als strategischer Wachstumskanal, Anwendung und Nutzen der Blockchain sowie Mass-Customization in der Produktdifferenzierung mit ihrem Potenzial für Wachstum und Erfolg. Künstliche Intelligenz und das 5G-Netz läuten eine neue Ära der Digitalisierung ein und sind wichtige Themen des 8. Online Print Symposiums.

Auf der Bühne greifen Unternehmer, CEOs, Experten und Anwender das breite Spektrum der Themen auf und berichten aus eigenen Erfahrungen über Best-Practice-Beispiele und geben wertvolles Insider-Know-how weiter. In zwei Tagen wagt das Online Print Symposium den Blick über den Tellerrand, gibt Einblicke in erfolgreiche Geschäftsmodelle, präsentiert Start-Ups im Online-Druck, zeigt Trends und Entwicklungen.

Wichtiger Bestandteil und für die Teilnehmer unverzichtbar ist der intensive Austausch und das Networking mit Kollegen, Insidern, Quereinsteigern und Experten. Zwei begleitende Abendevents und Gespräche an den Veranstaltungstagen des Symposiums bieten viel Zeit für den „digitalen Dialog“ miteinander.

Die E-Business Print-Community trifft sich zum 8. Online Print Symposium am 3.+4. März 2020 in München. Veranstaltungsort ist das Infinity Hotel & Conference Resort Munich. Alle Teilnehmer sind bereits zum Insider-Get-together am Abend des 2. März 2020 eingeladen.

Early-Birds-Tickets zu vergünstigten Preisen sind bis zum 31. Dezember 2019 erhältlich. Anschließend gilt die normale Teilnehmergebühr, solange Plätze verfügbar sind.

Ausführliche Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten unter www.online-print-symposium.de.