NEWS

Gießen und 3D-Druck - das passt zusammen


Die internationale Fachmesse für den Druckguss Euroguss findet vom 14.-16. Januar 2020 in Nürnberg statt. Encee präsentiert dort die industriellen Kunststoff-3D-Drucker von Stratasys und die Metall-3D-Drucker von Desktop Metal. Bei den 3D-Druckexperten von encee, welche sich seit über 20 Jahren mit dem Themenfeld des 3D-Drucks sowie der Additiven Fertigung auseinandersetzen, stehen 2020 auf der Euroguss anwendungsorientierte Beispiele des 3D-Drucks im Vordergrund.


Mock Ups aus Kunststoff und Prototypen aus Metall

Zur Optimierung aller beteiligten Prozessschritte wie z.B. Qualitätssicherung, Arbeitsvorbereitung, Zerspanung und Logistik, können mit dem 3D-Druck sogenannte Mock-Up Modelle hergestellt werden. Die Modelle ermöglichen die Planung aller Prozesschritte bereits im Vorfeld, ohne dass erste Gussstücke zu den beteiligten Abteilungen oder gar Fremdfirmen versendet werden. So kann bereits z.B. das Messprogramm im Vorfeld eingefahren werden oder die Aufspannvorrichtung für die Fräsmaschine gestaltet werden. Das reduziert die Fehlerquelle, optimiert die Abläufe und senkt drastisch die Kosten.

Die Freiheit der freien Formgebung

Bei großen Losgrößen findet der 3D-Druck Anwendung bei der Herstellung von verschiedenen Kernen. Hier verknüpfen und ergänzen sich traditionelle Fertigungsmethoden und der 3D-Druck perfekt.

Ohne Gussform in die Serienfertigung

Bei kleineren Losgrößen, wo sich oftmals die Herstellung einer Gussform nicht lohnt, setzen immer mehr Gießereien auf die Herstellung der Bauteile im Pulverbett- oder BMD-Verfahren und können so oftmals neue Anfragen und Kunden gewinnen. Das Ablehnen von Aufträgen im kleineren Losgrößensegment gehört daher der Vergangenheit an. Daher rundet der Metall-3D-Druck das Portfolio verschiedenster Gießereien ab und schafft eine deutlich bessere Kundenbindung. Sie sind somit nicht mehr „nur eine Gießerei“, sondern ein Lösungsanbieter für ihre Kunden.

sbr / 27.11.2019