NEWS

OPS 2020 – Transforming the DNA of Print


Onlineprint verändert die Druckindustrie! Die Transformationskraft digitaler Geschäftsbeziehungen verleiht Online-Druckereien hohe Wachstumsraten. Längst aus einer Nische herausgewachsen, setzt E-Business Print zunehmend Trends und Standards, gewinnt immer mehr Marktanteile und formt neue Geschäftsmodelle, die etablierte Businessstrategien der Druckindustrie auf den Kopf stellen.


Das Online Print Symposiums 2020 nimmt entscheidende Entwicklungen unter die Lupe und zeigt Chancen und Möglichkeiten im Onlineprint auf. Zum 8. Online Print Symposium am 3. und 4. März 2020 in München/Unterschleißheim erwarten die Veranstalter nochmals steigende Teilnehmerzahlen. Das OPS begleitet als Gradmesser und Trendscout seit 2013 den rasanten Wachstumsmarkt und hat sich zu dem Treffpunkt der E-Business-Print-Community weltweit entwickelt.

„Immer individuellere Kauferlebnisse, der weiterhin starke Trend zu Mobile-Nutzung sowie KI-basierte Analysen des Kundenverhaltens sind einige der aktuellen Trends. Es gilt, mit den schnellen Entwicklungen Schritt zu halten. Wir freuen uns auf ein Online Print Symposium 2020 mit vielfältigen und spannenden Chancen für die Druckindustrie. Und das sowohl für Online-Profis als auch für Unternehmen, die erkannt haben, dass eine Zukunft ohne digitale Kundenschnittstellen wenig Erfolgsaussichten hat“, so Jens Meyer, Geschäftsführer vom Mitveranstalter printXmedia.

Auf der Bühne des Online Print Symposium 2020 werden erneut TOP-Speaker des Onlineprints und E-Commerce erwartet. Das Spektrum der Themen bietet auch in diesem Jahr viele erfolgreiche Cases aus der Praxis, die von der optimierten Kundenansprache über interessante Mass Customization-Lösungen und digitale getriggerte Produktionen für Kleinstauflagen bis hin zu intelligenten Logistik-Konzepten reichen.

„Sich rasant entwickelnde Technologien wie 5G und Machine Learning sorgen mithilfe moderner Algorithmen für selbstoptimierte, computergesteuerte Analysen. Onlineshops werden dank KI in der Lage sein ihren potenziellen Käufern auf Basis vorhandener Informationen ein persönliches und personalisiertes Einkaufserlebnis zu bieten. Das verspricht rasante Veränderungen und hat Potenzial den gesamten E-Business-Printmarkt neu zu ordnen. Vor diesem Hintergrund trifft der Claim: Transforming the DNA of Print! auf den Punkt. Das achte Online Print Symposium verspricht einige Überraschungen“, erklärt Bernd Zipper, CEO zipcon consulting und Mitveranstalter.

Selbstverständlich erwarten die Teilnehmer erneut spannende Keynotes. Viel Spannung verspricht der Vortrag von Richard Askam, der über ein funktionierendes Geschäftsmodell mit bedruckten Fußbällen berichten wird oder der Vortrag von Frank Fülle, Geschäftsführer Briefodruck, welcher hinter die Kulissen seines innovativen Mailing-Unternehmens blicken lässt und aufführt, dass man mit Mailings wertige Printansprachen im Zuge des haptischen Marketings erzeugen kann. Darüber hinaus wird auch das OPS 2020 den Blick in andere Branchen und Märkte werfen.

Die Besucher des OPS 2020 können sich wieder auf ein intensives Networking mit Kollegen, Referenten und Experten unter Onlineprint-Begeisterten freuen. Entscheidungsträger aus den Bereichen Onlineprint, Agenturen, Marketing und Medienmanagement treffen sich zum intensiven Austausch. Der Start zum OPS 2020 erfolgt bereits mit dem Insight-Get-together am 2. März 2020. Neben Symposium und Networking bietet die begleitende Partnerausstellung aktuelle High-Lights und News.

Tickets für das Online Print Symposium 2020 sind ab sofort erhältlich. Schnelle Teilnehmer können mit dem Early-Bird-Ticket deutlich Geld sparen. Veranstaltungsort ist wie im Vorjahr das Infinity-Conference-Center in Unterschleißheim bei München.

Ausführliche Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten unter www.online-print-symposium.de.

sbr / 06.11.2019