NEWS

FachPack-Teilnahme großer Erfolg für Koehler


Packaging for the Future. So präsentierte sich die Koehler Paper Group auf der FachPack 2019 in Nürnberg. „Gemeinsam sind wir stärker“ hätte auch ein möglicher Titel sein können für den Auftritt auf der Fachmesse. Das Unternehmen zeigte eine große Bandbreite von Produkten, die der Verpackungsindustrie spannende Alternativen bieten.


Neben den Papieren für flexible Verpackungen, mit denen Koehler in diesem Jahr den Markt betreten hat, waren auch Produkte aus den Bereichen Feinpapier und Recyclingpapier mit dabei und spiegelten wider, was generell auf der Messe zu sehen war: Papier ist das Verpackungsmaterial der Stunde. Es wird von den Konsumenten als nachhaltig erkannt und bevorzugt.

LCA: Papier um 60 Prozent besser als Kunststoff

Auch Hersteller von Verpackungsmaschinen setzen sich mit Papier auseinander. Auf der FachPack war auf dem Stand von SN Maschinenbau GmbH zu sehen, dass Koehlers heißsiegelfähiges Papier NexPlus Seal ausgezeichnet zu Standbodenbeuteln weiterverarbeitet werden konnte. Auch die Umrüstzeit war keine Herausforderung für die Techniker des Maschinenbauers.

Auf einer Pressekonferenz stellte die Koehler-Führung um CEO Kai Furler vor, was das Unternehmen im Bereich der flexiblen Verpackungspapiere und darüber hinaus vorhat. Spannend war im Rahmen der Pressekonferenz die Präsentation der Ergebnisse eines streamlined Life Cycle Assessments (LCA), bei dem ein externer Dienstleister Produkte aus NexPlus Seal mit herkömmlichen Anwendungen aus Kunststoff oder Verbundstoffen verglichen hatte. Dabei wird eine systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten während des gesamten Lebensweges durchgeführt. Im Vergleich war der CO2-Fußabdruck der Produkte aus Koehler-Papier um über 60 Prozent geringer als der der Vergleichsprodukte.

Koehler sehr zufrieden mit FachPack-Ergebnissen

Generell ist man bei Koehler mit der Messe überaus zufrieden. „Die Präsenz auf der Messe war für uns ein voller Erfolg“, sagt Christoph Müller-Stoffels, Head of Marketing & Communications bei Koehler. „Wir konnten unser gesamtes Portfolio an Papieren für hochwertige Verpackungslösungen präsentieren und hatten über die gesamte Messezeit einen ausgesprochen gut besuchten Stand.“

Koehler freut sich bereits auf die Interpack im Mai 2020 in Düsseldorf. Auch dort wird das Unternehmen präsent sein und neue Produkte und Lösungen für den Verpackungsmarkt vorstellen. Eben „Packaging for the Future“, selbstverständlich aus Papier.

sbr / 31.10.2019