NEWS

Koehler für Nachhaltigkeit ausgezeichnet


Nach Silber kommt Gold: Mit 65 Punkten gehört die Koehler Paper Group zu den besten aller 35.000 bewerteten Unternehmen weltweit und erhält nun den Gold-Status von der international anerkannten Nachhaltigkeits-Bewertungsplattform EcoVadis für ihre Corporate Social Responsibility (CSR). „Wir hatten es uns nach den Silber-Medaillen der Vorjahre zum Ziel gesetzt, Gold zu holen. Nachhaltigkeit ist Teil unserer Unternehmensstrategie, was uns nun auch von außen bestätigt wird“, sagt Christoph Müller-Stoffels, Pressesprecher der Koehler Paper Group.


Die international operierende EcoVadis überprüft Lieferanten auf ihre Nachhaltigkeitsleistungen und stellt die Auswertungsergebnisse für die Überwachung globaler Lieferketten auf ihrer Plattform bereit. Seit 2017 unterzieht sich das Familienunternehmen Koehler mit allen Standorten der Prüfung durch diese anerkannte Bewertungsplattform. Nach der aufwendigen Evaluierung bekommen alle teilnehmenden Unternehmen die sogenannte EcoVadis Scorecard, die es ihnen einfach macht, ihre Leistungen u.a. für den Klimaschutz zu verfolgen und zu verbessern.

Jetzt ist Koehler offizieller Gold-Träger mit 65 von 100 Punkten auf der Scorecard und zählt damit zu den fünf Prozent nachhaltigsten Unternehmen der Welt, die EcoVadis überprüft hat. Die EcoVadis Nachhaltigkeitsexperten bewerten dabei die CSR-Aktivitäten in den Bereichen Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffungsketten auf einer Skala von 1 bis 100 in den jeweiligen Kategorien.

Koehler setzt auf Nachhaltigkeit und überzeugt CSR-Experten

Corporate Social Responsibility (CSR) ist der laufende Einsatz für verantwortungsvolles Handeln durch die Integration von sozialen und Umweltbelangen in die Geschäftstätigkeiten. CSR geht über die einfache Einhaltung von Vorschriften hinaus und beschäftigt sich damit, wie Unternehmen mit ihren wirtschaftlichen, sozialen und Umweltauswirkungen umgehen sowie die Beziehungen zu ihren Stakeholdern (z.B. Mitarbeiter, Handelspartner, Regierung) gestalten.

Die EcoVadis-Scorecard bildet die unternehmenseigenen CSR-Leistungen in einer Skala ab. Diese basieren auf 21 CSR-Kriterien internationaler Standards wie den Global-Compact-Grundsätzen, den Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (AO), dem Standard der Globalen Reporting Initiative (GRI), der Norm ISO 26000 und den CERES-Grundsätzen für die nachhaltige Entwicklung. „Diese Auszeichnung ist ein weiterer Meilenstein für uns. Sie bestätigt, dass wir unsere Verantwortung als global agierendes Unternehmen sehr ernst nehmen und nachhaltiges Lieferkettenmanagement betreiben“, betont Müller-Stoffels.

Starker Indikator in Geschäftsbeziehungen

Das Thema CSR gewinnt in der Unternehmenswelt zunehmend an Bedeutung. Eine nachhaltige Ausrichtung in Geschäftsbeziehungen ist für viele Kunden eine der wichtigsten Voraussetzungen und maßgeblicher Indikator. Für den Einkauf spielt eine verantwortungsvolle und sozialverträgliche Lieferkette eine wichtige Rolle. EcoVadis bietet somit Unternehmen die Möglichkeit, sich über ihre Lieferanten zu informieren und sich selbst als engagierter Zulieferer zu präsentieren. Die Ecovadis-Bewertung hebt ihre Einsatzbereitschaft hervor.

Durch die Auszeichnung mit dem Gold-Status betont Koehler umso stärker sein Engagement für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung und die Gestaltung verantwortungsvoller Geschäftsprozesse. Denn jedes menschliche Handeln hat Einfluss auf die Umwelt. Die effiziente Nutzung natürlicher Rohstoffe, Umweltschutz und Umweltmanagement sind für Koehler und seine Mitarbeiter elementare Voraussetzungen. Nur so kann nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum und das Wohlergehen von Mensch und Gesellschaft ermöglicht werden. Und genau diese immer im Blick zu behalten und die eigenen Prozesse zu verbessern, dafür steht Koehler.

sbr / 15.10.2019