NEWS

Neue Karbonfaser-Kammerrakel D3P von Tresu


Tresu, Hersteller von Maschinen und Anlagen für den Flexodruck, führt die Karbonfaser-Kammerrakel D3P ein, die bei Anwendungen mit mittlerer Bahnbreite, etwa im Bereich Pappe und flexible Verpackungen, ein schnelles Drucken bei gesicherter Qualität mit weniger manuellen Eingriffen ermöglicht.


Die für Druckbreiten zwischen 1200 und 3000 Millimeter erhältliche D3P-Kammer besteht aus korrosionsbeständiger Karbonfaser, die deutlich leichter ist als Aluminium-Alternativen. Dadurch ist die Handhabung einfacher, was wiederum die Rüstzeit verkürzt.

Die D3P bildet eine geschlossene Umgebung für den Farbfluss, sodass in einer Geschwindigkeit bis 800 Meter pro Minute sauber und in konsistenter Qualität gedruckt werden kann. Die Kammer ist mit dem Tresu-Gummidichtsystem ausgestattet, das automatisch einen konstanten Druck aufrechterhält. Die Positionierung ist optimal für den Einsatz bei Rasterwalzendurchmessern, die für Anwendungen mit mittlerer Bahnbreite typisch sind. Durch diese Elemente werden Leckagen und Luftverunreinigungen während der Produktivität ausgeschlossen. Ergebnis ist ein perfektes blasenfreies Druckbild mit schneller Trocknung und höherem Glanzgrad – erreicht in einer höheren Geschwindigkeit.

Der Farbfluss wird weiter optimiert durch die farbabweisende Oberfläche der Kammer. Auch die Reinigung beim Druckfarbenwechsel wird dadurch erleichtert. Zusätzlich ermöglicht das pneumatische P-Line-Einspannsystem schnelle und sichere Rakelwechsel.

Entsprechend dem MaxiPrint Concept von Tresu kann die D3P-Kammer mit einer integrierten Wasserdüse für eine schnelle und effiziente Selbstreinigung ausgestattet werden. Alternativ ist der Anschluss an das Farbversorgungssystem F10 iCon von Tresu möglich, das zur Steuerung von Farbfluss, Farbdruck und Farbdichte beiträgt und das Waschen unterstützt.

Die D3P entsteht im Harzinjektionsverfahren (Resin Transfer Moulding, RTM) als ein zusammenhängendes Stück, sodass eine hervorragende Robustheit für hohe Druckgeschwindigkeiten und einen hohen Farbdruck gegeben ist.

„Die D3P-Kammer trägt erheblich zu einer höheren Druckqualität und Produktionseffizienz bei Mittelbahn-Flexodruckanwendungen bei“, so Henrik Kristensen, Vice President für den Bereich Tresu Ancillary and Customer Care. „Dank des geringen Gewichts kann die Kammer problemlos nachträglich in vorhandene Druckmaschinen eingebaut oder auch als wertschöpfendes Zusatzelement in die neuesten OEM-Druckmaschinen integriert werden.“

sbr / 20.09.2019