NEWS

Branchentreff der Oberflächenveredelung


Mit 250 Teilnehmern, 20 Fachvorträgen, einem sehr gut besuchten Ausstellerforum sowie regem Austausch unter den Teilnehmer ist die Papiertechnische Stiftung (PTS) als Veranstalter des 29. PTS Streicherei Symposium 2019 mit dem Ablauf und Ergebnis sehr zufrieden.


Das diesjährige Motto „Veredelt – Smart – Bio“ der Symposium-Veranstaltung fand großen Anklang bei den Teilnehmern, die den KeyNote Speakern und Referenten interessiert folgten und viele neue Eindrücke zu Bioökonomie, nachhaltigen Verpackungen, Barrieren und zur Kreislaufwirtschaft mitgenommen haben. An den beiden Veranstaltungstagen wurde das Ausstellungsfoyer intensiv zum Netzwerken und Branchen-austausch genutzt, um die Vortragsthemen zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen. Die Branchenvielfalt und Internationalität der Teilnehmer zeigen die Bedeutung des PTS Streicherei Sym-posiums.

Das Vortragsprogramm war im Rahmen des Mottos sehr breit aufgestellt und spannte den Bogen von gesellschaftlichen, über Markttrends hin zu neuer Anlagentechnik, Rohstoffe und schließlich neuer Produkte. Dr. Yannick Vercammen präsentierte beispielsweise neue Lösungen im Bereich der Biowaxe und Barrieren aus dem Hause Solenis, Dr. Tobias Meckel von der TU Darmstadt wiederum stellte neueste Methoden der Konfokalmikroskopie eindrucksvoll dar und konnte auf grundlegende Mechanismen des Flüssigkeitstransports in Papieren eingehen. Neben dem fachlichen Teil der Veranstaltung bot das Abendprogramm mit der Sängerin Amy Warning und dem Abendessen einen ausgezeichneten Rahmen. Ein großer Dank geht an die Aussteller und Sponsoren des 29. PTS Streicherei Symposium 2019, welche die Veranstaltung mit Ihren Präsentationen und Ständen bereichtert haben.

sbr / 16.09.2019