NEWS

Metsä Board: KI im Qualitätsmanagement


Metsä Board nutzt an seinem Standort Kyro im Rahmen des Qualitätsmanagements für seine Faltschachtelkartonlinie künftig künstliche Intelligenz. Hierbei gleicht eine Software von Voith Messdaten mit den Qualitätsmerkmalen und Prozessdaten des Werks ab. Indem das System unterschiedliche Prozessparameter verknüpft und statistische Modelle verwendet, kann es automatisch Prognosen für Qualitätskennzahlen erstellen und in Echtzeit Prozessparameter anpassen. Dies erhöht die Produktionseffizienz der Faltschachtelkartonmaschine und verbessert die Qualitätskonsistenz.


„Künstliche Intelligenz wird zu einer hohen Effizienz und Präzision in der Steuerung der Produktionsprozesse beitragen. So wird der Produktionsausschuss verringert, die Produktqualität konsistenter und Umrüstungen können schneller vorgenommen werden“, erklärt Ari Kiviranta, SVP Development at Metsä Board. „Das Personal am Standort kann sich jetzt auf übergeordnete Managementaufgaben und die operative Weiterentwicklung konzentrieren.”

Das Unternehmen prüft derzeit Möglichkeiten, künstliche Intelligenz auch an anderen Produktionsstandorten einzusetzen.

Foto: Metsä Board

sbr / 28.08.2019