NEWS

Koehler ehrt Mitarbeiter für langjährige Treue


Die Mitarbeiter von Koehler sind für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit bekannt, viele sind bereits in der dritten Generation für das Unternehmen tätig. Durch diese Treue bildet sich ein enormer Wissenspool, der im Unternehmen besteht und Sicherheit, Verlässlichkeit und Konstanz schafft. Dies ist für ein Familienunternehmen wie Koehler von großer Bedeutung.


Der Grundstein für eine lange Betriebszugehörigkeit wird bei Koehler schon in der Ausbildung gelegt. „Wir bilden die Mitarbeiter so gut aus, weil wir sie behalten wollen“, sagt Olaf Strick, Bereichsleiter Personal und Recht. „Im besten Fall bleiben sie sehr lange bei uns und gestalten die Unternehmensgeschichte mit.“ Er nimmt dabei Bezug auf das Ausbildungssiegel „Best Place to Learn“, mit dem sich Koehler schmücken darf. Dass die Ausbildung schon vor vier Jahrzehnten gut war und viele Mitarbeiter gerne bei Koehler bleiben, zeigt sich nun.

Engagement und Einsatz für Koehler

Am 12. August ehrte das Unternehmen insgesamt 15 Mitarbeiter der Standorte Oberkirch und Kehl für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit. Fünf Mitarbeiter blicken auf eine 40-jährige Unternehmenstreue zurück, zehn Mitarbeiter sind bereits seit 25 Jahren für den Weltmarktführer tätig. Vertreter der Geschäftsleitung und des Betriebsrates dankten den Jubilaren für ihr Engagement und den jahrzehntelangen Einsatz für Koehler.
Folgenden Mitarbeitern wurde zum 40-jährigen Betriebsjubiläum gratuliert: Dieter Müller, Josef Basler, Georg Fürderer, Karl-Friedrich Huber und Georg Streif. Michael Hildenbrand, Jürgen Huber, Süleyman Anac, Stefan Bächle, Ali Basar, Peter Droll, Christian Hoferer, Michael Kiefer, Jochen Müller und Günter Schäfer wurden für 25 Jahre Treue geehrt.

sbr / 16.08.2019