NEWS

Mimaki präsentiert nachhaltige Lösungen


Unter dem Motto „Reimagine the Future of Labelling and Packaging“ wird Mimaki Europe den Schwerpunkt seines Messeauftritts auf der Labelexpo Europe 2019 auf stärkere Nachhaltigkeit legen. Als Hersteller von Inkjetdruckern und Schneideplottern wird Mimaki anschaulich unter Beweis stellen, wie Unternehmen seine zahlreichen Lösungen zur Verstärkung der Nachhaltigkeit bei der Entwicklung und Herstellung von Etiketten und Verpackungen nutzen können.


An seinem Stand A40 in Halle 8.0 wird Mimaki den Messebesuchern diverse attraktive Anwendungen präsentieren – angefangen von gestanzten Etiketten, Metallic- und starren Aufklebern bis zu Faltschachteln, Wellpappenkartons und Verpackungen im 360-Grad-Direktdruck. Bei allen Beispielen, die am Mimaki-Stand auf der Labelexpo hergestellt werden, ist Nachhaltigkeit großgeschrieben, so Danna Dion, Marketing Manager bei Mimaki EMEA. Sie erklärt voller Begeisterung: „Wir freuen uns darauf zu zeigen, wie Hersteller von Markenartikeln kreative Ideen umsetzen und mit der Technologie von Mimaki gleichzeitig durchdachte, nachhaltige Entscheidungen treffen können. Zweifelsohne ist der Digitaldruck eine naheliegende Lösung für den On-Demand-Druck von Etiketten und Verpackungen – auch um Ausschuss und Anlaufmakulatur durch lange Einrichtungszeiten und Auftragswechsel sowie zu hohen Bestand zu vermeiden. Außerdem bietet Mimaki marktführende, kompatible Substrate, sodass Hersteller von Markenartikeln immer nachhaltige Entscheidungen für ihre Produkte treffen können.“

Ein technisches Highlight am Mimaki-Stand wird der LED-UV-Flachbettdirektdrucker UJF-7151plus sein. Auf der Labelexpo Europe 2019 wird der Druck von Verpackungen in Kleinauflagen live vorgeführt. Bei diesen Vorführungen können sich die Messebesucher mit eigenen Augen von der herausragenden Druckqualität für die Herstellung von starren Aufklebern, Verpackungsmustern und Klebeetiketten überzeugen. Der Drucker arbeitet mit den Greenguard Gold-zertifizierten LH-100- und LUS-120-Tinten von Mimaki. Diese Zertifizierung bedeutet, dass die Tinten die weltweit strengsten und umfangreichsten Anforderungen zur Minimierung von VOC-Emissionen (Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen) in die Innenraumluft, wie in Schulen und Gesundheitseinrichtungen, erfüllen. Dank der längeren Lebensdauer der UV-LED-Lampen hat der Drucker einen geringeren Energieverbrauch als Drucker mit herkömmlichen UV-Lampen.

Die mit dem UJF-7151plus kompatible UV-härtende Metallic-Tinte MUH-100-Si von Mimaki wird ebenfalls auf der Messe zu sehen sein. Mit der Tinte, die in diesem Jahr auf den Markt gebracht wurde, können Produkte wie Mehrwegflaschen ohne Weiterverarbeitung oder manuelle Arbeitsschritte direkt bedruckt werden. Auf diese Weise können Anwender elegante, anspruchsvolle Produkte mit minimalem Arbeitsaufwand herstellen.

Ein weiteres Highlight wird das integrierte UV-Druck- und Schneidesystem UCJV300-75 von Mimaki sein. Diese preisgekrönte Lösung ermöglicht den fünflagigen Druck, um beide Substratseiten gleichzeitig mit verschiedenen Motiven zu bedrucken. Dadurch ist sie für Anwendungen mit transparenter Folie, wie Etiketten und flexible Verpackungen, hervorragend geeignet und bietet neue, lukrative Anwendungsmöglichkeiten. Alle Tinten für die Drucker der UCJV-Serie haben ebenfalls die Greenguard Gold-Zertifizierung.

Außerdem wird Mimaki zwei weitere Systeme auf der Messe ausstellen, die für Kunden auf dem Etiketten- und Verpackungsmarkt bestens geeignet sind:

Mimaki CJV150-75

Mit seiner innovativen Cut & Print-Funktion verhindert dieses hochwertige Inkjetdruck- und Schneidesystem Probleme, die beim Bedrucken von Substraten vor dem Schneiden auftreten, und eignet sich hervorragend für die Herstellung von Aufklebern und Etiketten. Das System hat eine Druck- / Schnittbreite von max. 800 mm und sorgt mit seinen brillanten Farben, einschließlich Silber, Orange und Light Black, für optimale Produktwirkung.

Mimaki CFL-605RT

Dieser kompakte Flachbett-Schneideplotter hat eine effektive Schneidefläche von max. 610 x 510 mm. Das System verfügt über mehrere Schneide- und Rillwerkzeuge, wie u.a. ein Schleppmesser für beschichteten Karton, ein Stiftwerkzeug zum Zeichnen und ein Rillwerkzeug für Falzlinien. Dadurch ist es für zahllose Verpackungsanwendungen, einschließlich Verpackungsmustern und -prototypen, Kartons, Verpackungseinlagen u.v.a.m. hervorragend geeignet.

„Wir befinden uns an einem kritischen Zeit- und Wendepunkt für die Etiketten- und Verpackungsindustrie. Die Märkte florieren, es wird zuhauf investiert. Doch gleichzeitig ist dies auch der richtige Zeitpunkt, um über die Umweltbelastung nachzudenken. Wir als Industrie müssen mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Drion abschließend.

sbr / 06.08.2019