NEWS

HdM verabschiedet Medienprofis


Knapp 450 Absolventinnen und Absolventen hat die Hochschule der Medien (HdM) am 26. Juli 2019 in Stuttgart in einer Feierstunde verabschiedet. 249 Frauen und 197 Männer haben im Sommersemester 2019 ihr Studium erfolgreich beendet und nahmen an der Hochschule ihre Zeugnisse von den Dekanen und Studiendekanen entgegen. Fünf von ihnen wurden für ausgezeichnete Studienleistungen und Abschlussarbeiten sowie für ehrenamtliches Engagement während des Studiums ausgezeichnet.


Die Preise haben der Förderverein der HdM und der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V. gestiftet. Sissy Genth, Absolventin des Bachelorstudiengangs Crossmedia Redaktion / Public Relations und Teilnehmerin am Qualifikationsprogramm Moderation der HdM, sowie Frank Sobottka aus dem Studiengang Audiovisuelle Medien führten durch die Veranstaltung. Dragqueen „Rachel Intervention“, eingeschrieben im Studiengang Werbung und Marktkommunikation der HdM, unterhielt die Gäste beim Stehempfang. Die Band „abgroovebereit“ sorgte für stimmungsvolle Musik.

HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos und Prorektor Prof. Dr. Nils Högsdal hießen die Absolventen, ihre Eltern, Angehörige und Freunde herzlich willkommen. Sie gratulierten den Nachwuchstalenten und wünschten ihnen alles Gute für den Start in einen neuen Lebensabschnitt.

Rektor Roos ermunterte die frisch gebackenen Akademikerinnen und Akademiker, neugierig auf Neues zu bleiben. „Ich hoffe, die HdM war für Sie eine Plattform, sich persönlich weiterzuentwickeln und unterschiedliche Sichten auf die Welt kennenzulernen. Nehmen Sie ihr Schicksal in die Hand, formen Sie diese Welt, die Ihnen offen steht, wie keiner Generation zuvor.“

Prorektor Prof. Dr. Nils Högsdal ergänzt: „In manchen Feldern verdoppeln sich die technologischen Möglichkeiten aktuell alle ein bis zwei Jahre. Mit Verantwortung diese Möglichkeiten zu nutzen ist das, was jeder von Ihnen als Medienspezialist und -generalist kann. Sie müssen vor den Veränderungen keine Angst haben. Sie haben hier etwas gelernt und gelernt, zu lernen.“

Die Dekane der drei HdM-Fakultäten und die Studiendekane der Masterstudiengänge übergaben die Zeugnisse an die Medienexperten. Dabei wurden auch vier Preise überreicht.

Den Hochschulpreis des Fördervereins der HdM für den besten Studienabschluss des Sommersemesters erhielt Micha Christ vom Studiengang Medieninformatik. Er nahm ihn von Prof. Dr. Johannes Maucher entgegen, der auch seine Abschlussarbeit betreut hat. Als bester Absolvent im Druck- und Verpackungsbereich wurde Patrick Bittner vom Studiengang Druck- und Medientechnologie ausgezeichnet. Seinen Preis stiftete der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.. Die Laudatio übernahm Prof. Dr. Gunther Hübner. Für die beste Masterthesis im Studiengang Unternehmenskommunikation wurde Anna Zimmermann von Studiendekan Prof. Harald Eichsteller geehrt.

Der Sozialpreis, die Auszeichnung für besonderes Engagement in der studentischen Selbstverwaltung, wurde gleich zweimal vergeben.

HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos übergab ihn Katja Leifheit und Henrike Sommer. Die Absolventinnen des Studiengangs Audiovisuelle Medien haben sich seit ihrem Studienbeginn in der Verfassten Studierendenschaft (VS) engagiert. Leifheit leitete unter anderem die Kinoinitiative Filmrausch und war zuletzt Vorstandsvorsitzende der VS. Sie beteiligte sich an der Gestaltung ihres Studienganges, engagierte sich im Fakultätsrat und im VS-Rat. Außerdem vertrat sie die Belange der Studierendenschaft in zahlreichen Gesprächen mit dem Rektorat der Hochschule, ist Mitglied im Senatsausschusses für Parkraumbewirtschaftung sowie in drei Studienkommissionen. Auch ihre Kommilitonin Henrike Sommer hat sich bei der Kinoinitiative eingebracht, zunächst als Mitglied und später als Leiterin. Sie Vorstandsmitglied und Finanzreferentin der VS. Als Mitglied in der Studienkommission hat Sommer sich der Weiterentwicklung ihres Studiengangs beteiligt. Im Fakultätsrat und im Senat vertrat sie über mehrere Semester die Interessen der Studierendenschaft und hat an der Entwicklung des Hochschulleitbildes mitgearbeitet.

In einer gemeinsamen „Absolventenrede“ bilanzierten Leifeit und Sommer die Studienzeit an der HdM stellvertetend für die nun ehemaligen Kommilitoninen und Kommilitonen.

sbr / 29.07.2019