NEWS

Neuinvestition, Retrofit oder Stilllegung?


Wenn die Maschinen langsam in die Jahre kommen, stellt sich die Gretchenfrage: nachrüsten, neu anschaffen oder sogar komplett auslagern? Antworten liefert IE Packaging – mit einer fundierten Analyse, die alle relevanten Faktoren und Wechselwirkungen in der Produktion, im Bau und in der Haustechnik berücksichtigt. Erst wenn eine klare Chancen- / Risikobewertung aller Optionen sowie ein verlässlicher Kostenvergleich vorliegt, empfiehlt IE Packaging eine Vorzugsvariante als bestmögliche Lösung – und setzt sie um.


Ist-Aufnahme Produktion, Technik und Gebäude

Deshalb ist zu Beginn eine fundierte Analyse erfolgsentscheidend. Grundlage der Ist-Aufnahme ist ein Workshop. Beim Kunden werden vor Ort die Bereiche Produktion, Technik und Gebäude- / Haustechnik untersucht. In der Produktion betrachtet IE Packaging die Produktionsbedingungen und die aktuelle Maschinentechnik.

Mit dem Blick von außen prüft IE Packaging Möglichkeiten zur Produktionsoptimierung: Werden überhaupt alle Maschinen und Anlagen benötigt? Kann man die Auslastung durch Verschiebungen verbessern? Können alternative Schichtmodelle die Effizienz steigern? Bei den Gebäuden und der Haustechnik liegt der Analyseschwerpunkt auf anstehenden Sanierungsmaßnahmen, möglichen Verbesserungen der Energieeffizienz und auf der Optimierung bzw. Neuinvestition in haustechnische Anlagen.

Maßnahmenkatalog Produktion

Aus den Erkenntnissen der Ist-Aufnahme wird gemeinsam mit dem Kunden ein Grobkonzept mit der für den Kunden am besten geeigneten Lösung verbschiedet. Auf dieser Grundlage werden dann detaillierte Maßnahmenkataloge für die Produktion, das Gebäude und die Haustechnik erarbeitet. Die für die Produktionstechnik notwendigen Maßnahmen (Revision, Retrofit, Austausch) werden zusammengestellt und durch Abfragen von Budgetangeboten bei Lieferanten konkretisiert.

Maßnahmenkatalog Gebäude & Haustechnik

Parallel erfasst IE Packaging die erforderlichen Anpassungs-, Sanierungs- oder Erneuerungsarbeiten am Gebäude und den haustechnischen Anlagen. Bei der anschließenden qualitativen, technischen und wirtschaftlichen Bewertung wird besonders auf Maßnahmen zur Optimierung des Fremdenergieeinsatzes sowie zur nachhaltigen Instandhaltung des Gebäudes geachtet.

Projektkoordination & Umsetzung

Um die Mitarbeiter des Kunden nicht zusätzlich mit dem Projekt zu belasten, übernimmt IE Packaging auch die Projektleitung. Je nach personellen Kapazitäten des Kunden stellt IE Packaging Fachspezialisten ab, die auch die Bauüberwachung komplett übernehmen können. Bei der Erarbeitung der Projektpläne berücksichtigt IE Packaging zuerst die terminlichen Restriktionen der Produktion. Außerdem werden Revisions- und Umbauarbeiten so getaktet, dass die Mitarbeiter des Kunden nicht übermäßig belastet werden – durch überschaubare Projektschritte.

Alle Maßnahmen bei laufendem Betrieb

Die Projektmanager von IE Packaging sorgen durch eine enge Koordination aller beteiligten Maschinenlieferanten, Baufirmen und Handwerker dafür, dass einzelne Maschinenlinien oder -anlagen die Produktion phasenweise wieder aufnehmen können. Hauptziel ist dabei immer, dass die tägliche Produktion durch Umbau- und Austauscharbeiten nicht gefährdet wird.

Über die IE Packaging

IE Packaging ist Teil der IE Group. Die Gruppe beschäftigt derzeit über 90 Bau- und Betriebsplaner, Architekten, Wirtschafts- und Maschineningenieure sowie Logistiker und Verfahrenstechniker. Mit heute drei Büros in Zürich, München und Nyon ist die Gruppe seit 1966 am Markt und realisiert Projekte für die Verpackungs- und Druckindustrie sowie für die Lebensmittel-, Kunststoff-, Life Science- und High Tech-Industrie. IE-Kunden bekommen Betriebs- und Bauplanung aus einer Hand, sowohl bei Neubauten als auch bei Erweiterungen einer bestehenden Anlage. Am Ende stehen nachhaltige Industriebauten: effizient, wirtschaftlich und flexibel nutzbar.

sbr / 23.07.2019