NEWS

Marabu auf der K-Messe 2019


Wer die 17 Hallen der K-Messe 2019 besuchen möchte, braucht einen Plan: Der Marabu Stand in Halle 4C63-04 liefert Farblösungen im Sieb-, Digital- und Tampondruck, bei denen die Sicherheit der Anwender und Verbraucher im Vordergrund steht. Dazu gehören migrationsarme Sieb- und Digitaldruckfarben für Lebensmittelverpackungen, wasserbasierte Tampon- und Digitaldruckfarben für die Bedruckung von Spielzeug, UV-LED-härtende Farben und smarte Lösungen für die Automobilbranche.


Migrationsarme UV-Siebdruckfarbe für Lebensmittelverpackungen aus PE/PP-Kunststoff

Druckfarben für Lebensmittelverpackungen unterliegen strengen Qualitätsaudits, die den Nachweis der Migrationsarmut liefern müssen. Marabus Ultra Pack UVFP ist als „erstes und einziges Farbsystem auf dem Markt“ nachweislich für den Druck auf den für Migration kritischen und für Lebensmittelverpackungen am häufigsten genützten PE/PP-Kunststoffen getestet und freigegeben (durch das zertifizierte Institut SQTS). Dank der sehr hohen Reaktivität der Ultra Pack UVFP ist eine schnelle Härtung gewährleistet und Druckgeschwindigkeiten bis zu 5.000 Containern pro Stunde möglich.

UV-LED-Härtung für den Verpackungsdruck

Beim Verpackungsdruck nutzen Maschinenhersteller zunehmend die Möglichkeiten der UV-LED-Härtung. Zu den Vorteilen gehört, dass für die Trocknung ausschließlich Licht aus dem UV-A-Bereich genützt wird und sich kein Ozon bildet. Es fallen keine Aufwärmzeiten an, was eine effiziente Produktion ermöglicht. Außerdem wird das Substrat keiner hohen Temperatur ausgesetzt. Marabu hat speziell für die LED-Trocknung das Farbsystem Ultra Pack LEDC entwickelt, welches sich zur Bedruckung unterschiedlichster Kunststoffarten im Verpackungsdruck einsetzen lässt. Die Rezeptur der Ultra Pack LEDC ermöglicht neben der LED-Härtung auch konventionelle UV-Trocknung. Dadurch bleibt der Druckprozess flexibel.

Digitaler Direktdruck auf PET-Flaschen

Marabus UV-härtende Inkjetlösungen decken ein breites Anwendungsfeld und alle gängigen Maschinenköpfe ab. Zu dem Portfolio gehört die Ultra Jet DUV-C Farbserie für den Direktdruck auf Verpackungen und Hohlkörpern aus PET-Kunststoff im industriellen Single-Pass Druck. PET-Flaschen kommen häufig mit Lebensmitteln in Kontakt. Deshalb ist es wichtig, dass die eingesetzte Druckfarbe migrationsarm ist. Die Ultra Jet DUV-C Farbserie wurde getestet und als migrationsarm bestätigt. Außerdem eignet sich die UV-Farbserie für den Prozess der Druckfarbenentfernung (Deinking). Das heißt, bei PET-Flaschen, die mit der Ultra Jet DUV-C Serie bedruckt wurden, kann im Recycling-Prozess die Druckfarbe wieder entfernt werden. Deinking wird bisher vor allem bei der Aufbereitung von Altpapier angewendet.

Wasserbasierter Digitaldruck für flexible Lebensmittelverpackungen

Flexible Lebensmittelverpackungen passen sich der Form des Produktes an, sind leicht veränderbar, anwenderfreundlich und materialeffizient. Marabu bietet eine neue wasserbasierte Inkjetfarbe für den Direktdruck auf flexiblem Verpackungsmaterial. Sie entspricht den hohen Anforderungen der EuPIA "Swiss Ordinance on Food Contact Materials and Articles" und "Nestlé Guidance Note on Packaging Inks" und ist für den Druck auf Lebensmittelverpackungen geeignet. Das wasserbasierte Farbsystem ermöglicht mehrschichtige Verpackungen und ist für Laminier- und Schweißprozesse optimiert. Die wasserbasierte Inkjetfarbe ist exklusiv für Maschinenhersteller und Systemintegratoren erhältlich.

Tampondruck und Digitaldruck: Neue wasserbasierte Farbsysteme für Spielzeug

Höchste Produktsicherheit ist ein Muss, wenn es um die Bedruckung von Spielzeug geht. Das gilt für Anwender und die kleinsten Konsumenten gleichermaßen. Auf der K-Messe präsentiert Marabu die Maqua® Pad MAP als weltweit erste auf dem Markt verfügbare wasserbasierte Tampondruckfarbe. Das Farbsystem auf Wasserbasis wurde für die Dekoration von sensiblen Anwendungen wie z.B. Spielzeug entwickelt. Maqua® Pad MAP erzielt hervorragende Ergebnisse hinsichtlich Haftung, Deckvermögen und Beständigkeit auf Materialien wie lackiertem und unlackiertem Holz, ABS, PVC, PC und vorbehandeltem Polypropylen (PP). Aufgrund der wasserbasierten Formulierung ist die Tampondruckfarbe geruchsneutral. Sie ist PAK-arm, ohne Einsatz von BPA/BPS hergestellt und weist sehr niedrige VOC-Werte aus. In puncto Handling muss eine Umstellung auf wasserbasierte Tampondruckfarben sorgfältig vorbereitet werden. Wichtig zu beachten ist unter anderem die richtige Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit, Druckmaschine, Tamponhärte, Klischee-Art und der begrenzte Hilfsmitteleinsatz.

Marabus wasserbasierte Inkjetfarben vereinen die Vorteile des Digitaldrucks und werden insbesondere bei der Personalisierung von Spielzeugteilen aus Holz und Kunststoff verwendet. Die wasserbasierten Inkjetfarben sind bei allen gängigen industriellen Druckköpfen (z.B. Konika Minolta, Kyocera und Dimatix) einsetzbar. Egal ob Tampondruck oder Digitaldruck, beide Farbsysteme auf Wasserbasis erfüllen die DIN EN 71-3 (Sicherheit von Spielzeug) und sind für Anwendungen gemäß der Richtlinie 2009/48/EG geeignet.

Tampondruckfarben für eine Vielzahl an Anwendungen

Sehr gute Haftung, hohes Deckvermögen, flexibler Farbfilm – dafür steht das Farbsystem Tampa® Tex TPX. Durch die speziellen Auswahl- und Reinheitskriterien der verwendeten Rohstoffe werden nicht nur die strikten Richtlinien der großen Textilhersteller „Adidas A01“ und „Nike RSL“ erfüllt, sondern auch die strengen Vorgaben der Babyartikel-, Spielzeug- und Verpackungsindustrie eingehalten. So lassen sich mit Tampa® Tex TPX neben T-Shirts und Schuhelementen auch sensible Produkte in Form von Babyflaschen, Schnullern, Spielzeug und Kosmetikverpackungen bedrucken.

Smarte Drucklösungen für den Automobilbau

Mara® Mold MPC ist eine lösemittelbasierte Siebdruckfarbe für direkt hinterspritzte Kunststoffteile, die vor allem in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Das gewünschte Dekor wird rückseitig auf Polycarbonat-Folien gedruckt und anschließend im Film Insert Moulding (FIM) Verfahren mit PC oder PC/ABS hinterspritzt. Mara® Mold MPC überzeugt mit exzellenter Verformbarkeit, einer hohen Temperaturbeständigkeit und gleichzeitig mit einem sehr guten Haftungsverbund zum Spritzgussmaterial. Werden Alu-Zierleisten, Einstiegsleisten oder glänzende Logoembleme gebraucht, bietet Marabu die Mara® Poly P Farbserie – für hohe Beständigkeiten auf Aluminiumteilen sehr gut kombinierbar mit Mara® Pur PU. Das Portfolio für Automobilanwendungen ergänzt ein Dual-Cure-Siebdrucklack. Ob matt oder hochglänzend, der Mara® Cure HY Siebdrucklack sorgt für den gewünschten Oberflächeneffekt.

Bei der Personalisierung von Kunststoffteilen ist der Digitaldruck im Vergleich zum Siebdruck klar im Vorteil. Die UV-härtende Ultra Jet DUV-MF wurde für graphische Anwendungen im Wide Format entwickelt. Sie ist dank ihres flexibel einsetzbaren Farbsystems aber auch für den Druck auf starren Substraten, wie z.B. auf fertig geformten Kunststoffteilen im Automobilbereich, geeignet. Das Ultra Jet DUV-MF Farbsystem gibt es auch als LED-härtende Variante.

Dekordruck auf Kunststoffblenden

Haushaltsgeräte sind mit modernen Frontblenden und integrierten kapazitiven Touch-Bedienfeldern ausgestattet. Die Spezialfarbserie Mara® Panel MPA bietet ein hochdeckendes Weiß sowie ein tiefes und nichtleitendes Schwarz, welche für den Hinterdruck auf Kunststoff (Second Surface) der gängigen Materialien PMMA oder PC entwickelt wurde. Die Mara® Panel MPA Farbtöne weisen einen sehr hohen elektrischen Widerstand auf, um die Funktionalität des Eingabesystems nicht zu beeinträchtigen. Gleichzeitig wurde die Beständigkeit gegenüber Wasserdampf und gängigen Reinigungsmitteln von namhaften Herstellern abgeprüft. Oftmals werden die Kunststoffblenden bei Haushaltsgeräten in Metallgehäuse integriert. Der Vorteil hier: Marabu bietet Druckfarben für das komplette Gerät, seien die Einzelteile aus Kunststoff, Metall oder auch Glas.

Kombinationsdruck für Flacheingabesysteme

Für Flacheingabesysteme bietet Marabu eine Kombinationslösung, bestehend aus Sieb- und Digitaldruck. Hierbei erfolgt die Dekoration des PET-Folienmaterials zur Herstellung der Folientastaturen im Digitaldruck, unter Verwendung des siebdruckkompatiblen Farbsystems

Ultra Jet DUV-A. Zu den Vorteilen gehören die verkürzte Maschinenrüstzeit, die wirtschaftliche Realisierung von Kleinstauflagen sowie die individuellen Designs einzelner Folientastaturen pro Druckjob. Die Bedruckung der Sperrschicht findet anschließend im Siebdruck statt. Zur Auswahl stehen für den Sperrschichtdruck das lösemittelbasierte Farbsystem Mara® Switch MSW mit adäquatem Deckweiß, Schwarz und Silberzwischenfarbe sowie alternativ auch das UV-basierte Farbsystem Ultra Switch UVSW.

Neue UV-härtende Siebdruckfarbe für Kreditkarten

Identitätskarten und Karten für bargeldlosen Zahlungsverkehr werden im weltweiten Markt für elektronische Identifikationssysteme immer präsenter. Marabus neue Ultra Card UVCC ist eine schnell härtende, laminierfähige Siebdruckfarbe zur Bedruckung von beschichteten oder unbeschichteten PVC- und PLA-Folien (PLA = Polyactide, „Biokunststoff“). Sie lässt sich hervorragend prägen und mit anderen Druckverfahren kombinieren. Dabei bietet sie alle Vorteile der UV-Technologie.

sbr / 19.07.2019