NEWS

Empfindliche Oberflächen effektiv schützen


Schutzfolien spielen in der Produktion eine immer wichtigere Rolle: Empfindliche Oberflächen müssen geschützt werden und auch die Schutzfolie darf keine Spuren hinterlassen. Meist sind die Anwendungen so komplex, dass es keine Standardlösung gibt. Aufgrund langjähriger Erfahrung im Bereich Schutzfolien und eigener Testmöglichkeiten entwickeln die Experten von Etiket Schiller Lösungsvorschläge, die auch hohen Ansprüchen an Prozesssicherheit und Kosteneffizienz in unterschiedlichen Branchen genügen.


Herausforderung schwierige Oberflächen

Flüssigkeiten, Gase, Öle, Staub oder mechanische Einwirkungen: Industrielle Produktionsprozesse setzen empfindliche Oberflächen vielen Risiken aus, beschädigt zu werden. Dabei geht es nicht nur um Oberflächen, die später auch am fertigen Produkt sichtbar sein werden. Auch Schweißnähte, Kontaktflächen, elektronische Bauteile und andere Elemente müssen wirksam vor Einwirkungen geschützt werden – um kostenintensives Nacharbeiten, aber auch Gewährleistungsansprüche zu vermeiden. Schutzfolien sind hier oft eine sinnvolle Lösung.

Schnell und kundenspezifisch zugeschnitten

Gunther Schiller, Geschäftsführer bei Etiket Schiller, erklärt: "Statisch aufgeladene Adhäsionsfolien eignen sich vor allem für glatte und glänzende Flächen. Bei rauen Oberflächen setzen wir selbstklebende Folien ein. Dabei müssen wir gewährleisten können, dass sie rückstandsfrei ablösbar sind. Standardlösungen gibt es hier fast gar nicht. Weil wir das aber seit Jahren machen, können wir auf einen großen Erfahrungsschatz an Lösungen zurückgreifen, die wir dann entsprechend modifizieren. Wir müssen nur die entsprechenden Parameter kennen."

Dabei geht es nicht nur um die optimale Materialauswahl, genauso wichtig sind Aufspende- oder andere Aufbringungsverfahren. Etiket Schiller entwickelt das für den konkreten Anwendungsfall optimale Verfahren – auch im Hinblick auf Kosten und Prozesssicherheit. Die unterschiedlichen Formate reichen von exakt auf Kleinteile vorkonfektionierte Etiketten bis hin zu endlos laufenden Folien in großen Bahnbreiten. Das Material ist als transparente, weiße oder blaue Folie lieferbar. Alle Qualitäten lassen sich rückstandsfrei ablösen. Je nach Bedarf lassen sich die Folien auch mit Warnhinweisen und Signalfarben bedrucken.

sbr / 14.03.2019