NEWS

Eltosch Grafix auf der ICE Europe


Auf der ICE Europe 2019 präsentiert die Hamburger Eltosch Grafix GmbH Infrarot- und Heißlufttechnologie für Erwärmungsprozesse und zum Trocknen von wässrigen Beschichtungen und Druckfarben, darunter ein brandneues Flächenmodul für große Arbeitsbreiten.


Beim industriellen Beschichten und Drucken spielt die richtige Trocknungstechnologie bezüglich Qualität und Effizienz eine entscheidende Rolle. Die beste Möglichkeit für wässrige Beschichtungen, Lacke und Druckfarben ist die Infrarot (IR)-Trocknung, je nach Bedarf auch in Kombination mit Heißluft. Dabei gilt es, den Trockner immer perfekt an die jeweilige Druck- oder Beschichtungsanwendung anzupassen. Gut also, wenn das IR- bzw. IR-/Heißluft-System nicht nur in Sachen Leistung und Wellenlänge genau auf die Anwendung abgestimmt werden kann, sondern wenn darüber hinaus die Möglichkeit besteht, es flexibel an die jeweilige Arbeitsbreite anzupassen.

Das neue twinPower IR bietet genau das: Eltosch Grafix hat dieses leistungsstarke IR-/Heißluft-Flächenmodul für ein effizientes Trocknen von Farben, Lacken und Beschichtungen bzw. für das Erwärmen von Substraten entwickelt. Es kann mit unterschiedlichen Strahlertypen für verschiedene Emissionsspektren ausgestattet werden. Durch sein modulares Design ist das twinPower IR durch das Aneinanderreihen von Modulen ohne Intensitätsverlust auf große Arbeitsbreiten skalierbar. Formatschaltungen auf andere Arbeitsbreiten sind jederzeit möglich. Zur Trocknungsunterstützung wird Warmluft, die von den heißen IR-Strahlern und Reflektoren umströmenden Kühlluft erzeugt wird, dem Prozess gezielt zugeführt. Ein weiterer Vorteil ist die leichte Handhabung beim Service: Die IR-Strahler sind mit einem Pin steckbar und damit leicht austauschbar. Einzelne Module sind per "Easy Snap"-Verfahren sehr einfach zu entnehmen. Alle Anschlüsse sind Plug & Play.

Das jetCure IR ist ein luftgekühltes IR-Modul zur Trocknung von wässrigen Druckfarben, Lacken und Inkjet-Tinten. Je nach Druckanwendung kann es als reiner IR-Trockner oder als IR/Warmluft-Trockner betrieben werden. Das jetCure IR hat eine IR-Flächenleistung von bis zu 350 kW/m². Effiziente Reflektoren konzentrieren die IR-Strahlung auf das Substrat und ermöglichen exzellente Trocknungsergebnisse. Einzigartig am jetCure IR ist die Möglichkeit, das Modul durch einen einfachen Wechsel auf eine Düsenquarzscheibe und das Umdrehen der Strömungsrichtung schnell und einfach von einem reinen IR- in einen IR/Warmluft-Trockner umzuwandeln. Für weniger strömungssensible Anwendungen kann so die Trocknungsperformance weiter gesteigert werden. Die Kühlluftversorgung erfolgt flexibel durch integrierte oder externe Ventilatoren. Das jetCure IR gibt es auch mit integrierter Warmluftabsaugung.

sbr / 20.12.2018