NEWS

(09/10/2020 / sbr)

Saxoprint investiert in eine HP Indigo 100K

Die Saxoprint GmbH überführt eine HP Indigo 100K nach dem erfolgreichen Betatest in den regulären Betrieb. Die Dresdner Online-Druckerei erweitert ihren Maschinenpark damit erstmalig um eine HP Indigo Digitaldruckmaschine. Das Tochterunternehmen der CEWE Stiftung & Co. KGaA verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Offset- und Digitaldruck. Neben Geschäftsausstattungen wie Visitenkarten, Briefpapier, Broschüren, Flyer und Folder zeichnen die ca. 500 Mitarbeiter europaweit auch für Werbetechnik wie Roll Ups, Planen und Werbeartikel verantwortlich.

„Seit Mitte 2019 konnten wir die HP Indigo 100K bereits ausführlich testen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch keinerlei Erfahrung mit einer HP Indigo gemacht. Unser Mutterunternehmen vertraut jedoch schon seit vielen Jahren auf die Qualität der HP Indigo Maschinen und auch uns hat die Technologie im Testlauf schnell überzeugt. So verliefen die Installation der Maschine, das Onboarding und die Trainings alle sehr erfreulich und ohne Schwierigkeiten ab“, so Klaus Sauer, Geschäftsführer Saxoprint GmbH. 

Ausschlaggebend für die Installation der HP Indigo 100K war die problemlose Integration der Maschine in den bestehenden hybriden Workflow und den Maschinenpark der Saxoprint GmbH. „In unserer hybriden Produktionsumgebung koexistieren Offset- und Digitaldruckmaschinen produktiv nebeneinander und ermöglichen uns so hohe Wertschöpfung und maximale Effizienz“, betont Sauer. Jeder Job, der hochgeladen wird, durchläuft bei Saxoprint einen automatisierten Datencheck und landet in Abhängigkeit von der Art des Auftrags und der anschließenden Weiterverarbeitung in einer Art Warteschlange. Nach Ablauf einer Wartezeit werden die Aufträge gebündelt und automatisch auf Form gesetzt. Die so entstandenen Sammelformen werden an die entsprechenden Verarbeitungspunkte übermittelt (Plattenkopie oder Digitaldruck) und gedruckt. „Die HP Indigo hat sich nahtlos in das System eingefügt und ergänzt die bestehenden Maschinen optimal“, freut sich Sauer. 

Darüber hinaus überzeugte die Druckqualität und die hohe Produktivität der HP Indigo 100K mit einem Druckvolumen von bis zu 6.000 B2-Bögen pro Stunde. Erweiterte Funktionen wie die Inline-Farbkalibrierung, die komfortable und unterbrechungsfreie Papierzuführung und -Abstapelung bieten zusätzlich ein Höchstmaß an Automatisierung. 

„Der Automatisierungsgrad entscheidet heute mehr denn je über die Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion“, so Sauer. „Daher optimieren wir den vollständigen Prozess laufend. Wir gehen davon aus, dass der Anteil an Produkten, die digital gedruckt werden, in Zukunft weiter wachsen wird. Mit der HP Indigo 100K sind wir dafür bestens gerüstet.“