Branchennews

drupa

Hochflexibel und effizient: technotrans zeigt Kühllösungen für die Druckindustrie

Auf der diesjährigen drupa vom 16. bis zum 26. Juni in Düsseldorf präsentiert die technotrans SE ihr vielfältiges Produktportfolio für verschiedene Druckverfahren. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen individuelle Kühlsysteme, die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in Einklang bringen. Dazu gehören unter anderem der neuentwickelte modulare Chiller für den Digital-, Flexo- und Offsetdruck sowie das Kombinationsgerät beta.c blue. Weitere Themenschwerpunkte sind der erweiterte Service und Luftkonditionierung. Darüber hinaus feiert das Unternehmen mit zwei Standpartys sein 50-jähriges Bestehen auf der Messe.

>>

AccurioLabel-Serie: Konica Minolta liefert 500. System aus

Die AccurioLabel-Serie von Konica Minolta wurde für kleine bis mittelgroße Etikettenkonverter entwickelt und bietet einen erschwinglichen Einstieg in den hochwertigen Digitaldruck. Sie unterstützt speziell die steigenden Marktanforderungen im Hinblick auf die Verwaltung und Realisierung von kleineren bis mittleren Auflagen in immer kürzeren Bearbeitungszeiten. Im Gegensatz zum konventionellen Flexo- und Offsetdruck können hochflexible Digitaldrucksysteme Aufträge wie den variablen Datendruck oder den Nummerndruck einfach und effizient verarbeiten.

>>

drupa

We print your world

Mit Digitalisierungslösungen, Produktinnovationen und einem komplett neuen Maschinendesign tritt Koenig & Bauer auf der größten Messe der Druck- und Medienbranche an: „Auf der drupa führen wir Kunden mit unseren neuesten Innovationen und Technologien zusammen“, verspricht Vorstandsvorsitzender Claus Bolza-Schünemann. Denn Koenig & Bauer verbindet. Das ist die zentrale Botschaft vor der Branchenleitmesse im Juni. „Die Druckwelt ist eine faszinierende Welt“, betont Bolza-Schünemann, „die Vielfalt der Lösungen des Drucks und der Weiterverarbeitung macht sie bunt. In diese Welt möchten wir die Messebesucher einladen.“

>>

Schwaches Jahr 2019 – Sorten entwickeln sich unterschiedlich

Das Jahr 2019 ist für die deutsche Papierindustrie unbefriedigend verlaufen. Die Branche stellte insgesamt rund 22 Mio. Tonnen Papier, Karton und Pappe her, 2,7 Prozent weniger als im Vorjahr. „Die Schere zwischen grafischen und Verpackungspapieren geht dabei immer weiter auseinander“, erklärte dazu der Präsident des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP), Winfried Schaur. Während Verpackungspapiere und -karton mit einem Plus von 0,7 Prozent noch ein leichtes Wachstum verzeichnen konnten, fiel die Produktion der grafischen Papiere 2019 um 8,3 Prozent. Verpackungspapiere machen mittlerweile 55 Prozent des Produktionsvolumens aus, grafische Papiere rund 32 Prozent.

>>

Braun Denk & Werk hebt Layflatbindung mit „Italian Binding“ auf ein höheres Level

Es gibt viele Druckhäuser, die für sich mit Kreativität oder Handwerkskunst werben. Eines der Häuser, auf das diese Kombination nahezu perfekt passt, ist Braun Denk & Werk aus dem baden-württembergischen Deggingen bei Stuttgart. Das Team um den Inhaber Holger Braun ist selbstbewusst genug, um eigene Printprodukte zu erschaffen, diese zu perfektionieren und erfolgreich auf Kundenwünsche anzupassen. Eines dieser Produkte ist die Layflatbindung „Italian Binding“.

>>

LogiMAT

+++ WICHTIG +++
LogiMAT 2020 abgesagt!

Die LogiMAT – 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement wird aufgrund einer behördlichen Anordnung abgesagt.

>>

FESPA

+++ WICHTIG +++
Veranstaltungen der FESPA 2020 verschoben!

Angesichts der rasanten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus COVID-19 auf dem europäischen Kontinent und in enger Absprache mit ihren nationalen Verbänden und den Ausstellern hat die FESPA heute beschlossen, die FESPA Global Print Expo 2020, die European Sign Expo 2020 und die Sportswear Pro 2020, die ursprünglich vom 24. bis 27. März auf dem IFEMA-Messegelände in Madrid stattfinden sollten, zu verschieben. Auf Basis der Rückmeldungen von Ausstellern wird die FESPA die Veranstaltungen nun auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Das genaue Datum und der Veranstaltungsort sind noch festzulegen.

>>

Investorensuche für die Service & Print Group Haberbeck gestartet

Mit dem Ziel einer nachhaltigen Restrukturierung der Service & Print Group Haberbeck wurde durch die Geschäftsführung in enger Abstimmung mit den gerichtlich bestellten Insolvenzverwaltern ein strukturierter Investorenprozess gestartet. Dieser betrifft sowohl die insolvente Druckhaus Haberbeck GmbH als auch die gleichfalls insolventen Gruppengesellschaften Vier plus Pro Graphik GmbH (Handelsmarketingagentur), Marktdienste Haberbeck GmbH (Fulfillment, Logistik) und ProWachter GmbH (Vertrieb Süddeutschland).

>>

Start frei für den Deutschen Verpackungspreis 2020!

Die Einreichungsphase für den Deutschen Verpackungspreis ist gestartet. Noch bis zum 15. Juni können Innovationen und beste Lösungen rund um die Verpackung bei der vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. (dvi) organisierten Leistungsschau eingereicht werden. Für 2020 stellt das dvi eine Reihe von Neuerungen vor, darunter die neue Kategorie „Digitalisierung“, neue Partner, mehr Awards und einen Sonderpreis. Der Wettbewerb ist materialübergreifend und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie.

>>

drupa

Baumer hhs auf der drupa

Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Anforderungen des Marktes an den industriellen Klebstoffauftrag hat Baumer hhs in enger Zusammenarbeit mit Kunden über die Jahrzehnte hinweg nicht nur sein Lösungsportfolio, sondern auch seine Serviceangebote sukzessive erweitert. Diese unterstützen Kunden heute weltweit auf vielfältige Weise, langfristig maximal effizient zu produzieren. Welche Optionen der weltweit führende Hersteller industrieller Klebstoffauftragstechnik und zugehöriger Qualitätssicherungssysteme seinen Kunden hier bietet, zeigt er unter dem Motto „Baumer hhs – Taking Care of your Investment“ auf der drupa 2020.

>>

Alles andere als oversized

Moderne Forschung benötigt immer kleinere und präzisere Bauteile. Auch in der Medizintechnik steigt die Bedeutung von Patienten-Spezifität, einem der Hauptargumente für additive Fertigung. Doch die Produktion von leistungsstarken Komponenten in Mikro- bis Mesogröße ist äußerst anspruchsvoll und lässt herkömmliche 3D-Druckverfahren schnell an ihre Grenzen stoßen. Genau das wollte das Gründerteam des Wiener Hightech- Unternehmens UpNano ändern. Das Ergebnis: Der NanoOne, ein ultraschneller hochauflösender 3D-Drucker, der nun eine neue Ära der additiven Mikrofertigung einläutet und selbst die Verarbeitung von lebenden Zellen ermöglicht. Der patentierte Prozess ist bis zu 100-mal schneller als der bisherige Marktstandard. Das ist ein entscheidender Aspekt, wenn es um biologische Anwendungen geht.

>>

+++ WICHTIG +++
Leipziger Buchmesse 2020 findet nicht statt

„Liebe Aussteller, Partner und Besucher,
schweren Herzens und mit großem Bedauern müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass die diesjährige Leipziger Buchmesse, die für den 12. bis zum 15. März geplant war, nicht stattfinden wird. Gleiches gilt für die im Verbund stattfindende Manga-Comic-Con und das Lesefest Leipzig liest. Die Entscheidung hat die Leipziger Messe gemeinsam mit der Stadt Leipzig in enger Absprache getroffen und wird von allen Beteiligten sehr bedauert.“

>>