Produktnews

Xeikon bringt SIRIUS-Technologie auf den Markt

Xeikon stellt eine neue Technologie für den Trockentoner-Digitaldruck vor. Die Kennzeichen der neuen Generation sind eine höhere Druckgeschwindigkeit, niedrigere Betriebskosten und eine weiter verbesserte Druckqualität. Die erste Digitaldruckmaschine, die auf dieser neuen Technologie basiert, wird ab Juni 2020 erhältlich sein.

>>

Billebeinos innovative E-Commerce-Verpackung kommt gut an und ist umweltverträglich

Die markanten E-Commerce-Verpackungen der Bekleidungsmarke Billebeino stoßen auf positive Kundenresonanz und erfüllen die wachsenden Anforderungen an Nachhaltigkeit. Das Design der Verpackungen, die Adara Pakkaus Oy im Digitaldruck aus weißem Kraftliner von Metsä Board herstellt, ändert sich je nach Thema der Kollektion. Der Digitaldruck ermöglicht wechselnde Motive bei optimierten Bestellmengen. Durch die hohe Weiße des Kraftliners wird eine erstklassige Farbwiedergabe erzielt. Das Material ist stabil und gleichzeitig leichtgewichtig und recycelbar, was es zu einer nachhaltigen Wahl macht.

>>

Neues Service-Programm: Canon ProCare speziell für Canon Colorado Kunden

Canon führt das neue ProCare-Service-Programm ein. Es wurde speziell für die Nutzer der R2R Digitaldrucker Canon Colorado 1640 und 1650 entwickelt. Es stellt die maximale Verfügbarkeit des Systems über schnelle Ersatzteillieferungen, vorbeugende Wartung und Remote-Support für die Hard- und Software sicher. Das senkt Ausfallzeiten noch weiter und steigert die Produktivität der mit UV-Gel-Technologie arbeitenden Systeme.

>>

Obility gibt seine neue Lagersteuerung für den Vertrieb frei

Obility hat die Funktionalität seiner gleichnamigen E-Business Print-Plattform um eine neue Lager- und Materialflusssteuerung erweitert. Die reine Browser-Anwendung für die Lagersteuerung mit mobilen Kommunikationsterminals erfordert bei Kunden keinerlei Installationen auf Geräten. Egal, ob Druckdienstleister mit Handhelds, Smart Phones, Tablets oder anderen mobilen Geräten arbeiten – die neue Lösung ist responsive und stellt deshalb ihre komfortabel bedienbare Oberfläche auf allen Geräten einheitlich dar.

>>

Neue Druckmaschine der Mediengruppe Vorländer ist eine Weltpremiere

Durch den Einsatz einer innovativen Zeitungsrotationsdruckmaschine kann die Mediengruppe Vorländer heute 45.000 Zeitungen pro Stunde mit geringerem Material- und Energieverbrauch drucken – nach eigener Aussage eine Weltpremiere! Für die erstmals in der Zeitungsproduktion eingesetzte Anlagentechnik erhielt das Unternehmen einen Zuschuss aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums. Unterstützt wurde es dabei durch die Finanzierungsberatung der Effizienz-Agentur NRW aus Duisburg.

>>

Heidelberg zündet Innovationsfeuerwerk im Bogenoffset für den digitalen Smart Print Shop

Ab April 2020 bringt die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die intelligenteste und automatisierteste Speedmaster aller Zeiten in Serie. Die komplett neu überarbeitete Prinect Press Center Generation mit dem neuen Speedmaster Operating System bringt Push to Stop-Funktionalität und die Prinect Cloudschnittstelle an jede Speedmaster. Mit vielen neuen digitalen Assistenzsystemen, wie dem Wash Assistant oder Intellirun am Wallscreen XL, wird das Prinect Press Center zum modernen, attraktiven Arbeitsplatz und versetzt den Bediener in die Lage, das Leistungspotenzial der Maschine kontinuierlich abzurufen.

>>

Canon ProStream 1000 überzeugt mit Zuverlässigkeit und erhöhter Rentabilität

Seit der Markteinführung und ersten Installation des Canon ProStreams 1000 im November 2017 wurden umgerechnet über zwei Milliarden DIN A4-Seiten auf dem digitalen Tintenstrahldrucksystem gedruckt. Das entspricht dem Druck von 12,8 Millionen Exemplaren des Romans „Harry Potter und der Stein der Weisen“ mit je 352 Seiten. Das Digitaldrucksystem etabliert sich somit laut Canon als „die am besten geeignete Lösung für eine breite Palette hochwertiger Anwendungen“.

>>

Riso präsentiert mit Valezus seine neue Marke für den Produktionsdruckmarkt

Mit Valezus präsentiert Riso seine neue Marke für den Highspeed-InkJetdruck. „Die neue Marke Valezus wurde speziell für unsere Aktivitäten im Produktionsdruck entwickelt. Unser vordringliches Ziel ist es, den Anwendern im Produktionsdruck durch unsere Maschinen einen besseren Workflow zu ermöglichen. Dafür bieten wir individuelle Lösungen und persönlichen Service, perfekt abgestimmt auf die unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden“, erklärt Atsumoto Yamamura, Managing Director der Riso (Deutschland) GmbH die neue Ausrichtung.

>>

Batterielose E-Paper mit NFC-Schnittstelle

Mit E-Paper-Karten, die über Near Field Communication (NFC) schnell und unkompliziert beschrieben werden können, verbannt die Kundisch GmbH & Co. KG Papier endgültig aus der Fabrik. Ob als Fertigungspapiere oder Spint-Schilder – die Einsatzgebiete der bis zu 4,2 Zoll großen Karten sind vielfältig.

>>

Metapaper bringt BLACK & WHITE auf den Markt

Die Online-Plattform Metapaper hat ein neues Feinstpapier im Programm: BLACK & WHITE in 300 g/m2. Der Karton besteht aus einem 150 g/m2 Papier in WHITE und einem 150 g/m2 Papier in BLACK die miteinander verklebt werden und damit einen 300 g/m2 Karton ergeben.

>>

RedButton, der Remotedruckberater

Maschinenstillstände sind kostenintensiv und zeitraubend. Drucktests müssen je nach Produkt vor der eigentlichen Produktion durchgeführt werden. Aktuell die COVID-19-Pandemie oder auch Krisen, Anschläge und andere Situationen in verschiedenen Ländern lassen nicht immer Reisen von Anwendungstechnikern zu den Kunden zu. Die für die Druckindustrie „einmalige Supportlösung“ von Schmid Rhyner unterstützt die Kunden auch in dieser Situation. RedButton heisst die neue innovative Online-Supportlösung.

>>

Siemens vernetzt Gesundheitsorganisationen mit Designern und 3D-Druckern für Produktion medizinischer Komponenten

Siemens stellt seine 3D-Druck-Platform Additive Manufacturing Network (AM Network) zur Bewältigung der Corona-Krise zur Verfügung und schließt seine Anlagen an, um bei Bedarf und Eignung benötigte Komponenten zu drucken. Unter Dauerbenutzung kommt es bei medizintechnischen und medizinischen Geräten zu Verschleiß, so dass Teile ersetzt werden müssen. Ziel der Initiative von Siemens ist es, einen schnellen und unkomplizierten 3D-Druck von Ersatzteilen wie Ventilatoren zu ermöglichen. Das AM Network verbindet Nutzer, Designer und 3D-Drucker. Das weltweit verfügbare Netzwerk deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab – von Upload und Simulation über die Prüfung der Designs bis hin zu Druck und Service.

>>