NEWS

(03.06.2020 / sbr)

VDMB trauert um Karl-Georg Nickel

Der Verband Druck und Medien Bayern trauert um Karl-Georg Nickel, der in der vergangenen Woche im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Über ein Jahrzehnt leitete Karl-Georg Nickel als Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Vorstandsmitglied die Geschicke des Verbandes. Mit Innovationskraft und Durchsetzungsstärke hat er die Entwicklung des VDMB zum modernen Dienstleister für seine Mitgliedsunternehmen maßgeblich geprägt.

Nickel hatte von 1998 bis 2011 die Geschäftsführung des VDMB inne und bekleidete zahlreiche weitere Funktionen, in denen er die Interessen der bayerischen Druckindustrie im Freistaat und auf Bundesebene mit viel Engagement vertrat. Er gestaltete die bayerische Medienpolitik aktiv mit und war gesuchter Gesprächspartner bei der erfolgreichen Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Bayern. So war er Sprecher des Innovationsnetzwerkes „Cluster Druck und Printmedien“, Mitglied des Medienrates der Bayerischen Landeszentrale für Medien (BLM) und Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des Bildungswerkes der Bayerischen Wirtschaft (bbw).

Christoph Schleunung, Vorsitzender des Verbandes Druck und Medien Bayern würdigt Engagement und Leistung des ehemaligen Hauptgeschäftsführers: „Mit Karl-Georg Nickel verlieren wir einen profilierten und über die Landesgrenzen hinweg geschätzten Interessenvertreter der bayerischen Druckindustrie. Er war ein Mensch mit visionärer Kraft, hoher Durchsetzungskompetenz und einer ausgeprägten Fähigkeit für das Netzwerken. Er hat Auftritt und Erscheinungsbild unseres Verbandes mit seiner Persönlichkeit über viele Jahre hinweg geprägt. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und den Angehörigen.“