NEWS

Belgische Exzellenz beim "Messenger"-Druck


Wir können auf die Druckqualität stolz sein, stellten Roularta Printing Geschäftsführer William Metsu und Produktionsmanager Peter Leroy auf der Drupa fest, die Messenger-Kundenzeitung von Manroland Web Systems in den Händen haltend. Produziert wurde sie bei Roularta im belgischen Roeselare.


Metsu lobte die Zusammenarbeit beim Messenger-Projekt. Die aktuelle Ausgabe des Messenger wurde auf drei Maschinen bei Roularta gedruckt, die jeweils durchdachte Papierwahl sorgt für optimalen Glanz. Eine Colorman 4-2, die 2009 mit ihrer außergewöhnlichen Konfiguration von 4 Bahnen, 4 Türmen und 4 Trocknern für Furore sorgte, druckte den Zeitungsteil. Der Umschlag des Produktkatalogs wurde mit 200 Gramm UPM Finesse auf einer Rotoman mit UV-Lack produziert, der Anblick eine echt brillante Erscheinung. Den Innenteil des Katalogs sowie die Luxus-Beilage druckte eine 72-Seiten-Lithoman. Für die Anzeigenmotive wurde 90 Gramm UPM Star gewählt, "für den maximalen Glanz der edlen Produkte im Muster", erklärt Metsu. Jetzt lässt sich der beeindruckende Maschinenpark bereits erahnen, in dem unter anderem noch eine 48-Seiten Illustrationsdruckmaschine und eine weitere Zeitungsdruckmaschine stehen.

Die erwähnte Colorman 4-2 ist für äußerst flexiblen Coldset- oder Heatsetdruck ausgestattet. William Metsuwar von Anfang an überzeugt: "Auf der Colorman mit Heatsettrockner erreichen wir annähernd die gleiche Qualität wie auf unseren reinen Heatsetmaschinen." Und er behielt Recht. Die Druckqualität stimmt, auch auf glänzend gestrichenen oder SC-Papieren, für Metsu ein entscheidendes Kriterium. Das Messenger-Paket, bestehend aus der Zeitung mit aktuellen Branchenartikeln, einem Druckmuster mit Luxusanzeigen im Heatsetdruck und dem Produktkatalog von Manroland Web Systems, kann bei Manroland Web Systems bestellt werden: regina.heider@Manroland-web.com

atz / 22.06.2012