NEWS

KBA Rapida 75E für finnischen Druckbetrieb


Die Druckerei Painotalo Seiska Oy in Iisalmi, einer Stadt mit 22.000 Einwohnern rund 500 km nordöstlich von Helsinki, entschied sich nach gründlicher Recherche und Prüfung vieler verfügbaren Produkte im gleichen Format für den Kauf einer Halbformat-Bogenoffsetmaschine KBA Rapida 75E.


Die Vierfarbenmaschine mit Lackturm und Auslageverlängerung soll im August nach Finnland geliefert werden. Wichtige Faktoren bei der Investitionsentscheidung waren die Qualität von Maschine und Druckprodukten, der Automatisierungsgrad und das Vertrauen zu KBA. Daneben war Painotalo Seiska Oy vom überaus positiven Feedback zur kleinen Rapida aus anderen Druckbetrieben sehr beeindruckt.

Geschäftsführer Henri Pietikäinen erläutert: "Unser Unternehmensleitbild war schon immer Qualität. Das heißt, bei allem, was wir tun, steht das Qualitätsdenken im Vordergrund. Bisher waren wir ein typi-scher Akzidenzdruckbetrieb, aber in der Zukunft wollen wir uns auf einige Marktsegmente spezialisieren. So gehörte auch die Investition in die Rapida 75E zu unserer neuen Strategie. Und es war uns wichtig, dafür den richtigen Partner zu finden, was uns mit KBA gelungen ist."

"Die Rapida 75E wird innerhalb nur weniger Monate die zweite in Finnland sein", freut sich Marcus Juselius, Direktor von KBA Nordic, über den jüngsten Verkaufserfolg. "Painotalo Seiska Oy nahm mit der Maschine einen Herstellerwechsel vor. Das heißt, wir haben einiges richtig gemacht." Painotalo Seiska Oy wurde im Jahr 1981 gegründet und produziert heute als Qualitätsdruckerei mit zwölf Mitarbeitern. Jeder Auftrag ist dabei wichtig und jeder wird mit der gleichen Sorgfalt bearbeitet.

atz / 13.06.2012