Druckspiegel - News

Grafisches Centrum Cuno verstärkt Führungsteam

In die Geschäftsführung des Grafischen Centrums Cuno GmbH&Co KG (GCC) ist zum 1. August 2022 Herr Thomas Keim (55) eingetreten. Keim wird gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Manfred Cuno sowie Geschäftsführer Christoph Kreiser die gesamte GCC-Unternehmensgruppe leiten.

>>

K

Bobst auf der K 2022

Mit zwei Open House-Events, die bei Bobst gleichzeitig stattfinden, gibt das Unternehmen noch mehr Interessenten die Möglichkeit, seine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Technik aus erster Hand zu sehen. Auf seinem Messestand (Halle 4/A39) auf der K 2022 (19. - 26. Oktober in Düsseldorf) unterstreicht Bobst mit Nachdruck, dass das Unternehmen bereit ist, Nachhaltigkeit in der Verpackungsindustrie Realität werden zu lassen.

>>

Druckindustrie irritiert über Rekordgewinne einzelner Unternehmen der Papierindustrie

Unlängst hatten einige Papierhersteller deutlich gestiegene Gewinne für die ersten beiden Quartale des Jahres 2022 vermeldet. So veröffentlichte UPM für seine Geschäftssparte UPM Communication Paper ein starkes Quartal: „Die Nachfrage nach grafischen Papieren war gut und Preiser­höhungen konnten den Anstieg der Inputkosten, insbesondere der extre­men Energiekosten, mehr als ausgleichen.“ UPM verweist selbst auf ein „erfolgreiches Margenmanagement“, das geholfen habe, in einer Zeit hoher Volatilität und inflationär ansteigender Inputkosten sowie heraus­fordernder Liefer- und Logistikketten hohe Erträge in allen Geschäfts­bereichen zu erwirtschaften. Für den weiteren Verlauf des Jahres er­wartet UPM „Rekordergebnisse“.

>>

Strukturiertes Angebot trifft gelebte Nachhaltigkeit

Der komplett neu gestaltete und überarbeitete Officekatalog von Berberich bietet einen umfassenden Überblick über das Büropapiersortiment von Berberich Papier und die große Produktwelt von Berberich Systems. Außerdem erhalten Interessierte wertvolle Informationen rund um die Themen Papier und Nachhaltigkeit. Der Katalog ist kostenlos unter marketing@berberich.de bestellbar oder steht zum Download unter www.berberich-papier.de bereit.

>>

FachPack

PackSynergy-Unternehmensnetzwerk auf der Fachpack in Nürnberg

Nach einem Jahr coronabedingter Pause ist die PackSynergy-Gruppe als europäisches Netzwerk mittelständischer, inhabergeführter Verpackungshändler wieder auf der Fachpack vertreten. Der Verbund präsentiert sich in Halle 6 Stand 211 mit allen 21 Mitgliedsbetrieben. Die Unternehmen Horna Verpackungen, Papier Liebl, Servisbal Obaly und Wepa Verpackungen zeigen dabei als Mitaussteller auch eigene, individuelle Verpackungslösungen.

>>

Hubert & Co wird Teil der Esser Gruppe

Markus Esser übernimmt zum 1. August 2022 den Traditionsbuchhersteller Hubert & Co und führt den Geschäftsbetrieb am Göttinger Standort fort. Die bisherige Geschäftsführerin Ramona Weiß-Weber und das bewährte Team in Produktion und Verwaltung bleiben in der neuen Konstellation erhalten und garantieren somit Kontinuität und Beständigkeit trotz Wandel.

>>

Epple Druckfarben AG: Andreas Köpnick ist neues Vorstandsmitglied

Die Epple Druckfarben AG, Neusäß, hat Andreas Köpnick (Foto) zum 01.08.2022 in den Vorstand berufen. Andreas Köpnick wird in seiner Vorstandsfunktion die kaufmännische Leitung, Einkauf, Personal und Recht verantworten. Gunther Gerlach, der bisher für diesen Bereich verantwortliche Vorsitzende des Vorstands, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen zum 31.07.2022 verlassen.

>>

Konjunkturtelegramm: Geschäftsklima bricht ein

Nachdem das Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche bereits im Juni rückläufig war, brach es im Juli ein. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex sank gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 11,8 Prozent auf den Stand von April ab. Der Index notierte mit 83,9 Punkten rund 20,6 Prozent unter seinem Vorjahresniveau. Die anhaltend hohe Inflation, hohe Energiepreise und die Möglichkeit einer kompletten Einstellung der Gaslieferungen aus Russland trüben die Geschäftserwartungen deutlich ein und schüren Sorgen vor einer Rezession.

>>

Game-Changer für die Etikettenproduktion

Die Tau RSCi, ein Etikettendrucker der Durst Group, feierte ihr Debüt auf dem amerikanischen Markt Mitte 2021 mit einer Installation bei Accu-Label in Fort Wayne, Indiana. Mit dieser Investition sollte in erster Linie die Umstellung vom Flexo- auf den Digitaldruck vorangetrieben werden. Ein Jahr später fällt das Urteil des Unternehmens überwältigend positiv aus.

>>

Étiquettes Pierre Foucher entscheidet sich für Screen L350 SAI S

Mit der Installation einer Screen L350 SAI S, seiner zweiten digitalen Etikettendruckmaschine, will das französische Unternehmen Étiquettes Pierre Foucher (EPF) sein Angebotsportfolio erweitern. EPF wurde 1920 gegründet und gehört wohl zu den ältesten Etikettendruckereien in Frankreich. Vor etwa zehn Jahr befand sich das Traditionsunternehmen mit etwa 20 Mitarbeitern in ernsten wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Doch dank der finanziellen Unterstützung der Unternehmungsgruppe Groupe Aixor, die EPF 2011 übernahm, konnte EPF das Blatt wenden und hat seinen Kurs geändert.

>>

Innovative Ideen werden belohnt: Koehler prämiert Mitarbeitervorschläge

Koehler-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter denken mit und bringen gerne ihre Ideen ein. Um das zu fördern, gibt es bei Koehler das Betriebliche Vorschlagswesen. Ziel ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin zu motivieren, bestehende Abläufe und Gegebenheiten zu hinterfragen und innovative Verbesserungsvorschläge zu entwickeln, die den Arbeitsalltag erleichtern oder Kosten einsparen.

>>

Metapaper wird 10 Jahre

Mit über 250 Gästen hat die E-Commerce Plattform Metapaper in Berlin und Stuttgart ihren 10-jährigen Geburtstag gefeiert und dabei das letzte und gleichzeitig erste Jahrzehnt der Firmengeschichte Revue passieren lassen. Im Jahr 2012 ist Metapaper mit einem einfachen, kuratierten Angebot an weißen Papieren gestartet, das „10-Bogen-weise“ über Europas ersten offenen - damals nur deutschsprachigen - Web-Shop vertrieben wurde. Ein Merkmal damals wie heute war die Preistransparenz, die in den Anfangsjahren auf viel positive Resonanz bei innovativen Druckereien, aber auch auf Widerstand bei der ein oder anderen traditionellen Druckerei stieß.

>>