NEWS

(14.09.2020 / sbr)

Canon Software uniFlow online und A4 Bürosystem-Portfolio erweitert

Canon aktualisiert seine Dokumentenverwaltungs-Software uniFlow online sowie die erfolgreichen imageRunner Advance und i-Sensys Druck- und Multifunktions-Serien. Damit trägt das Unternehmen den neuesten Marktentwicklungen und Kundenanforderungen Rechnung. Effizienz, Produktivität und besonders Mobilität - Drucken von überall nach überall - stehen dabei im Vordergrund. Auch dies ist eine Reaktion auf die „Homeoffizifierung“ der Arbeitswelt.

Die neuesten Updates von uniFlow online, der Cloud-basierten Output-Management-Lösung von Canon, bieten neue Möglichkeiten. Die integrierte Automatisierung ist ideal für Unternehmen, die produktivere Dokumenten-Workflows über mehrere Standorte hinweg benötigen und macht das Verwalten von Dokumenten über die Cloud noch einfacher. uniFlow online 2020.2 reduziert den Verwaltungsaufwand und eliminiert Fehlerquellen, spart somit wertvolle Geschäftszeit und -ressourcen.

Diese neueste Version der Software bietet eine neue “Filing Assist–Funktion“ für das gesamte imageRunner Advance DX-Portfolio, eine innovative Lösung zur automatisierten Identifikation und Ablage gescannter Dokumente. Details des Scans, wie beispielsweise der Dokumententyp oder der Unternehmensname, werden digital extrahiert und sofort an der richtigen Stelle in der Cloud benannt und gespeichert. Mithilfe des maschinellen Lernens kann der Software auch beigebracht werden, gängige Geschäftsdokumente zu erkennen, um beim nächsten Mal eine schnellere automatische Ablage zu unterstützen.

Erweiterung des Portfolios um neue A4-Serien imageRunner Advance DX und i-Sensys X

Die im Frühjahr 2020 vorgestellt A3-Serie des imageRunner Advance DX-Portfolios wird jetzt durch neue A4-Serien erweitert: die C477-Serie, C257/C357-Serie und 717/617/527-Serie. Der geringe Platzbedarf dieser A4-Modelle bietet größere Flexibilität innerhalb einer Bürosystem-Flotte, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen. Die neuen Serien eignen sich perfekt als Abteilungssystem für kleine und mittlere Unternehmen, oder für die Zusammenarbeit in Bürogemeinschaften – sogenannten Coworking Umgebungen.

Einheitliche Firmware-Plattform unterstützt Innovationen

Die gesamte imageRunner Advance DX-Reihe profitiert nun auch vom 3.11-Update der Unified Firmware Platform. Insbesondere die Kompatibilität mit dem Universal Print Dienst von Microsoft bietet neue Möglichkeiten, Drucker bzw. ganze Flotten mit geringerem IT-Aufwand zu managen. Die einheitliche Firmwareplattform ist das Herzstück aller imageRunner Advance DX-Systeme und ermöglicht regelmäßige Upgrades der Technologie – auch bei bereits installierten Systemen.