NEWS

(13.12.2019 / sbr)

DATEV druckt für 15 IHKs Sichtausweise

Die Idee eines Sichtausweises für Auszubildende stößt bei zahlreichen Industrie- und Handelskammern auf Interesse. Das wurde auf dem ersten AzubiCard-Projekttag deutlich, der von der IHK Trier ins Leben gerufen wurde und am 21. November erstmals stattfand. Vertreter von rund 40 Kammern aus ganz Deutschland nahmen an der Veranstaltung teil. Die Produktionszahlen des Druck-, Logistik- und Servicezentrums der DATEV (DLSZ) unterstreichen diesen Eindruck: 250.000 Azubiausweise wurden dort seit September vergangenen Jahres produziert.

Als erster Kunde ließ die IHK Nürnberg für Mittelfranken Ausweise in Scheckkarten-Qualität für ihre Auszubildenden drucken. Mittlerweile zählen auch die IHK Trier und 13 weitere Kammern zu den Kunden des DLSZ.

Sobald die zuständige IHK die gültigen Ausbildungsverträge der Betriebe erhalten hat, wird der Ausweis bei DATEV produziert und anschließend an die Azubis verschickt. Die Vorderseite der Karte kann von den IHKs mit verschiedenen Daten personalisiert und veredelt werden. Neben einer Unterschriftenzeile zählt unter anderem auch ein individueller QR-Code zu den vielfältigen Personalisierungsmöglichkeiten. Durch Scannen des Codes können sich die Azubis unter anderem online zu ihren Prüfungen anmelden, ihre Prüfungsergebnisse abrufen und die Kontaktdaten ihres IHK-Ansprechpartners einsehen.

Noch mehr Komfort mit DATEV MyPrint

Um den Bestellvorgang für die Kammern künftig noch angenehmer zu gestalten, arbeitet DATEV aktuell an dem Bestellportal DATEV MyPrint. Über den Druckshop können die IHKs das Design ihrer AzubiCards festlegen und die Ausweise mit den gewünschten Daten personalisieren. Anschließend werden die Informationen an das DLSZ für den Druck übermitteln.

Umfangreiche Vergünstigungen für Azubis

Ähnlich wie bei einem Studentenausweis erhalten Auszubildende gegen Vorlage der Azubiausweise bei zahlreichen Unternehmen und Einrichtungen Vergünstigungen. Dazu zählen unter anderem verbilligte Eintritte in Schwimmbäder, Fitness- und Freizeiteinrichtungen sowie Nachlässe für Restaurantbesuche und Prüfungsvorbereitungskurse.

Interessierte IHKs können sich bei fachlichen Fragen gerne an Christian Kulhanek, Projektleitung Digital und Print Solutions DATEV eG, wenden: telefonisch unter 0911 319 46889 und per Mail unter christian.kulhanek@datev.de.