NEWS

Smart Living


Fitnesstracker, intelligente Arzneimittelverpackungen, aufklebbare Solarfolien oder stufenlos dimmbare Fenster: Das sind nur einige Anwendungsbeispiele, die unter dem neuen Fokusthema Smart Living zusammengefasst werden. Damit zeigt die LOPEC, internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik, welche Innovationsmöglichkeiten die gedruckte Elektronik den unterschiedlichsten Branchen bietet. Die LOPEC findet vom 24. bis 26. März 2020 in München statt.


„Mit Smart Living zeigen wir die bemerkenswerte Bandbreite von Produkten und Anwendungen gedruckter Elektronik, die unseren Alltag einfacher, intelligenter und auch umweltfreundlicher machen“, sagt Barbara Ismaier, Projektleiterin der LOPEC bei der Messe München. Unter das neue Fokusthema fallen Entwicklungen aus den Bereichen Medizin, Pharma, Sport und Umwelt. So zum Beispiel Wearables, Sensoren, intelligente Verpackungen, organische Photovoltaik (OPV) sowie Anwendungen im Bereich intelligenter Haustechnik (Smart Home).

Neue Perspektiven für das Bauen von Morgen

Gedruckte Elektronik erschließt in der Gebäudetechnik und Architektur zunehmend neue Möglichkeiten. „Das Haus von morgen wird durch die zunehmende Integration von Elektronik intelligent. Gedruckte Sensoren sind dünn, energieautark und können unsichtbar integriert werden. In Gebäuden messen diese Sensoren zum Beispiel Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und -qualität oder erkennen sogar gefährliche Gase. So können sie für eine bessere und ökonomische Steuerung des Raumklimas eingesetzt werden, beziehungsweise die Sicherheit erhöhen“, erklärt Dr. Klaus Hecker, Geschäftsführer der OE-A (Organic and Printed Electronics Association).

Für die nachhaltige Energiegewinnung bietet die gedruckte Elektronik neue Ansätze. OE-A Mitglied Heliatek hat beispielsweise organische Photovoltaikfolien für Gebäudedächer und -fassaden entwickelt, die in vielfältigen Geometrien hergestellt werden können. So ist eine nahtlose Integration in das Gebäude möglich.

Auch im Bereich Smart Home kommt gedruckte Elektronik vermehrt zum Einsatz. Selbstdimmende Fenster erlauben ein stufenloses Wechseln, von Transparenz bis zu voller Verdunkelung. Und Sensoren in Fußböden und Wänden machen diese „intelligent“, da so beispielsweise Besucherströme in öffentlichen Gebäuden gemessen werden können.

Weiterentwicklung gedruckter Elektronik: Medizin-, Pharma- und Sport- Branche setzt starke Impulse

Die drei Industriezweige sind starke Treiber der neuen Technologie. In der Medizin wie auch im Sport helfen beispielsweise ultraflache und flexible Körpersensoren beim Messen und Überwachen von Körperfunktionen. Sie ermöglichen so ein Rund-um-die-Uhr-Monitoring von Patienten oder erfassen wichtige Daten zur Leistungsverbesserung im Sport. So auch der Smart Health Patch, den die drei Unternehmen Byteflies, Henkel und Quad Industries gemeinsam entwickelt haben. Der Vorteil: Der Smart Health Patch liefert wesentlich mehr Informationen und Erkenntnisse als bereits vorhandene Wearables wie Smartwatches. Zusätzlich zur Herzfrequenz protokolliert der aufklebbare Patch kontinuierlich Bewegungen, Elektrokardiogramme, Atmung sowie den maximalen Sauerstoffverbrauch und die Herzfrequenzvariabilität, die die allgemeine Fitness und das Stressniveau des Körpers anzeigt.

Pharmahersteller entwickeln zudem elektronische Labels für intelligente Arzneimittelverpackungen. So geben aufgedruckte NFC-Labels unter anderem Auskunft über Inhaltsstoffe, Haltbarkeit oder ob die Kühltemperatur eingehalten wurde oder erinnern den Patienten an die Einnahme des Medikaments.

Mit dem Fokusthema Smart Living zeigt die LOPEC damit, wie Produkte und Anwendungen mit gedruckter Elektronik in den Alltag einziehen und diesen vermehrt einfacher, intelligenter und umweltfreundlicher machen. Das zweite Fokusthema ist wie im vergangenen Jahr Mobility und fasst darunter Entwicklungen aus den Bereichen Automotive, Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau zusammen.

Einen umfassenden Überblick zur gesamten Wertschöpfungskette der gedruckten Elektronik – von der Forschung über die Entwicklung bis hin zur konkreten Anwendung – erhalten Interessierte auf der LOPEC. Die führende Fachmesse und wichtigster Kongress für gedruckte Elektronik findet jährlich im ICM, Internationales Congress Center München statt.

sbr / 30.10.2019